Der Fluss-(Bach)namen "Ichte"

4 Antworten [Letzter Beitrag]
hb
User offline. Last seen 4 Jahre 6 Tage ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 27.02.2007
Beiträge: 6

Hallo miteinander!

Es gibt da einen Bach im Südharzgebiet mit dem Namen "Ichte", er liegt nördlich der "Sethe" und "Helme". Kann mir jemand etwas zur Herkunft des Namens sagen?

User offline. Last seen 11 Stunden 50 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4416

hb schrieb:

Hallo miteinander! Es gibt da einen Bach im Südharzgebiet mit dem Namen "Ichte", er liegt nördlich der "Sethe" und "Helme". Kann mir jemand etwas zur Herkunft des Namens sagen?

 

Hallo,

Zitat von Prof. Udolph Uchta, Ichte:

Der Uchter Mühlenbach, offenbar ein alter Flussname, zu vergleichen mit dem Flussnamen "Ichte" bei Nordhausen. Es ist ein komplizierter, alter Flussname aus germanisch "Uchta, Ukta", zu einer alten Wortwurzel "ueg-, ug-" ("feucht, netzen") gehörend, bezeugt in Wörtern wie griechisch "hygros" für "feucht", altisländisch "vokr" für "feucht", niederländisch "wak" für "feucht, nass", englisch "wake" für "Kielwasser".

Der ON Uchte ist wahrscheinlich vorgermanisch, also indogermanischer Herkunft mit einem Alter von mindestens 3.000 Jahren.

hb
User offline. Last seen 4 Jahre 6 Tage ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 27.02.2007
Beiträge: 6

Vielen Dank für die Auskunft, in einer kleinen heimatkundlichen Schrift hatte ich vor Jahren mal gelesen, dass "Ichte" ein illyrischer Name sein sollte. Da deren Siedlungsgebiet aber viel weiter südlich liegt, passt indogermanisch besser.

User offline. Last seen 1 Jahr 16 Wochen ago. Offline
engagiertModerator
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 124

Hi HB,

die Illyrer... zur Mitte des letzten Jahrhunderts führte v.a. der Sprachwissenschaftler Hans Krahe viele geografische Namen auf illyrisches Sprachgut zurück. Grundsätzlich gab es auch eine Verwandtschaftsbeziehung zw. vielen dieser Namen. Er selbst erkannte aber bald, dass sie nicht illyrischen Ursprungs sein können, sondern aus einer vor-einzelsprachlichen Zeit stammen mussten, eben indo-germanisch waren.  Krahe selbst stellte das 1964 richtig.
Leider hatte sich eine Tendenz viele Namen als Illyrisch erklären zu wollen, da schon verfestigt und fand eingang in viele Publikationen.

LG

User offline. Last seen 1 Jahr 1 Woche ago. Offline
Beigetreten: 15.01.2007
Beiträge: 77

Hallo,

Sethe: ist das vielleicht sicht, seicht?

Helme: steckt darin vielleicht Holm, Insel, oder Quelle?

Ichte, Uchte ist sehr altertümlich. Vielleicht besteht Verwandtschaft

zu polnisch is´c´: gehen, laufen?

Man müsste die Geografie dieser Täler üntersuchen!