16.Jun.2004

Literaturtipps

Einige empfehlenswerte Werke zu Vor- und Familiennamen finden Sie im Folgenden. Teilweise sind die Literaturangaben zu abebooks verlinkt, dort können Sie nähere Informationen beziehen oder Bücher bestellen.

Einen exzellenten Überblick und Einstieg ins Thema Familiennamen bietet Kunzes dtv-Atlas Namenkunde .
Mit interessanten Beispielen und vielen Karten werden Entstehung von Familiennamen und sprachliche Veränderungen anschaulich und allgemeinverständlich dargestellt. Darin enthalten sind auch Hinweise auf regionale Familiennamenbücher, die Ihnen sicher helfen, wenn die folgenden Standardwerke versagen.

 
Autor:

Titel:

Stichwörter:
Erstausgabe
Signiert

Deutschen Familiennamen

Zur Erklärung von deutschen Familiennamen sollten v.a. folgende Werke zu Rate gezogen werden:

Deutsche Vornamen

Für deutsche Ruf- und Personennamen sind die folgenden Bücher empfehlenswert:

Fremdsprachliche Namen

Für slawische Familienamen führt kein Weg vorbei an:

  • Rymut: Nazwiska Polaków; in polnischer Sprache, aber mit Hilfe eines Wörterbuchs schnell verständlich.
  • Svoboda: Staroceská osobni jména a naše prijmeni; ist der Standard für tschechische Familiennamen

Belgische und französische Familiennamen sind in

  • Debrabandere: Verklarend Woordenboeck van den Familiennamen in Belgie en Noord-Frankrijk

erläutert.

Falls alles nichts hilft und sie glauben, Sie suchen nach einem deutschen Namen oder wenn Sie vermuten, altes Wortgut in Ihrem Familiennamen vorgefunden zu haben, wird sich evtl. ein Blick in das umfassende deutsche Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm aus dem Jahre 1854 lohnen. Das gibt es inzwischen auch im Internet. So manches Wort, das längst vergessen ist, können Sie darin entdecken.