Familienname "Hanz"

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 4 Jahre 42 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 07.02.2015
Beiträge: 6

Guten Abend,

vielleicht kann mir auch noch jemand bei dem Familiennamen "Hanz" helfen, wo kommt der her? Was könnte er bedeuten?

Danke

User offline. Last seen 2 Tage 9 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4558

hessling schrieb:

Guten Abend, vielleicht kann mir auch noch jemand bei dem Familiennamen "Hanz" helfen, wo kommt der her? Was könnte er bedeuten? Danke

 

Hallo,

zum Fam. Nam. Hanz sind in D rund 160 Einträge in 61 vers. Landkreisen verz.. Die Meisten in RP (Westerwaldkreis, Kusel usw. ).  

Weitere im Saarland, NW, BW, BY usw..

In LX, den NL, I, F sind eine Einträge verz..

In BE und der CH sind es drei Einträge. In A rund 10 Einträge. In PL noch zwei Einträge und in der Tsch. –Republik drei Einträge.

Als Rufname Hanz, in D (stand 1998) noch rund 12 Einträge.

Aus dem Rufnamen Hans, haben sich div. Schreibweisen entwickelt z.B. Hanze(l), Hanns, Hanss, Hanzen, Hanzens, Hänze, Hantz,  usw..

Die Frage ist wieder, woher stammten die Vorfahren.

In D ist Hanz auch Hänze eine Kf./ Mundarliche von Hans (Kf. von Hannes bzw.  Johannes).

Im Sorbischen Hanzo= Hans:

Z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Hanzo_Lehmann

Dem Fam. Nam. Hanz kann auch eine Poln. Etym. zugrunde liegen. Hanz zu/wie Poln.-  Hancz Hansch/Hannes bzw. Hans bzw. Johannes.

Evtl. noch zu/von mhd. hans(e) (ahd. hansa) = Gruppe, Gefolge, Schaar. Was hanse für eine Bt. hatte bzw. teilw. noch immer hat kann man im WB nachlesen:

Hanse= Bezeichnung für den norddeutschen Städtebund,  zur Wahrung gemeinsamer kommerzieller und politischer Interessen. Mnd. hanse, hense, mnl. hanse= Hansische -Genossenschaft, Zusammengehörigkeit der hansischen Kaufleute im Ausland, das gemeinsame Recht, durch das die Mitglieder gebunden sind (14. Jh.). Zuvor  Gemeinschaft der Kaufleute im Ausland, Abgabe, Gebühr, städtische Gilde, Zunft’ (12. Jh.). Diese Bedeutung entwickelt sich im flandrisch-niederrheinischen Handelsraum nach ahd. hansa, got hansa= Kriegerschar, Gefolge (9. Jh.). Mlat. hansa =Handelsabgabe, -recht, Vereinigung von Kaufleuten. Die Herkunft ist ungeklärt. Trier in: PBB 66 (1942) 234 ff. vermutet eine Bedeutung  Opfergemeinschaft und zieht lat. cēnsēre ‘schätzen, meinen, abstimmen’ und ie. *k̑ens- ‘feierlich sprechen, verkündigen’ heran. Besser Bammesberger Beitr. z. Aengl. (1979) 83, der von germ. *hans(s)ō ‘das Zusammenfassen, Gruppe’ ausgeht (zu germ. Henþan= fangen, ergreifen, verwandt mit Hand. Heute steht latinisiert Hansa in Bezeichnungen für Institutionen (Hansabund, Lufthansa) oder als Qualitätssymbol (Hansaplast). Hansestadt = Mitglied des Städtebundes der Hanse (14. Jh).

Im Schwäb.- WB bt. hanzen= jemanden verhänzeln.

Als Rufname (in D) z.B. verz. a. 1421 - Januar:  Der Dresdner Hanz Czugk errichtet den ersten Kretzscham……

http://www.wilsdruff.de/show_site.php?id=50

Gen.- Einträge zum Familiennamen Hanz: z.B. a. 1643 Binzen, Baden/D. Oder 1701 Zweibrücken, Bayern/D.