Rhoshandiatellyneshiaunneveshenk Koyaanisquatsiuth

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 3 Tage 20 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4545

Das ist (war?) dem Guinnessbuch zufolge der längste durch eine Geburtsurkunde zertifizierte Vorname der Welt. Die Familie Williams, wohnhaft in Beaumont, Texas, schenkte ihn ihrer Tochter.

Tolles "Geschenk"...........Etym. unbekannt………………..

Beigetreten: 02.02.2015
Beiträge: 2

Ein ganz schön sperriger. Name. Die Eltern haben ihrem Kind damit sicher keinen Gefallen getan. Als Geschenk kann man das m. E. nicht bezeichnen...

So viel Platz ist auf den meisten Formularen nicht...und die Umwelt wird ihn sich sicherlich nicht merken können. Es wird auf einen Spitznamen hinauslaufen, der dann meist gewöhnlicher klingt  als die Langversion, damit ist die EInzigartigkeit wieder aufgehoben... :)

User offline. Last seen 3 Tage 20 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4545

AnnaliebtViljami schrieb:

Ein ganz schön sperriger. Name. Die Eltern haben ihrem Kind damit sicher keinen Gefallen getan. Als Geschenk kann man das m. E. nicht bezeichnen...So viel Platz ist auf den meisten Formularen nicht...und die Umwelt wird ihn sich sicherlich nicht merken können. Es wird auf einen Spitznamen hinauslaufen, der dann meist gewöhnlicher klingt  als die Langversion, damit ist die EInzigartigkeit wieder aufgehoben... :)

 

 

Hallo,

……und als ich diesen Artikel in einer US-Zeitung gelesen hatte, fragte ich mich (unteranderem auch) mit welchem Namen die Eltern des Kindes, ihr Kind wohl gedenken zu nennen bzw. anzusprechen bzw. zu "rufen". Vielleicht  mit einer Kurzform wie RK……