Domschke

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 6 Jahre 38 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 02.02.2014
Beiträge: 1

 

 

Hallo Namensforscher,

mich interessiert, wo der Familienname Domschke herkommt.

Verschiedene Quellen verweisen auf ein russisches Adelsgeschlecht mit dem Namen 'Domaschke' oder dem slawischen Rufnamen 'Domaslav', wobei auf die Bedeutung "Heim = Dom" verwiesen wird. Ist das richtig? Russisch oder slawisch? Und wo und wann tauchte der Name in seiner heutigen Schreibweise das erste Mal auf?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

User offline. Last seen 4 Tage 29 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

 

O.dette schrieb:

Hallo Namensforscher, mich interessiert, wo der Familienname Domschke herkommt.Verschiedene Quellen verweisen auf ein russisches Adelsgeschlecht mit dem Namen 'Domaschke' oder dem slawischen Rufnamen 'Domaslav', wobei auf die Bedeutung "Heim = Dom" verwiesen wird. Ist das richtig? Russisch oder slawisch? Und wo und wann tauchte der Name in seiner heutigen Schreibweise das erste Mal auf? Vielen Dank für Eure Hilfe.

 

Hallo,

in D ist der Name Domschke, in 92 vers. Landkr., rund 300 mal verz.. Dies ergibt rund 800 Namenträger. Die Meisten im Landkreis Bautzen (SN), BB, Dresden usw..

Zu Tomschke sind es rund 50 Einträge in 11 vers. Landkr.. Die Meisten im Landkreis Kamenz (SN).

Zu Thomschke rund 200 Einträge in 65 vers. Landkr.. Die Meisten im Landkreis Kamenz (SN).

Der Name DOMSCHEK , Domsch(ke), Domske, hat unters. Etym..

Der poln. Namenforscher Prof. Rymut verw. beim Namen Domschky, Domski  zu Demski bzw. Dembski, Dembsky: und schreibt dazu:  poln. Debski (Dębski) oder Dabski (Dąbski) zu/von dem ON Dąb, Dąbie, Dębski mehrmals in Polen), mit dem Suffix –ski oder von dem ON Dębsk (Zentrapolen) mit Pardigmanwechsel. Die emb-Schreibung entspricht der polnischen Aussaprache. Der Rufname Dąbski ist bereits im Jahre 1358 belegt.

 

(Th) Domschke= salw. Kf. vom Rufnamen Thomas und/oder Domaslav(w) (slaw. dom=Haus, slav(w)a= Ruhm, Ehre). Name gebildet mit poln./slaw. dom.

Verschiedene Quellen verweisen auf ein russisches Adelsgeschlecht.

Dass der Name Domschke einen Adlig.-, oder Russ.- "Hintergrund" hat, davon ist mit nichts bekannt.

Domski, die Grafen ron. Ein vornehmes polnisches, auch in der Provinz Posen begütertes Geschlecht.

http://sho.rtlink.de/pre/Domski

Und wo und wann tauchte der Name in seiner heutigen Schreibweise das erste Mal auf?

Wann und wo der Name das erste mal "auftaucht"; keine Ahnung. Verz. ist der Name ca. im 17-18 (19) Jh. in SN oder BB usw.. Z.B. ist ein Johann Gottfried Domschke,1805, in Spremberg, Brandenburg verz...

Und unter: Die Kirchenbücher im Königreich Sachsen, habe ich nachgelesen, dass die älteren seit 1672 vorhanden gewesenen Kirchenbücher 1813 während der Schlacht bei Bautzen verbrannt seien. Zwei noch ältere Kirchenbücher, 1575 und 1642 beginnend, sollen beim Rate zu Bautzen aufbewahrt und noch 1726 vorhanden gewesen sein.

Ob diese Angaben korrekt sind, kann ich nicht beurteilen.

Kirchenbücher:

http://www.genealogienetz.de/reg/SAC/sac-d.html

http://www.bggroteradler.de/?p=847