Hölzl - Hausübung Nachname woher?

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 4 Jahre 24 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 29.11.2014
Beiträge: 2

Hallo,

ich bin neu hier! Ich muss als Hausübung eine Namensforschung durchführen!

Bei meinem Vornamen ist es ja einfach gewesen, jedoch tu ich mir beim Nachnamen/Familiennamen schwer!

Ich selber komme aus Oberösterreich (nähe Linz), mein Nachname ist "Hölzl", ich habe schon einmal gehört, dass es eine Mischung ist, bzw. dass es damals (vielen Jahren) einen Grafen gegeben haben sollte, welcher ebenfalls diesen Namen trug. Außerdem wurde mir von meiner Tante gesagt dass "Hölzl" Bayrisch ist.

Was wisst Ihr zufällig darüber?
(Fam.-stammbaum ist bei mir schwer herauszufinden)

 

danke!

User offline. Last seen 2 Tage 17 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4545

dan-blue schrieb:

Hallo, ich bin neu hier! Ich muss als Hausübung eine Namensforschung durchführen! Bei meinem Vornamen ist es ja einfach gewesen, jedoch tu ich mir beim Nachnamen/Familiennamen schwer! Ich selber komme aus Oberösterreich (nähe Linz), mein Nachname ist "Hölzl", ich habe schon einmal gehört, dass es eine Mischung ist, bzw. dass es damals (vielen Jahren) einen Grafen gegeben haben sollte, welcher ebenfalls diesen Namen trug. Außerdem wurde mir von meiner Tante gesagt dass "Hölzl" Bayrisch ist. Was wisst Ihr zufällig darüber? (Fam.-stammbaum ist bei mir schwer herauszufinden) danke!

 

Hallo,

alleine in D ist der Name Hölzl rund 1000 mal eingetragen. Die Meisten davon, wie bereits erwartet, in BY.

In A sind es eben so viele Einträge.

Ein sehr bekannter Namensträger war Johann (Hans) Hölzel (Falco) aus A.

Zu Hölzel sind es dann rund 1200 Einträge 291 Landkreisen.

Mundartlich Hölzl (Diminutiv) zu Holz, dies wiederum zu Gehölz. Mhd. hölzelin= ein kleines Stück Holz. Ein Hölzlein= ein kleiner Wald.

Hölz(e)l ist ein Wohnstätten. Mit dem Hinweis auf eine Waldlage. Zu/von mhd. hölzel = Wäldchen, Hölzchen. Oder Hkn. zu ON wie Hölzle. Teilweise auch ein Übername f. einen hölzernen, ungeschickten Menschen. Teilw. auch ein Hofname/ON. Hölzl-Hof, Hölzlhof,  So z.B. im Süd-Tirol,. Oder Hölzlhof in Oberösterreich und BY.

Belegt ist der Fam. Nam. bereits a. 1352 in der Form/Schreibweise Hölzel.

Hölzl ist, wie Deine Tante richtig sagte, mundartlich Bay.-Österr. bzw. Oberdeutsch.

Noch kurz zum Grafen. Auch wer den Fam. Nam. Graf trägt, der hatte mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit keinen Grafen als Vorfahren; dies ist mehr Wunschdenken.  Der Name geht meist auf das Verhalten, Benehmen dieses Namenträgers zurück und nicht auf dessen Adlige-Hk. und ist ein Übername. Und wenn es diesen Grafen wirklich gegen haben sollte, so wird sich Hölzl auf seinen Charakter bezogen haben; eben ein "holziger"  Mensch.

User offline. Last seen 4 Jahre 24 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 29.11.2014
Beiträge: 2

haha ^^ also bin ich intelligent wie ein Stück Holz! :D

ich danke für die schnelle Antwort!