Mira

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 5 Jahre 4 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 01.09.2013
Beiträge: 9

Guten Morgen,

Ich suche nach der Herkunft bzw verteilung des namen Mira.

Ich arbeite mit verschiedenen Seiten für meine Ahnenforschung und stellte gestern fest, das von ca 16000 Mira, 11000 aus Spanien waren, etwa 60 aus Portugal, 2700 aus Frankreich und wenigere dann verteilt auf Belgien und Algerien, Marokko.

Mein Problem dabei ist aber, das ich Einen Männlichen Vorfahren habe, der zumindest seine Kinder in Bromberg- Schleusenau gezeugt/geboren hat. Über diesen Vorfahren weiß ich nichts, weil das Königsberger Archiv leider niemanden mit dem namen Mira gefunden hat.

Die seite mit der ich arbeite konnte mir auch natürlich anzeigen ob es treffer in Polen gab, aber leider gar nichts, nicht einmal einer.

Ich gehe dank der Zahl von einem Spanischen ursprung aus, auf einer Website fand ich auf Englisch auch einen Hinweis der mir aber dennoch nicht genau genug war, zzmindest stand da ein Galician and Portuguese,

Wenn ich das anhand der Zahlen aber sehe, kommt Portugal da aber eher hinten weg.

Die Arabischen staaten haben den namen dann, wenn ich das richtig sehe, dann wohl aus Kolonialen Zeiten und die Franzosen dann wohl weil sie eben das Nachbar land sind.

Bei Fragen einfach Schreiben, ich bin gespannt ob Sie nähere Infos für mich haben. Ich wäre für jede Information dankbar.

Nachtrag:

Auch auf anderen Seiten sind es Weit überwiegend Spanier mit dem namen bzw Lateinamerika inbegriffen.

In Polen hab ich nun " Ergebnisse gefunden und auch in Deutschland 2.

Liebe grüße

Petite

User offline. Last seen 2 Tage 5 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4582

petite schrieb:

Guten Morgen, Ich suche nach der Herkunft bzw verteilung des namen Mira. Ich arbeite mit verschiedenen Seiten für meine Ahnenforschung und stellte gestern fest, das von ca 16000 Mira, 11000 aus Spanien waren, etwa 60 aus Portugal, 2700 aus Frankreich und wenigere dann verteilt auf Belgien und Algerien, Marokko. Mein Problem dabei ist aber, das ich Einen Männlichen Vorfahren habe, der zumindest seine Kinder in Bromberg- Schleusenau gezeugt/geboren hat. Über diesen Vorfahren weiß ich nichts, weil das Königsberger Archiv leider niemanden mit dem namen Mira gefunden hat. Die seite mit der ich arbeite konnte mir auch natürlich anzeigen ob es treffer in Polen gab, aber leider gar nichts, nicht einmal einer. Ich gehe dank der Zahl von einem Spanischen ursprung aus, auf einer Website fand ich auf Englisch auch einen Hinweis der mir aber dennoch nicht genau genug war, zzmindest stand da ein Galician and Portuguese, Wenn ich das anhand der Zahlen aber sehe, kommt Portugal da aber eher hinten weg. Die Arabischen staaten haben den namen dann, wenn ich das richtig sehe, dann wohl aus Kolonialen Zeiten und die Franzosen dann wohl weil sie eben das Nachbar land sind. Bei Fragen einfach Schreiben, ich bin gespannt ob Sie nähere Infos für mich haben. Ich wäre für jede Information dankbar.

Nachtrag: Auch auf anderen Seiten sind es Weit überwiegend Spanier mit dem namen bzw Lateinamerika inbegriffen. In Polen hab ich nun " Ergebnisse gefunden und auch in Deutschland 2. Liebe grüße Petite

 

Hallo,

Ich suche nach der Herkunft bzw verteilung des namen Mira

Vorweg Petite, hier in diese Forum kümmern wir uns NICHT um Genealogie. Wir sind bescheiden und befassen uns mit Onomastik.

Du schreibst wo der Name "auftaucht" bzw. verz. ist bzw. fragst danach wo dieser noch verz. ist, sein könnte auf der Welt. Jedoch woher Deine Vorfahren stammten, darüber hast Du keine? bzw. wenige Kenntnisse. Und dies hilft wenig bis gar nicht, was die Etym. des Namens anbelangt.

Unter folgender WeBSeite findest Du weitere Einträge und Hilfe: POZNAN PROJECT - Heiratsindex für das 19. Jahrhundert in der ehemaligen preußischen Provinz Posen und benachbarten Gebieten…….

http://poznan-project.psnc.pl/?lang=de

Zuerst gilt es festzustellen woher die/DEINE Vorfahren stammten. Wenn Du darüber gesicherte Kenntnisse hast, kommt man der Etym. des Namens, die ja eben je nach Herkunft der Vorfahren unterschiedlich sein kann, schon etwas näher.  Ein Fam. Nam. kann nun mal eine unters. Hk. und deshalb eben auch eine unters. Etym. haben.

Auch sind bis anhin keine Schreibveränderungen des Namens Mira von z.B. Mirra, Myra usw., in Betracht gezogen worden?.

Unter folgender WeBSeite findest Du weitere Einträge und Hilfe: POZNAN PROJECT - Heiratsindex für das 19. Jahrhundert in der ehemaligen preußischen Provinz Posen und benachbarten Gebieten…….

http://poznan-project.psnc.pl/?lang=de

Ich arbeite mit verschiedenen Seiten für meine Ahnenforschung und stellte gestern fest, das von ca 16000 Mira, 11000 aus Spanien waren, etwa 60 aus Portugal.

Am Ende Deiner "Zusammenarbeit" mit den von Dir erwähnten WeBSeiten, wirst Du festellen, dass Du nun weisst wo und ca. wie oft der Name Mira auf der Welt verz.. ist,  jedoch woher DEINE Vorfahren stammten, wirst Du dadurch nicht herausfinden.

Ich gehe mal davon aus, dass bei diesen Zahlen Vor-und Fam, Nam. mit- gerechnet sind.

In den Spanischen Tel. B. ist der Name MIRA rund 1000 mal verz.. In Portugal rund 1200 Einträge.

http://www.telexplorer.es/

In D ist der Name MIRA rund 60. mal, in 34 vers.verz..

In A ein paar wenige.

In Tschechien rund 20 Einträge.

In Polen finden sich rund 180 Einträge.

In der CH sind es rund 40 Einträge.

In LX rund  5 Einträge.

In BE rund 60 Einträge.

In den NL keine Einträge.

In I rund 160 Einträge.

In Frankreich  rund 2000 mal verz..

Und Du würdest staunen in wie vielen Ländern der Name MIRA ( als Ruf od. Familiennamen) noch vertreten ist. Sehr beliebt z.B. in Kroatien, Indien usw..

Weitere Einträge finden sich in Albanien, Mexiko, USA, Japan, Puerto Rico, England (zum Beispiel Jh. 1635), Griechenland, usw..

Siehe/lese dazu: Suchmaschine findet Namensverwandte: Um die Verbreitung von Nachnamen auf einer Weltkarte darzustellen, greift das Worldnames-Projekt von Geografen des University College London (UCL) auf eine Datenbank von 300 Millionen Namen in 26 Ländern zu:

http://www.computerwoche.de/a/suchmaschine-findet-namensverwandte,1872583

Wobei so genau "arbeitet" diese Datenbank nicht wirklich.

Nun zu der Etym. des Namens MIRA (Schreibveränderungen nicht berücksichtigt):

So eine kurze ("grobe")  Zusammenfassung: mal abgesehen davon, dass es sich bei Mira auch um einen weiblichen und männlichen Rufnamen handelt.

Mira: Kurzform von Mirabella, Miranda, Palmira, Mirella, Maria, Miriam, Amira, usw.

Der Name könnte auch auf den sehr alten Griech.-Namen MYRON zurückgehen. Eine bekannter Namenträger war, so kan man das nachlesen, Myron (um 490 bis etwa 430 v. Chr.), griechischer Bildhauer.

Span. mirar = schauen, sehen.

Mira von russ. mir (мир)= Friede. (im Sanskrit bt. mira= Ozean)

In Polen leitet sich der Name Mira vom Rufnamen Mir ab. Zu/von Altpoln. mir= Friede, Eintracht, oder ist eine Kf. von Rufnamen wie Miroslaw, Mirogniew, oder Hkn. zu div. ON..

Portugal, Spanien, Italien usw.: Mira ist z.B. der Name folgender Orte:Mira, eine Kleinstadt in Portugal oder in Spanien. Mira, eine Kleinstadt in Italien (in d. Provinz Venezia).

Mira= x-facher ON in Griechenland, Russland, Pakistan, Indonesien, Ecuador, Venezuela usw..

In F kann es sich bei Mira um eine Form Schreibweise von z.B. Mira von Mirabel, Mirat, Hkn. usw./usf. handeln.

Mira Hkn. zu ON wie Mirau, Mierau, Miran, Mirahnen (Westpreussen, Ostpreussen) usw., u.s.f..

Auch eine Hk./Etym. aus dem D ist denkbar. Ahd. Rufname Mir- zu/von ahd. mir= angesehen, berühmt.

In Albanien: der Name MIR(A)= zu/von albanisch mirä (mirë) = gut; der/die Gute.

Kroatisch Oaza mira bdt. Übersetzt= Oase des Friedens.

http://www.camping.hr/de/campingplatze/oaza-mira

Lat. mirus= wunderlich, seltsam.

Und noch etwas aus dem G.W.B.: myrrhe, f. ein gewürzhaftes harz. das ursprünglich arabische (murr, bitter, marra bitter sein) durch die bibel zu uns gekommene wort hatte ahd. die schreibung mirra: in dînemo garten ist mirra unte âlôê mit allen den hêresten salbon.  mhd. und bis ins 16. jahrh. mirre: mirra, mire mirren, mirra.  am zwelften tage donoch koment die drige künige von Endion gein Bethlehem und gobetent dem kindelin ieglicher künig mirre. woneben ein masc. mirr: mirra, myrrha der mirr, myr Dief. 363a; dem mirren geleicht sich unser frau in der geschrift und spricht: ich hân ainen smack der süezikait geben als ain ausserwelteu mirr (fem.). Megenberg 371, 4; auch für den baum selbst, von dem das harz kommt: mirra Arabie haisst arabischer mirr und ist ain paum, der ist zehen daumellen lang. 369, 25. sonst steht zur bezeichnung dieses harzes der collective singular

Usw./u.sf..

Auch solltest Du Dir mal die Frage stellen, ab wann (Zeitraum) Familiennamen in denen von Dir genannten Ländern gebräuchlich waren. Denn hier gibt es sehr grosse Zeitunterschiede von/in z.B. Europa zu Arabischen Ländern.  Erst im Im 20. Jahrhundert wurde in vielen arabischen Ländern ein Familienname nach westlichem Vorbild eingeführt. Du wirst auch in Portugal kaum jemanden finden die/der nicht mindesten zwei Vornamen und zwei Familiennamen hat.

Z.B:: Jeder Spanier führt zwei Nachnamen, jeweils den ersten des Vaters und der Mutter. Verheiratete behalten ihre eigenen Nachnamen……….

http://www.auswandern.com/Spanische-Nachnamen-warum-immer-Doppelnamen.937.0.html

Und noch dies: Evtl.  Mira zu/von Mirou?: Anton Mirou (* 1578 in Antwerpen, Spanische Niederlande, heute Belgien; † vor 1627) war ein flämisch-niederländischer Maler der Malerschule in Frankenthal………………….

http://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Niederlande