Radekin

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 7 Jahre 20 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 09.12.2007
Beiträge: 11

Ein Name zu dem ich leider überhaupt nichts sagen, außer dass mir auffällt, dass bei der Suche danach scheinbar mehr Treffer im anglikanischen Raum hat. Vielleicht eine anglikanisierte Variante eines Faamiliennamens?

Würd mich sehr freuen wenn mir jemand was über den sagen könnt.

User offline. Last seen 5 Wochen 4 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Raptor schrieb:

Ein Name zu dem ich leider überhaupt nichts sagen, außer dass mir auffällt, dass bei der Suche danach scheinbar mehr Treffer im anglikanischen Raum hat. Vielleicht eine anglikanisierte Variante eines Faamiliennamens?

Würd mich sehr freuen wenn mir jemand was über den sagen könnt.

 

 

Hallo,

Soviel kann ich Dir sagen: um die Bt. und Hk. des Fam. Nam. (d. Form)  RADEKIN herauszufinden ist notwendig, Angaben über die Hk. der Vorfahren geben zu können. Denn damit kann man auch alternat. Schreibweisen usw. ermitteln. Denn der Name kann z.B. eine d. od. slaw. Etyml. haben. Auch ist z.B der Name Radek, als jüd. Name verz.. Finde heraus woher die Vorfahren stammen/ten. Pers. denke ich, dass es sich um einen "slaw." Namen/Form handelt.

Der Name RaDekin od. RaTekin ist in D nicht verz.. RadeGin rund 5 Einträge.

Rund 250 Einträge sind zum Fam. Nam. Radek verz., rund 400 zum Fam. Nam. Radeck. Rund 280 zum Fam. Nam. Radecke. Usw..

Die Einträge bei den Mormonen überzeugen auch nicht, die Meisten davon stammen aus den USA.

Evtl. Form der slaw. Fam. Nam. Radecký, od. Radecki?? 

(Radek= slaw. Form/Kf. von Radoslav, Radomir, Radomil usw.. Jedoch sind Rat(h)ke, fries. Rat(h)je, Radke, Radeke auch nd. Formen von Radolf. A. 1294 ist in Strals. Ein Radeke remensnider (Riemenschneider, dies ist ein B.-Übern. f. einen Schuster, Gürtler od. Riemer) verz..)

 

Mittels Google bin ich auf eine Wüstung Radekin (Wüstung ist die Bezeichnung für eine eheml. Siedlung/Dorf,  teilw. auch Wirtschaftsfläche usw.) gestossen:

http://sho.rtlink.de/Radekin

 In dieser WebSeite verz. man a. 1655 einen Hanss Radekin.:

http://www.aggsh.de/ger/pag/qk/orte/qk-ort-n_2.htm

Oder: Die Feldmark Symen ward in 75 1/2 sogenannte ganze und halbe Erben getheilt, ... 1359 vergleicht sich der sülzer Bürger Radekin von Symen mit dem Kloster…………………….

http://mvdok.lbmv.de/mjbrenderer?id=mvdok_document_00000782

Bei RAdekin könnte es sich ja um eine Form von Redekin (ON) handeln. Nur müsste es dann auch Einträge davon geben und der Fam. Nam. Redekin ist in D auch nicht verz..

http://de.wikipedia.org/wiki/Redekin

Angaben aus dem WeB ohne Gewähr.