Flurname Pudbudlis

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 3 Wochen 1 Tag ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 27.01.2017
Beiträge: 26

Hallo,

wieder auf der alten Flurkarte von 1823: Pudbudlis

In dieser "Ecke" der Karte befinden sich einige Namen, die mit

Pud- beginnen. Z.B. Podreka (Pudreka), in ca 80 Meter Entfernung

floß damals die Kzschischoka entlang.

Budlis habe ich im Netz als Familiennamen gefunden.

Im Ort ist dieser Name unbekannt.

 

Gruß

Andreas

User offline. Last seen 6 Tage 14 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4462

Andars schrieb:

Hallo, wieder auf der alten Flurkarte von 1823: Pudbudlis In dieser "Ecke" der Karte befinden sich einige Namen, die mit Pud- beginnen. Z.B. Podreka (Pudreka), in ca 80 Meter Entfernung floß damals die Kzschischoka entlang. Budlis habe ich im Netz als Familiennamen gefunden. Im Ort ist dieser Name unbekannt. Gruß Andreas

 

Hallo

wieder auf der alten Flurkarte von 1823: Pudbudlis In dieser "Ecke" der Karte befinden sich einige Namen, die mit Pud- beginnen. Z.B. Podreka (Pudreka), in ca 80 Meter Entfernung floß damals die Kzschischoka entlang. Budlis habe ich im Netz als Familiennamen gefunden. Im Ort ist dieser Name unbekannt. Pudlas

Zu der Silbe pod- siehe/lese dazu mal: http://t1p.de/pud

Budlis habe ich im Netz als Familiennamen gefunden. Im Ort ist dieser Name unbekannt.

Dazu folgendes: Im WeB sind nur ein paar wenige Einträge zu Budlis zu finden.

In PL ist der Fam. Nam. Pudlis rund 200mal verz..In D sind es rund 5 Einträge. Der Name leitet sich von/zu polnisch pudlo (pudło) = Schachte, Kasten ab. Oder von mda. pudla= Kasten in einer Mühle.

Obersorb. pudla zworac (pudla zworać) bt. =einen Bock schiessen. In Niedersorb.- WB habe ich keinen Eintrag dazu gefunden. Wendisch buda Bude, Hütte, davon budka; budar der Häusler, Büdne. Ahd. würde die folgendem entsprechen: (ahd. buzil) bodal,  budli= wohnen, bleiben.

Zusammen mit pud- (unterhalb) gehen wir mal davon aus, die im oben genannte Aussage trifft zu, ergibt Kasten in einer Mühle jedoch absolut keinen Sinn.

In einem Preussischen-WB steht: pudel= eine Schachtel aus Pappe oder Holz. Und im Litauischen bt. pudlas auch Schachtel.

In dem Buch Beiträge zur Namenforschung steht (Kopie): Budli, budlungr m. (abgeleitet von Budli) = Fürst,König, eig. der Herrscher. Die neugeschaffene Bezeichnung Budlungar setzt zwar nicht zwingend voraus, dass man sich die Angehörigen dieses Geschlechtes als Nachfahren eines Budli bez..

Evtl. hilft es, wenn man die Etym. des ON Putliz herausfinden kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Putlitz

http://www.putlitz.de/ueber%20putlitz.htm

Ein paar Hinweise jedoch nichts Konkretes, dass ich Dir bieten kann.