Fikerment

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 10 years 11 weeks ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 28.01.2014
Beiträge: 2

Hallo. Im Rahmen unserer Ahnenforschung beschäftige ich mich mit der Bedeutung/Herkunft unseres Familiennamens. Der Name wird in unserer Familie sowohl Fickerment, als auch Fikerment geschrieben.

Es gibt einen Eintrag im Grimmschen Wörterbuch zu Fickerment. Demnach ist es ein Schimpfwort.
Und auch weitere Recherchen deuten auf einen Ausruf des Entsetztens bzw. auf ein Fluchwort hin.

Ich suche noch den Ursprung des Wortes.

Kann das sein? Kennt jemand von euch weitere Recherechequellen. lg

User offline. Last seen 49 weeks 5 days ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4600

germanist schrieb:

Hallo. Im Rahmen unserer Ahnenforschung beschäftige ich mich mit der Bedeutung/Herkunft unseres Familiennamens. Der Name wird in unserer Familie sowohl Fickerment, als auch Fikerment geschrieben. Es gibt einen Eintrag im Grimmschen Wörterbuch zu Fickerment. Demnach ist es ein Schimpfwort. Und auch weitere Recherchen deuten auf einen Ausruf des Entsetztens bzw. auf ein Fluchwort hin. lg

 

Hallo,

In D sind zum Namen FiCKerment mal knapp fünf Einträge verz. und die stammen aus BY (Landkreis Bayreuth).

Das selbe Bild zum Namen FiKerment (Kreisfreie Stadt München).

Und diese Einträge helfen rein gar nicht, was die Etym. des Namens anbelangt. Dazu benötigt es pers. Ahnenforschung. Alternat.- Schreibweise des Namens, Hk. der Vorfahren (Genealogie) usw..

Zu dem von Dir erwähnen Eintrag im G.W.B.:

Fickerment= sackerment, sapperment: dasz dich der hagel erschlag! lebstu auch noch, bruder? potz fickerment, wie führt uns der teufel hier zusammen? Simpl. K. 153; fickerment, wenn ich so ein huhn hätte, ich schlüge den hahn maustod und träte es selbst. ped. Schulfuchs.

Fickrament: fickrament, was fickerment, gebildet wie sakrament: potz fickrament, jetzt sehet, frau, was vor ein geist in unserm haus gehet! Simpl. vogelnest 2, 9. in Schwabes tintenfäszl steht auch öfter fickremech, tausend fickremech, potz tausend fickremech wie safremech für fickerment, sackerment.

Nun ja, es ist nicht zwingend ein Schimpfwort. In BY sagt man ja z.B: Himmi Herrgott Sakrament. Und dies bt. in etwa= halb Schimpfwort, halb anerkennender Begriff für jemanden, der einen ärgert, dabei aber durchaus raffiniert vorgeht. Selbstverständlich ist die Bt. unters.. Je nach dem in welchem Zusammenhang bzw. aus welchen "Beweggründen" diese Wort gebraucht wird.

 

Sapperlot,  Zapperlott usw.: Der Ausdruck zapperlott, wird vorwiegend im süddeutschen Raum verwendet, besonders in Bayern und Baden-Württemberg. Es gibt ihn in vielen weiteren Varianten, wie z.B. sapralott, sapperlot(t), sapperment, sakrament, sapristi. Doch haben alle die gleichen Wurzeln. Die Bedeutung von  zapperlott ist in etwa die von na sowas, wow, oder verdammt noch mal u.ä. . Es handelt sichum einen meist spontanen der Erstaunen oder Erschrecken zum Ausdruck bringen kann.  Und dazu gehört sicherlich auch Fi(c)kerment.

Aber woher kommen diese Ausdrücke? (KOPIE): Der Ausdruck ist die Verballhornung eines Ausrufs, der im 17. Jahrhundert dem Französischen entlehnt wurde. Die ursprünglichen Ausrufe waren gleich mehrere und lauteten „sacré Dieu“, also „Heiliger Gott“, und „sacré bleu“, wobei die Bedeutung von „bleu“ einfach „blau“ ist, um den Namen Gottes nicht auszusprechen, sowie „sacrelot“ von „sacre nom (de Dieu)“, also „heiliger Name (Gottes)“. Vor allem „sacrelot“ gilt dabei als Usprung.

Genau so wie den Franzosen war den Deutschsprachigen durchaus bewusst, dass es gemäß dem christlichen Gebot "Du sollst den Namen des Herrn nicht missbrauchen“ nicht gestattet ist, Gottes Namen für einen eher als Kraftausdruck verwendeten Ausruf zu verwenden. Daher die Verballhornungen im Französischen und zum Teil die weiteren Abänderungen im Deutschen.

Außerdem ist davon auszugehen, dass eine gewisse Unsicherheit in der korrekten Aussprache des französischen Wortes und das Einfügen in regionale deutscheDialekte zu Verzerrungen und unterschiedlichen Formen wie unter anderem „zapperlott“ geführt haben.

User offline. Last seen 10 years 11 weeks ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 28.01.2014
Beiträge: 2

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Zitat:

In D sind zum Namen FiCKerment mal knapp fünf Einträge verz. und die stammen aus BY (Landkreis Bayreuth).

Das selbe Bild zum Namen FiKerment (Kreisfreie Stadt München).

 

Was meinen Sie mit verzeichnet? Wo? Im Telefonbuch? Wir wissen nur von einer noch lebenden Verwandten in München.

WIr können uns auch vorstellen, dass sich der Name von einem Beruf abgeleitet wurde. Angeblich stammt Fiker vom Beruf VICARIUS. Haben Sie davon schon Mal gehört? 

User offline. Last seen 49 weeks 5 days ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4600

[quote=germanist] Vielen Dank für Ihre Antwort. [quote]

 

 

Hallo,

zuerst dies (nur dass nicht der Verdacht aufkommt, wir hier in diesem Forum seine unhöflich)

Andere Foren-Teilnehmer können mit "du" angesprochen werden……

http://www.onomastik.com/forum/foren-regeln.php-0

Zu den Einträgen: man geht bei diesen Einträgen davon aus, dass wenn es ein Eintrag verz. ist (Tel.B.) es noch andere Fam. Mitglieder gibt die nicht verz. sind (Ehefrau,Kinder).

Nun nochmal zu Namen/Wort:

Einen etwas älteren "Nachweis" des Wortes/Ausdrucks FIKRAMENT findet man in Ferdinand Eberl 'Kasperl' der Mandolettikrämer aus dem Jahre 1789. Als da als Text in diesem Stück steht: Fikrament!  15 – nu!

http://lithes.uni-graz.at/maezene-pdfs/translit_eberl_mandolettikraemer.pdf

Zum Fam. Nam. Ficker- bestehen bereits Antworten/Beiträge:

http://www.onomastik.com/search/node/Ficker

Ein Ähnliches Wort wie Fi(c)krament ist fickerlot.

Und noch dies: Gedenkstätte Heldenberg . Die Gedenkstätte Heldenberg in Niederösterreich beheimatet Standbilder und Büsten von österreichischen Herrschern und Angehörigen des Militärs. Sie wurde 1849 von Joseph Pargfrieder in seinem Schlosspark bei Kleinwetzdorf (Gemeinde Heldenberg) errichtet. Unter Büsten der Persönlichkeiten des Italienfeldzugs 1848–1849 ist ein der Feuerwerker F. Fickerment eingetragen/verz..

http://de.wikipedia.org/wiki/Gedenkst%C3%A4tte%20Heldenberg?uselang=en

Man kann sich jedoch bei einem Namen/Wort auch sehr täuschen, was die Bt. anbelangt. Nehmen wir z.B. den Namen FICKENTSCHER. Dies Name weist darauf hin, dass die Vorfahren Beutelmacher waren. Denn niederdeutsch ficke/vviecke bt.= Tasche.

Fiker vom Beruf VICARIUS.

Nein, so eine Etym. ist mir nicht bekannt.