Grisko

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 3 Jahre 45 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 09.09.2012
Beiträge: 8

Wertes Forum,

ich möchte Sie um Hilfe bei der Klärung von Herkunft und ggf. Bedeutung des FN GRISKO bitten. Der Name erscheint bei mir erstmals Mitte des 19. Jahrhunderts in Oberschlesien, genauer der Gegend um Oppeln (Dembiohammer, Bolko etc.).

Leider konnte ich diesen Zweig meiner Familie noch nicht weiter zurückverfolgen, kann insofern auch zu ggf. alternativen Schreibformen des Namens (noch) nichts sagen.

Im Forum wurde der Name bislang nicht besprochen. Ich konnte nur einen Hinweis auf die Endung -sko entdecken. "Angeleye" führt dort aus, das "sko" auf russisch-ukrainischen, "zko" hingegen auf polnischen Ursprung verweist. Kann aber nicht beurteilen, ob das auch bei Grisko zutrifft.

Haben sie herzlichen Dank für ihre Hilfe im Voraus!

Allen ein gesundes Neues Jahr,

Alexander Süß

User offline. Last seen 1 Woche 4 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4558

Süß schrieb:

Wertes Forum, ich möchte Sie um Hilfe bei der Klärung von Herkunft und ggf. Bedeutung des FN GRISKO bitten. Der Name erscheint bei mir erstmals Mitte des 19. Jahrhunderts in Oberschlesien, genauer der Gegend um Oppeln (Dembiohammer, Bolko etc.). Leider konnte ich diesen Zweig meiner Familie noch nicht weiter zurückverfolgen, kann insofern auch zu ggf. alternativen Schreibformen des Namens (noch) nichts sagen. Im Forum wurde der Name bislang nicht besprochen. Ich konnte nur einen Hinweis auf die Endung -sko entdecken. "Angeleye" führt dort aus, das "sko" auf russisch-ukrainischen, "zko" hingegen auf polnischen Ursprung verweist. Kann aber nicht beurteilen, ob das auch bei Grisko zutrifft. Haben sie herzlichen Dank für ihre Hilfe im Voraus! Allen ein gesundes Neues Jahr, Alexander Süß

 

Hallo,

in dieser Schreibweise (GRISKO) finden sich in D rund 15 Einträge  und die vert. sich auf 7 vers. Landkreise.

GRYSKO rund 25 Einträge in 16 vers. Landkr..

Gryszko 3+- Einträge in D..

GRIZKO/GRYZKO= null Einträge.

Einträge zum Namen GRISKO gibt es X-Fache und aus/in vielen Ländern. So z.B. aus PL, LT, A, Ungarn, Slowakei, der Tsch.-Republik usw.. Z.B. a. 1731, in/aus Brutovce, Levoča, Slovakia.

Teilw. auch Grysko, Gryshko, Griško usw..

Die Polnische-Schreibweise ist GRYSZKO;  und dieser ist rund 520mal in Polen verz. ist.

Bei dem Namen handelt es sich um eine Form mit Suffix- ko des Poln.Namens/Form/Schreibweise Grys bzw auch Gryś. Dabei handelt es sich um Kurz.- bzw. Koseformen des Russ.-Vornamens bzw. der Russ- Schreibweise Grigorij (GREGOR!)

Der Name Gryś ist in PL z.B. a. 1643 verz..Der Name Grys in PL rund 1000mal ver.. Gryś noch rund 300 Einträge.

Dieser Meinung sind nicht "nur" Poln.-Namenforscher. Auch im WB.- f. Russische-Familiennamen ist der Name als Kf. von russ. Grigorij verz..

(die Pol.- Schreibweise des Namens GREGOR ist Grzegorz. Die Ukrainische ist Hryhoriy)

Noch zum Suffix –ko (nicht -sko od. -zko).  Dabei handelt es sich um ein Russ.- Ukrain.-, jedoch auch polnisches Suffix (Namensendung) das eine "Verkleinerungsform" eines Namens darstellt. Im Dt. entspricht dies z.B. dem Mittelhochdt.. -chen od. dem Niederdt. -ke.

(auch in Pruss.-, männlichen Namen findet sich das Suffix -ko, oder -ke, teilw. auch -kant.).

Es kann sich auch um eine Form des Dt. – Namens Gri(e)s(s) handeln. Dieser dann zu/von mhd. griez= Kiessand, sandiges Ufer; ein Flur. -Wohnstättnn..Oder von mnd. gris (grīs)= eigentlich grau. Im Fam. Nam. als Etym. i.S.v.= greisenhaft; grau.

Warum dies? Weil z.B. der Name GRYS bwz. Gris in den Stadtbücher von  Dresdens bereits a. 1489 verz. ist:

http://sho.rtlink.de/Grys

http://sho.rtlink.de/Gris

Auch Dir ein gutes, neues Jahr.