Ortsname "Ganzer" Bedeutung und Ursprung

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.03.2006
Beiträge: 2

Hallo,

habe beschlossen unsere Ortschronik zu bearbeiten. Ist aber gar nicht so einfach. Nun wollte ich mal wissen woher der Name "Ganzer" stammt und was er bedeutet.
Ich weiß das er eine Zeit lang auch "Gantzer" geschrieben wurde.

Danke schon mal im voraus für Eure Mühe.
Vielleicht kann mir noch jemand was über den Ortsnamen "Lögow" sagen.

User offline. Last seen 13 Jahre 9 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.04.2006
Beiträge: 126

Hallo,

Ganzer, Gantzer, Ganser:

Zu/von mhd. ganze (ahd. ganzo)= Gans.

Oder aus dem G.W.B.:

ganzer, m. gänserich, nebenform von ganser wie ganze von ganse (s. d.): anser, ganzer. Diefenbachs wb. von 1470 sp. 30, md., gantzer Dief. 37a aus einem mrh. voc., gewiss schon mhd. ganzer neben ganʒer (nhd. ganser). im 18. jh.: dasz er nicht mehr als zwei gänse und einen ganzer haben soll. Möser phant. 1, 299, cap. 51, ins hd. umgesetzt aus seiner heimischen nd. form: ganter Schambach 59b, Danneil 61a, auch am Harz, in Ostpreuszen Hennig 79. nebenform genter, gänter Danneil (wie hd. gänser), gantert Stürenb. 66a (hd. gansert), auch gäntert, gäntrich nördlich von Leipzig, wie gänsert, gänserich. pomm. gannert, jannert aber gehört zu ganre, gander sp. 1256 unten.

Teilw. auch Hkn. zum ON Ganz: Berlitt, Bork, Drewen, Gantikow, Ganz, Holzhausen, Kötzlin, Lellichow, Mechow, Rehfeld, Teetz

http://de.wikipedia.org/wiki/Kyritz

Teilw. auch Hkn. zum ON Ganz ist eine Fraktion der Gemeinde Matrei in Osttirol……

http://de.wikipedia.org/wiki/Ganz_%28Gemeinde_Matrei_in_Osttirol%29

Im WeB findet man noch folgende Aussage, die dann meist auch noch schön abgeschrieben- bzw. kopiert wird!!: altnorddeutscher Übername gandr= Zauberstab". Dazu folgendes:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ganna_%28Seherin%29

Zum ON: Lögow, a. 1423 als Lugow erwähnt. Ist ein slaw. ON. Die Aussage in der folgenden WeBSeite wird auch durch die Bücher bestätigt.

Lögow. Ostprignitz-Ruppin. Erst 1423 erscheint Lugow in einer Quelle. Der Name lässt sich aus dem Slawischen ableiten und bezeichnet dort einen Platz in………………

http://askanihttp://www.loegow.homepage.t-online.de/

er-welten.de/kirchen/loegow.html

 

AUCH LESEN!!!:

http://sho.rtlink.de/Loegow

http://sho.rtlink.de/Loegow2