16.Okt.2006

Gewässernamen

Haben Sie schon einmal drüber nachgedacht, was sich hinter den Namen unserer Flüsse verbirgt und wieso ein Fluss oder Bach von der Quelle bis zur Mündung den gleichen Namen trägt, und das obwohl z. B. entlang eines Flusses der Dialekt oder sogar die Sprache wechselt. (So entspringt z.B. der Rhein im italienisch-sprachigen Teil der Schweiz, fließt durch alemannisches, hochdeutsches, mitteldeutsches und niederdeutsches Gebiet).

Und ist Ihnen nicht auch schon aufgefallen, dass es in Europa räumlich weit getrennt liegende Flüsse gibt, die den gleichen bzw. einen ähnlich lautenden Namen tragen, z. B. Iser (Deutschland)- Isére (Frankreich), Rhein und Rhône (Frankreich), Nette (mehrfach in Deutschland) - Netze (Polen), oder gar die Reihe Sar, Sara, Sera, Sarthe, Saar, Sor - all das sind Flüsse in Europa!

Als Gewässernamen (Hydronym, gr. hydro "Wasser " und onym "Name") werden die Namen von fließenden und stehenden Gewässern vereint, also Meere, Flüsse, Teiche, Seen etc. Die Größe des Gewässers spielt keine Rolle. Besonders die alten Gewässernamen weisen aber einige spannede Besonderheiten auf.

Zur besseren Übersichtlichkeit ist der Artikel Gewässernamen in folgende Abschnitte unterteilt:

Rahatul Ashiq Tamal's Bild

Fabulous post, you have denoted out some fantastic points, I likewise think this a very wonderful website. I will visit again for more quality contents and also, recommend this site to all. Thanks.

Greeting

Le Havre toiture .