Heimke

2 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Hallo liebe Redaktion, was  bedeutet Familienname Heimke, und was waren das für Vorfahren?

Mit freundlichen Grüßen Sachsen1

User offline. Last seen 14 Stunden 42 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4594

Sachsen1 schrieb:

Hallo liebe Redaktion, was  bedeutet Familienname Heimke, und was waren das für Vorfahren? Mit freundlichen Grüßen Sachsen

 

Hallo,

"was" das für Vorfahren waren, findest Du mittels pers. Ahnenforschung heraus.

Zum Fam.Nam. Heimke (D) verz. G.G. rund 80 Einträge in 45 vers. Landkr.  Die Meisten im Landkreis Rügen (MV) und Kreisfreie Stadt Berlin (BE), Landkr. Minden-Lübbecke usw..

Zu der Form Heimken sind es rund 30 Einträge. Die Meisten im Landkreis Warendorf (NW).

Zum einen ist es ein Hkn. zum ON HEIMICKE (Olpe).

Er erinnerte an einen gewissen Herrn Claiß und einen Herrn Henrich aus der Hymke, die sich am 13. Februar 1510 aufgemacht hatten……………

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-olpe-wenden-und-drolshagen/ein-altes-liebenswertes-dorf-gefeiert-id3628445.html

Zurückgehend auf einen Rufnamen gebildet mit dem Namenwort ahd. heim. Z.B. Heimer. –ke ist eine verkleinerungs- verniedl. Form (z.B. Frau- Frauchen bzw. Frauke). Heimke zu wie HEIMCKE. Dies ist auch eine sehr "alte" Form von Heinrich.

Auch in den WB findet sich folgender Eintrag: heimchen -heimke =niederdeutsche Form.

Fries., (nd.)  Form (auch weibliche! ) von Hem(m)a bzw. männliche Form Hem(m)e. Zu/von altfries. hèm= Heim.

Auch Flur- und Bachname:

Die Bäche Mühlenbach und Heimke fließen im……………

http://de.wikipedia.org/wiki/Arpe_(Schmallenberg)

Die westfälischen Ortsnamen nach ihren Grundwörtern: Heymbeck am Keinhardswalde heisst schon 1257 so, Heimke b…………………..

http://archive.org/stream/diewestflischen00jellgoog/diewestflischen00jellgoog_djvu.txt

Sachsen1 (nicht überprüft)

Danke für Ihre Antwort, das war sehr interessant. MFG