Katzula

8 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 3 Jahre 47 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 31.08.2012
Beiträge: 7

Hallo,

hier mal wieder ein seltener Familienname meiner Vorfahren. Ich bin gespannt, was Ihr mir dazu sagen könnt :-) Nach langer Suche habe ich einen Ortsnamen gefunden: Katzúla.

Danke

User offline. Last seen 26 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

BastiS schrieb:

Hallo,hier mal wieder ein seltener Familienname meiner Vorfahren. Ich bin gespannt, was Ihr mir dazu sagen könnt :-) Nach langer Suche habe ich einen Ortsnamen gefunden: Katzúla.Danke

 

Hallo,

das "Problem" ist nicht der Name (bzw.) die Bt.. sondern Deine Anfrage ("Text") an sich.

hier mal wieder ein seltener Familienname meiner Vorfahren. Ich bin gespannt, was Ihr mir dazu sagen könnt :-).

Woher stammten denn diese/Deine Vorfahren???? Denn anscheinend hast Du ja Kenntnis darüber.

Findest Du pers. eine solche Anfrage "sinnvoll"?

Und wir sind nun gespannt was Du uns mitteilen kannst.

Mal abgesehen davon, der von Dir gefundene Ort (Dorf) liegt in Griechenland. Stammen Deine Vorfahren aus Griechenland???

Aus diesen Gründen schlage ich Dir vor, dass Du Deine Anfrage bzw. Deinen Text und Deine Angaben überdenkst, dann gehe ich davon aus, klappt es auch mit einer Antwort. Denn "normalerweise" haben wir für "solche" Anfragen, denn Bereich "So Nicht".

In D. sind gerade mal rund 10 Einträge verz. (KATZULA). Die Meisten davon im Landkreis Spree-Neisse (BB).

Die Einträge bei den Mormonen: z.B.: Anna Katzula, 1775, Cottbus,​ Brandenburg (D)..................

User offline. Last seen 3 Jahre 47 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 31.08.2012
Beiträge: 7

Oh, vielen Dank für die Information. Ich entschuldige mich für meine saloppe Anfrage.

Da ich mich noch in einem sehr frühen Stadium der Ahnenforschung befinde, kann ich über deren Herkunft noch nicht viel sagen; außer, daß mir dieser Name dabei im Landkreis Spree-Neiße (1933) begegnet ist.

Ich halte diese Anfrage für sinnvoll, weil ich im Internet keine befriedigenden Informationen dazu finden konnte. Natürlich erhoffe ich mir dadurch auch, etwas schneller, als über Standesämter und Archive, mehr über meine Vorfahren zu erfahren.

User offline. Last seen 26 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

BastiS schrieb:

Oh, vielen Dank für die Information. Ich entschuldige mich für meine saloppe Anfrage.

Da ich mich noch in einem sehr frühen Stadium der Ahnenforschung befinde, kann ich über deren Herkunft noch nicht viel sagen; außer, daß mir dieser Name dabei im Landkreis Spree-Neiße (1933) begegnet ist.

 

Ich halte diese Anfrage für sinnvoll, weil ich im Internet keine befriedigenden Informationen dazu finden konnte. Natürlich erhoffe ich mir dadurch auch, etwas schneller, als über Standesämter und Archive, mehr über meine Vorfahren zu erfahren.

 

Hallo,

mit sinnvoll meinte ich eigentlich den Text bzw. Angaben Deiner Anfrage und nicht die Anfrage an und für sich. Nun, Du hast Dich ja entschuldigt und somit ist das "Schnee" von gestern.

Ich gehe davon aus, dass es sich bei Katzula um eine eingedt. Form des Pol.- Namens KACZULA (Kaczuła) handelt.

Zur Bt./ des Fam. Nam. kann ich Dir "nichts" mitteilen. Warte jedoch mal ab, was Dir Diognes (evtl.) dazu mittteilt.

User offline. Last seen 3 Jahre 47 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 31.08.2012
Beiträge: 7

Zu Kaczuła konnte ich folgendes finden:

"Kaczuła - 1679 od podstawy kacz-, porównaj gwarowe kaczać ‘taczać, przewracać’, kaczka."

Quelle:(link von Tarzius entfernt)

Hier die Übersetzung von Google:

"Kaczuła - 1679 von der Basis-Enten, vergleichen dialektischen kaczać 'taczać, umdrehen', Ente."

User offline. Last seen 9 Jahre 4 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Ich kann mich der Meinung von Tarzius ausdrücklich anschließen. Es macht keinen Sinn, ohne genaue genealogische Angaben zur Herkunft dieses Namens und der ursprünglichen Schreibweise, nach dessen Bedeutung zu fragen. Es gibt zu viele Möglichkeiten. Ich beschränke mich daher auf eine nach bisherigem Stand wahrscheinliche sorb. Herkunft. Aber auch hierbei hängt die exakte Bedeutung davon ab, ob der Name ober- oder niedersorb. Ursprungs ist. Bei dem einen bedeutet kazula "Vorsteherin der Milchwirtschaft" bei dem anderen "Haushälterin", abgeleitet vom Verb kazac = anordnen, befehlen.

MfG

User offline. Last seen 26 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

BastiS schrieb:

 

Hallo,

natürlich erhoffe ich mir dadurch auch, etwas schneller, als über Standesämter und Archive, mehr über meine Vorfahren zu erfahren.

Wir sind ein Onomastik Forum. Und wie der Name es sagt, geht es hier um die Bt. von Namen. Nicht um Genealogie.

Ich dachte mir eigentlich, dass Du verstanden hattest, was ich (wir) Dir mitgeteilt hatten.

Zitat Diogenes: Es macht keinen Sinn, ohne genaue genealogische Angaben zur Herkunft dieses Namens und der ursprünglichen Schreibweise, nach dessen Bedeutung zu fragen. Zitat Ende.

Warum denn das bloss???

Der Name, die Schreibweise Katzula, mal abgesehen von der Schreibweise Kaczula, gibt es auch noch die Schreibweise KatSulaS und Weitere, die ich Dir bewusst nicht nennen werde.

Z.B. Katsulas wurde 1946 in St. Louis als Sohn griechisch-amerikanischer Eltern geboren…….

http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Katsulas

 

Nun, denkst Du noch immer, dass es ohne die pers. Ahnenforschung geht? Und bitte, verschone mich irgendwelchen" WeBSeiten die etwas zu Bt. des (von) Fam. Nam. schreiben. Denn diese WeBSeiten kenne ich alle inkl. derer die Du bereits aufgeführt hattest. Jedoch kann man sich bei der Bt. eines Fam. Nam. nicht auf die Aussagen von WeBSeiten stützen. Und ohne Kenntnisse über die Hk. der Vorfahren schon gar nicht. Denn ZUERST kommt die pers. Ahnenforschung und danach kann man nach der Bt. des Fam. Nam. fragen. Das ist der Weg.

User offline. Last seen 3 Jahre 47 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 31.08.2012
Beiträge: 7

"Innerhalb des slawischen Sprachbereichs sind ohnehin mehr oder weniger deutliche Abweichungen hinsichtlich der einzelnen Sprachen auszumachen. Die Hauptworte weisen bei all diesen Sprachen in der Regel Ähnlichkeiten auf, aber dennoch haben viele Worte eine vollkommen andere Bedeutung."

Eingefügt aus <http://www.spreewald-urlaub.de/GeschichteTradition/WendenSorben_/wendensorben_.html>

User offline. Last seen 26 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

BastiS schrieb:

"Innerhalb des slawischen Sprachbereichs sind ohnehin mehr oder weniger deutliche Abweichungen hinsichtlich der einzelnen Sprachen auszumachen. Die Hauptworte weisen bei all diesen Sprachen in der Regel Ähnlichkeiten auf, aber dennoch haben viele Worte eine vollkommen andere Bedeutung."

 

Hallo,

 

nun ja.....................Ungarisch und/od. Griechisch sind bekanntlicherweise keine "slaw". Sprachen.

Da ich mich noch in einem sehr frühen Stadium der Ahnenforschung befinde, kann ich über deren Herkunft noch nicht viel sagen; außer, daß mir dieser Name dabei im Landkreis Spree-Neiße (1933) begegnet ist.

In D. sind gerade mal rund 10 Einträge verz. (KATZULA). Die Meisten davon im Landkreis Spree-Neisse (BB).

Die Einträge bei den Mormonen: z.B.: Anna Katzula, 1775, Cottbus (Landkr. Spree-Neisse),​ Brandenburg (D).

Hatte ich schon erwähnt? ZUERST kommt die pers. Ahnenforschung und danach kann man nach der Bt. des Fam. Nam. fragen. Das ist der Weg.

Zumal es sich ja nicht um einen "Allerweltsnamen" wie Meier oder Müller handelt.

Weisst Du was, "melde" Dich wieder, wenn Du mit Deinen Ahnenforschungen weitergekommen bist.