Brattengeier

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Wochen 2 Tage ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 25.02.2020
Beiträge: 1

Hallo,

 

ich betreibe seit einiger Zeit hobbymäßig Ahnenforschung in Sachen "Brattengeier".

 

Ich bin schon auf unzählige Schreibweisen gestossen, von Bradengeyer, Pratengajer bis hin zum aktuellen Brattengeier (die durch eine fehlerhafte Urkunde zu Bratengeier wurden...)

 

Das älteste Vorkommen des Namens habe ich im 15 Jahrhundert im Raum Bamberg gefunden (Weinbauern).

Ich habe von einer weiteren Ahnenforscherin schon einmal die Interpretation "gierig nach Braten", aus dem süddeutschen Raum kommend, erhalten - klingt plausibel, was sagt ihr, liebe Spezialisten?

 

Vielen Dank,

Lg Andi

User offline. Last seen 4 Tage 21 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4580

anfo76 schrieb:

Hallo, ich betreibe seit einiger Zeit hobbymäßig Ahnenforschung in Sachen "Brattengeier". Ich bin schon auf unzählige Schreibweisen gestossen, von Bradengeyer, Pratengajer bis hin zum aktuellen Brattengeier (die durch eine fehlerhafte Urkunde zu Bratengeier wurden...) Das älteste Vorkommen des Namens habe ich im 15 Jahrhundert im Raum Bamberg gefunden (Weinbauern). Ich habe von einer weiteren Ahnenforscherin schon einmal die Interpretation "gierig nach Braten", aus dem süddeutschen Raum kommend, erhalten - klingt plausibel, was sagt ihr, liebe Spezialisten? Vielen Dank, Lg Andi

Hallo
 

Zum Namen, der Schreibweise Brattengeier gibt es in D einen Eintrag.

Zu den anderen, von Dir genannten Schreibweisen sind keine Einträge in D verz..

In der Schreibweise Bratengeyer sind es in D rund 5 Einträge.

Zu Bratengeier sind es rund 50 Einträge in D. Die vert. sich auf BY, HE und NRW.

Bei Bratengeier handelt es sich um einen Spottnamen: Der um den Braten geigt. I.s.v.: Für Spieleute die um den Braten geigen. Ältere Bz. war Gebratensgeiger.