Dridiger

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 15 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.02.2008
Beiträge: 1

 

drita wrote:
Hallo zusammen,
ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach dem Namensurprung "Dridiger".

 

Ich komme aus einer mennonitischen Community im sibierischen Altaj Gebiet. Meine Vorfahren kamen aus dem flämischen/niederdeutschen Raum im 18./19.Jahrhundert nach Russland.

Vielen Dank für eure Hilfe,
Grüße

User offline. Last seen 2 Tage 22 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4582

Hallo,

dass der Name aus der CH stammen sollt, glaube ich nicht.

In der CH= null Einträge zu den Namen Driediger/Dridiger.

Auch in den NL keine Einträge zu Dri(e)diger.

In Belgien= null Einträge zu Dri(e)diger.

In LX= null Einträge.

 

In D rund 100 Einträge zu DRIDIGER und rund 80 zu DRIEDIGER. Die Meisten aus/in NW.

Etym.?? Ehrlich gesagt habe ich dazu nur Vermutungen.

Im RH.-WB. findet man folgenden Eintrag: dridig s. drehdig. Unter drehdig steht (Kopie):

dreh(d)ig 1. verdreht, eigensinnig; unartig, von Kindern; schwer lenkbar, von Zugtieren Saar; geweckt, aber zugleich hinterlistig Merz-Conf; steif, zwerchköpfig, dazu oft verschlossen Prüm-Ihren; ärgerlich, mürrisch, nicht gut gelaunt Saar; er guckt dr. wie en Eil (Eule); witzig Trier-Fell.

2. träge, faul Bitb-Mettend Wirsd NWeis, Trier-Thomm, Saarbg-Nittel, Malm-Steffeshsn. — Auch dr. Weder träge machendes W. —

3. ziemlich kräftig Daun-Strohn. Dreh(d)igkeit f.: Subst. dazu. un- dreh(d)ig: verdriesslich, bekümmert.

Evtl. Dri(e)dig-er zu wie Drüding (Drude).

Zoder schreibt dazu: "Drude" der Personenname des weiblichen Namens Gertrud, abstammend von Aldrud. Bei Förstermann hingegen ist der Name Drude als Form von Drudinga verz..

 

Sollte ich mich irren und es handelt sich doch um einen Men.-Fam. Nam. so kann man unter folgendem Link/Adresse nachfragen:

Sie sind Familien- oder Heimatforscher?  Sie sind auf der Suche nach den Vorfahren Ihrer Familie, nach der Geschichte Ihrer Heimatregion? In der Forschungsstelle befinden sich Kirchenbücher, Familienchroniken und Stammbäume vorwiegend mennonitischer Familien.

http://www.mennonitischer-geschichtsverein.de/forschungsstelle.html

Und unter folgendem Link findet man Angaben zu folgenden Men.-Fam.Nam.:

Dück   Giesbrecht   Harder   Harms   Hiebert   Janzen   Klassen   Kröcker  Löwen   Peters   Schartner   Schellenberg   Siemens   Thiessen   Unger   Wiebe

http://www.taeufergeschichte.net/index.php?id=mennoniten_familiennamen