FN Waletzko aus Oberschlesien

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 8 Wochen 1 Tag ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 02.04.2022
Beiträge: 3

Hallo,

ich wollte mich kurz vorstellen, da ich mich gerade erst angemeldet habe. Mein Name ist Walther und ich versuche seit mehreren Jahren die Vorfahren unserer Familien zu ergründen. Bei einer Linie bin ich bis 1750 gekommen. Sie lebten in einem kleinen Dorf namens Vogtsdorf bei Oppeln, Oberschlesien. Am 26.09.1750 wird Michael Honczk als Sohn von Johann Honczia und seiner Frau Marianne geboren. Dieser Michael heiratet im Jahre 1775, aber schon bei der Geburt seines ersten Sohnes gibt Unstimmigkeiten. Als Eltern sind zunächst Michael Waletzko (am Rande des Taufeintrags steht dann aber Honczia) und seine Frau Helena eingetragen. Im Zuge der weiteren Verfolgung der Familie finde ich dann Eintragungen Honczia vulgo Waletzko aber auch Waleczko vulgo Honcza. Daraus ergeben sich zwei Fragen: Erstens was ist der richtige Name – Honczia oder Waletzko? Der Name Honczia findet sich um 1890 hauptsächlich in Gegend um Oppeln, Oberschlesien und scheint slawischen Ursprungs zu sein. Von „holgiris“ gab es im Forum schon mal eine Anfrage zu diesem Namen. Ferner findet sich der Name in hoher Anzahl nördlich von Kreutzberg (heute Kluczbork). Der Name Waletzko ist dagegen um 1890 sehr stark nur in der Umgebung von Oppeln zu finden.

Die zweite Frage betrifft die Bedeutung des Namens Waletzko. Ist dies auch ein slawischer Name? Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand helfen könnte. Ich freue mich über jeden Hinweis und sage daher schon mal herzlichen Dank

Walther

User offline. Last seen 34 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

[quote=Genea]

Hallo,

ich wollte mich kurz vorstellen, da ich mich gerade erst angemeldet habe. Mein Name ist Walther und ich versuche seit mehreren Jahren die Vorfahren unserer Familien zu ergründen. Bei einer Linie bin ich bis 1750 gekommen. Sie lebten in einem kleinen Dorf namens Vogtsdorf bei Oppeln, Oberschlesien. Am 26.09.1750 wird Michael Honczk als Sohn von Johann Honczia und seiner Frau Marianne geboren. Dieser Michael heiratet im Jahre 1775, aber schon bei der Geburt seines ersten Sohnes gibt Unstimmigkeiten. Als Eltern sind zunächst Michael Waletzko (am Rande des Taufeintrags steht dann aber Honczia) und seine Frau Helena eingetragen. Im Zuge der weiteren Verfolgung der Familie finde ich dann Eintragungen Honczia vulgo Waletzko aber auch Waleczko vulgo Honcza. Daraus ergeben sich zwei Fragen: Erstens was ist der richtige Name – Honczia oder Waletzko? Der Name Honczia findet sich um 1890 hauptsächlich in Gegend um Oppeln, Oberschlesien und scheint slawischen Ursprungs zu sein. Von „holgiris“ gab es im Forum schon mal eine Anfrage zu diesem Namen. Ferner findet sich der Name in hoher Anzahl nördlich von Kreutzberg (heute Kluczbork). Der Name Waletzko ist dagegen um 1890 sehr stark nur in der Umgebung von Oppeln zu finden.

Die zweite Frage betrifft die Bedeutung des Namens Waletzko. Ist dies auch ein slawischer Name? Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand helfen könnte. Ich freue mich über jeden Hinweis und sage daher schon mal herzlichen Dank

Walther

 

Hallo

Vulgo ist ein aus dem Lateinischen stammender Begriff (vulgus = das Volk; vulgo = im Volk, in das Volk getragen  Er wurde häufigauch  in abgekürzter Form als "v/o" benutzt. Der Zusatz "vulgo" war üblich, um jemanden genauer zu kennzeichnen. Der Vulgoname ist eine Benennung, die sich aus dem Beruf, z.B. Holzmüllers, einem Amt, z.B. Amm(t)anns,  einer körperlichen Eigenschaft, z.B. der Lange, dem Namen des Bauernhofs, einem Vornamen, z.B. Michels,  einer Herkunft, z.B. Höchster, oder aus einer sonstigen charakteristischen Bezeichnung herleitet.

Ab ca. der Mitte des 19. Jahrhunderts werden in den Kirchenbüchern die Vulgonamen im allgemeinen nicht mehr benutzt.

Waletzko, auch Waletschke,  polnisch. WALECZKO, Belegt in PL 1737. Verk., Walek, belegt 1291, auch Wallek, Kurzform Wala. Diese Namen führen zum Namen Walenty, Walendy bzw. VALENTIN/Valerianus (lat. valere= gesund sein, stark sein).

Nun zum Namen Honcia: Die Polnische Schreibweise ist Chącia. Dieser wiederum ist abgeleitet von Chęć bzw. Chęciak. Dieser wiederum vom poln. App. chęć, chuć= Lust Begierde.

 

User offline. Last seen 8 Wochen 1 Tag ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 02.04.2022
Beiträge: 3

Hallo Tarzius,

ganz herzlichen Dank für die Erklärungen. Das hilft mir schon mal ein Stück weiter. Kannst Du mir noch sagen, was Du mit "belegt" meinst. Heißt das, dass der Name Walek im Jahr 1291 dokumentiert ist und Waletzko 1737? Von meiner Seite kann ich sagen, dass ich den Namen Waleczko bereits 1674 in einem Taufbuch gefunden habe. Ich hatte ursprünglich vermutet, dass der Name Waletzko möglicherweise eine Hofbezeichnung ist, da Michael ein Bauer war. Mit Hilfe Deiner Erklärung halte ich dies jedoch für unwahrscheinlich. Bleibt allerdings die Frage, was ist der richtige und was ist der Vulgo-Name. Gibt es hierzu vlt. einen Hinweis? 

User offline. Last seen 34 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

Genea schrieb:

Hallo Tarzius,

ganz herzlichen Dank für die Erklärungen. Das hilft mir schon mal ein Stück weiter. Kannst Du mir noch sagen, was Du mit "belegt" meinst. Heißt das, dass der Name Walek im Jahr 1291 dokumentiert ist und Waletzko 1737? Von meiner Seite kann ich sagen, dass ich den Namen Waleczko bereits 1674 in einem Taufbuch gefunden habe. Ich hatte ursprünglich vermutet, dass der Name Waletzko möglicherweise eine Hofbezeichnung ist, da Michael ein Bauer war. Mit Hilfe Deiner Erklärung halte ich dies jedoch für unwahrscheinlich. Bleibt allerdings die Frage, was ist der richtige und was ist der Vulgo-Name. Gibt es hierzu vlt. einen Hinweis? 

 

Hallo Walther

Heißt das, dass der Name Walek im Jahr 1291 dokumentiert ist

Ja, gem. den Poln.-Namenforscher ist der Name Walek, in PL, bereits a. 1291 belegt.

Im Zuge der weiteren Verfolgung der Familie finde ich dann Eintragungen Honczia vulgo Waletzko aber auch Waleczko vulgo Honcza. Bleibt allerdings die Frage, was ist der richtige und was ist der Vulgo-Name.

M.p.M. kann man davon ausgehen, dass der Name Waletzko, der r"ichtige" Name ist. Jedoch kann ich Dir dies nicht bestätigen. Dies müsste man mittels der per. Ahnenforschung (Urkunden usw.) herausfinden.

 

User offline. Last seen 8 Wochen 1 Tag ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 02.04.2022
Beiträge: 3

Hallo Tarzius,

das ist wirklich sehr interessant. Vielen Dank für die Infos. Ich habe ein Kirchenbuch mit den Taufen von 1664 bis 1684. Dort findet sich der Name Honczia nicht, wohl aber die Geburt eines Joannis Waleczko. Es kann natürlich sein, dass in diesen 20 Jahren kein Honczia Vater geworden ist. Allerdings ist im Sterbebuch zwischen 1701 und 1727 auch kein Honczia zu finden. Erst 1728 verstirbt der Sohn eines Wenceslaus Honczia. Im Weiteren verstibt dann bis 1742 kein Honczia mehr. Von daher wirst Du wohl recht haben, dass Waletzko der richtige Name ist. Erstaunlich finde ich, dass der Vulgo-Name einen slawischen Ursprung haben soll. Wie kann ich herausfinden, ob der Name Waletzko vlt. auch slawischen Ursprungs ist? Oder ist die Annahme eines slawischen Ursprungs generell falsch. Man kommt ein Stückchen weiter und schon tun sich schon wieder gleich mehrere neue Fragen auf. 

Nochmals vielen Dank,

Walther