Hajpel

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 1 Jahr 11 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 23.02.2013
Beiträge: 25

Grüß Gott, Leute!

Ich habe ein neuer Vorfahrer-Nachname: Hajpel. Die originale Schreibweise konnte vielleicht Haipel oder Haupel sein ( lieber Haipel). Was sind Eure Meinung über die Bedeutung? Danke für die Antwort!

User offline. Last seen 1 Tag 7 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4576

Der Pleier schrieb:

Grüß Gott, Leute! Ich habe ein neuer Vorfahrer-Nachname: Hajpel. Die originale Schreibweise konnte vielleicht Haipel oder Haupel sein ( lieber Haipel). Was sind Eure Meinung über die Bedeutung? Danke für die Antwort!

 

Hallo,

in D z.B. ist der Name/die Form HAJPEL nicht verz..

Heipel rund 80 Einträge. Haipel rund 10 Einträge. Haipl, Heipl rund 20 Einträge.

HEUPEL rund 600 Einträge in D.

Der Name Heupel leitet sich, unteranderem,  auch von mhd. heupt= Haupt ab. Teilw. handelt es sich auch um eine Form des ahd. Rufnamens Heimprecht z.B.. Der Name Heimprecht wiederum bildete sich aus dem germ. Rufnamen HAGANBERT.

Der Name Heipel- ist jedoch auch als Flurname verz..

 

Weiteres aus dem dem "WeB":

Die Haubenmacher: Beiträge zur Genealogie und Geschichte der Geschlechter Haeupler, Haibel, Haibl, Haipel, Haipl, Haipler, Haubel, Häubel, Haubl, Häubl, Häublein, Haubler, Häubler, Haupel, Häupel, Haupl, Häupl, Häupler, Häuplik, Häuptl, Häuptlein, Häuptler, Heibel, Heibl, Heibler, Heipel, Heipl, Heubel, Heubl, Heublein, Heubler, Heupel, Heupelius, Heupl und Heupler

https://opacplus.bib-bvb.de/TouchPoint_touchpoint/start.do?Query=331%3D%22H%C3%A4upel%22&Language=De

Namenkunde (Personen-, Orts- und Flurnamen) ...... Haibl, Haipel, Haipl, Haipler, Haubel, Häubel etc., Sauerlach 1974-1976 397 S. [6479] .................

http://www.sudetendeutsche-familienforscher.de/wp-content/uploads/2013/03/Bibliotheksverzeichnis-PDF-130430.pdf

HAUPEL (= Haupl, Heipel, Häupel, Haipel, Haipl usw..

http://www.galiziengermandescendants.org/Data/Daum_Surnames/Pochersdorf%28Bolechow%291836-1900.htm

Ich gehe mal davon aus, dass der Name (die Form)  HAJPEL auch dazu gehört. Einträge zum Namen bei den Mormonen,  z.B. Margaretha Hajpel, 1773, Apar, Tolna, Hungary. Martha Hajpel, 1761, Tata, Komárom, Hungary

User offline. Last seen 1 Jahr 11 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 23.02.2013
Beiträge: 25

Sehr pünktliche Antwort, Vielen Dank! Aber es gibt eine andere Variante, namentlich Hajfel ( ursprünglich Häufel, vielleicht). Die Schreibweise wurde völlig ungarisiert/madjarisiert. Was meinst Du darüber? 

User offline. Last seen 1 Tag 7 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4576

Der Pleier schrieb:

Sehr pünktliche Antwort, Vielen Dank! Aber es gibt eine andere Variante, namentlich Hajfel ( ursprünglich Häufel, vielleicht). Die Schreibweise wurde völlig ungarisiert/madjarisiert. Was meinst Du darüber? 

 

Hallo,

ursprünglich Häufel, vielleicht

Gem. den Angaben die Dir bis anhin vorliegen (WeBSeiten) und den Einträgen bei den Mormonen, kannst Du bis anhin von Haubenmacher AUSGEHEN.

Ob sich der Name Hajpel aus dem Namen Häufel entwickelt hatte, wird sich wohl nur mittels der pers. Ahnenforschung herausfinden lassen.

Einträge zum Namen Häufel:  z.B. 1787, Evangelisch, Hessigheim, Neckarkreis, Württemberg.

Zum Namen Häufel gibt es in D rund 10 Einträge. In A sind es auch rund 10 Einträge zu Häufl und in D rund 5.

Trotzdem noch ein paar Angaben zu Häufel: (Häufel ist auch als Flur- Wohnstättn. verz.)

Der Ausdruck `Häufel` bedeutet `etwas Gehäuf(el)tes (annähernde Erklärung)`. Deutsch-Österreichisches Online Wörterbuch mit Erklärungen ................

http://www.ostarrichi.org/wort-19848-at-H%C3%A4ufel.html

Oder:

Im G.W.B findet man häufel zu häuflein: häuflein, n. kleiner haufe, mhd. hûfelîn: huffel, aggellus, manipulus, parvus cumulus voc. inc. theut. kvon gegenständen: huffel uff einem acker, manipulus grundheüflin auf eim acker, grumus, grumulus Dasyp.; ein häuflein salz, grumulus salis Frisch 1, 425a.

http://woerterbuchnetz.de/RhWB/call_wbgui_py_from_form?sigle=RhWB&mode=Volltextsuche&hitlist=&patternlist=&lemid=RH02913

Aber es gibt eine andere Variante, namentlich Hajfel

Evtl.?! Hajpel zu/von Hajfel bzw. HAJFELD bzw. Heufeld.

Dazu dann folgender Gedanke: German: Heufeld; Official: Novi Kozarci Novi Kozarci = Heufeld + Mastort; Hungarian: Kistöszeg; Spelling and/or dialect variants: Hajfeld. (dabei handelt es sich um einen ON, der heute zu Serbien gehört)

http://www.genealogienetz.de/reg/ESE/banat_h.htm

AUCH LESEN: http://www.radixforum.com/places/novi_kozarci_[hajfeld]/

Schwabenzug: Sie fanden im spärlich besiedelten Banat vorwiegend Rumänen und Serben vor. .... erhielt das Banat, die westliche Walachei, das nördliche Serbien mit Belgrad ..... Greifenthal (Remetea Luncă), 1771; Gottlob, 1772; Heufeld (Novi Kozarci), ..

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwabenzug

Ergänzend noch dazu aus dem Wörterbuch der donauschwabischen Landwirtschaft:

Heu- Heufeld = rheinfränk.= Hajfeld

Oder:

Sammlung deutscher Ortsnamen für Orte in der Wojwodina:

http://exonyme.bplaced.net/Board/Thread-Sammlung-deutscher-Ortsnamen-f%C3%BCr-Orte-in-der-Wojwodina-Woiwodschaft

 

 

Nb. erwähnt: HEUFELD ist auch der Name folgender Orte:

http://de.wikipedia.org/wiki/Heufeld

User offline. Last seen 1 Jahr 11 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 23.02.2013
Beiträge: 25

Meine Hajfel-Vorfahren lebten in Pressburg, also waren sie meistens Bayern, oder bayerstämmige Volksdeutschen aus der Oberpfalz. Danke nochmals, Herr Tarzius!