16 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 2 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

..

Beigetreten: 25.08.2014
Beiträge: 2

User offline. Last seen 2 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

Gadschkeno Sinto schrieb:

Der Familiename LAUBINGER stammt aus dem Mittelalter (14. / 15. Jahrhundert). Die einheimischen, die zumeist selbst nur "Rufnamen" hatten, also die Dorfbewohner, nannte Gruppen von Sinti die in den Wäldern campierten und dort auch lebten, "Laubhüttenbauer". Diese Gruppen von Sinti hatten ihre Unterkünfte aus Laub gebaut.

 

Hallo,

Der Familiename LAUBINGER stammt aus dem Mittelalter (14. / 15. ... Diese Gruppen von Sinti hatten ihre Unterkünfte aus Laub gebaut.

Sinti und Romas wanderten erst im 15. Jahrhundert über den Balkan nach Europa ein und hatten zu dieser Zeit noch keine "Dt."- Familiennamen.

Was die Laubhütten (gebaut aus Laubholz) bzw, eine Etym. zum Namen Laubinger dazu, anbelangt; wohl kaum und von Unterkünften kann wohl kaum die Rede sein.Sinti so wie auch Romas bauten bzw. lebten in keinen "Hütten". Auch nicht aus solchen, deren Dach od. Wände aus Laubholz erstellt wurden. Weshalb auch sollten sie irgendwelche "Hütten" bauen? Sie waren Fahrende, unterwegs mit ihrem Wagen und Pferden. Mal abgesehen davon, war es Sinti und Romas verboten "Hütten" zu bauen. Später wurde ihnen auch Wagen und Pferd genommen und sie mussten meist in Ställen od. im Freien leben (gezwungenermassen, da sie ja auch Leibeigene/Sklaven!! waren). Dass sie sich teilw. "Notunterkünfte" bauten, die jedoch meist sofort zerstört wurden, liegt da wohl auf der Hand. Jedoch muss man auch hier von Land zu Land Unterscheidungen treffen.

http://www.mariellamehr.com/geschichte_der_roma.htm

http://www.erinnern.at/bundeslaender/oesterreich/gedenktage/8.-april-internationaler-roma-gedenktag/internationaler-tag-der-roma-am-8.-april/polis-nr-5-2010-roma-pdf

http://www.zigeuner.de/sinti_und_roma_seit_600_jahren.htm

http://www.thata.ch/romalehrmittel4.htm

http://romove.radio.cz/de/artikel/19382

Laubhütten bauten jedoch die Juden (Sukka-Fest= Laubhüttenfest). Die jedoch bereits zu Uraltenzeiten (Bibel). Siehe/lese dazu:

http://www.shalom-magazine.com/Article.php?id=210210

User offline. Last seen 5 Jahre 24 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 28.12.2015
Beiträge: 1

Hallo und latscho Diwes!
 
Mein Name ist Lars Menk. Ich betreibe seit 1981 hobbymäßig Familienforschung und bin Autor des 2005 veröffentlichten 'A Dictionary of German-Jewish Surnames'.
 
Den Ursprung des süddeutschen Familiennamens LAUBINGER vermute ich im Ortsnamen Lauingen an der Donau, der in Dokumenten des 15. und 16. Jahrhunderts gelegentlich auch als 'Laubingen' auftaucht. (vgl. Wolf-Armin Frhr. v. Reitzenstein. Lexikon schwäbischer Ortsnamen. München, 2013)
 
Der Familienname LAUBINGER findet sich zuerst Ende des 15. Jahrhunderts in Vilseck in der Oberpfalz, gelegen zwischen Nürnberg und Weiden; von dort zieht ein männlicher Nachfahr um 1538 ins benachbarte Hirschau. Der männliche Zweig dieser Familie findet sich seit 1625 offenbar nur noch im nordöstlichen Hessen (Raum Eschwege).
 
Die Mehrzahl aller heute lebenden LAUBINGER, die nicht von Sinti [eig.: Sinte] abstammen, hat indes ihren Ursprung im ehemaligen Fürstentum Hohenlohe (heute: Hohenlohekreis) in Württemberg. Familien LAUBINGER finden sich dort seit der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts in Öhringen und den benachbarten Orten Forchtenberg, Bitzfeld und Waldenburg. Doch auch im heutigen Landkreis Heilbronn findet man bereits seit der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts Familien LAUBINGER (Weinsberg; Ruchsen, Ellhofen), ebenso in Ulm, Stuttgart, im badischen Kürnbach, im fränkischen Ansbach und im hessischen Frankfurt am Main. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts haben sich die Nachfahren dieser Familien auch noch in den deutschen Norden bis nach Schleswig-Holstein und Vorpommern ausgebreitet. Und natürlich bis in die USA, als Erste Georg Michael LAUBINGER (1749) und Johann Georg LAUBINGER (1752) aus Württemberg.
 
Viele der heute lebenden Familien LAUBINGER sind Sinte oder stammen von diesen ab. [Auch einige Roma-Familien übernahmen Ende des 19. Jahrhunderts von Sinte-Familien diesen Familiennamen.] Nachgewiesen werden können Sinte dieses Namens um 1820/30 in der Siedlung Friedrichslohra im heutigen nördlichen Thüringen, von wo sie im Laufe des 19. Jahrhunderts durch das Gebiet der heutigen Bundesländer Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen, Hessen und Bayern zogen.
 
Ich vermute, der erste Namensträger dieser Sinte-Familien hatte seinen Namen von der Familie LAUBINGER im nur 60 km von Friedrichslohra entfernten nördlichen Hessen (Eschwege seit 1625; Witzenhausen seit 1648) übernommen, die ja wiederum ursprünglich aus der Oberpfalz stammte.
 
Schöne Grüsse und atschen Dewleha!
Lars

User offline. Last seen 4 Jahre 41 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 29.08.2016
Beiträge: 1

Hallo, 

Meine Familie stammt aus dem ehemaligen niederländischen Indië. Die Mutter meines Großvater Louis Hübner war Elizabeth Rosetta Laubinger. Ich frage mich, woher ihre Familie kommt, ob jemals Laubingers von Deutschland in die niederländische Kolonie ausgewandert sind? Und ob sie von Sinti Ursprungs sind. Wenn jemand Tipps hat, wo ich weiter suchen kann, gerne! Und schon danke dafür!

User offline. Last seen 2 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

Gina Vodegel schrieb:

Hallo, Meine Familie stammt aus dem ehemaligen niederländischen Indië. Die Mutter meines Großvater Louis Hübner war Elizabeth Rosetta Laubinger. Ich frage mich, woher ihre Familie kommt, ob jemals Laubingers von Deutschland in die niederländische Kolonie ausgewandert sind? Und ob sie von Sinti Ursprungs sind. Wenn jemand Tipps hat, wo ich weiter suchen kann, gerne! Und schon danke dafür!

 

Hallo

Ich frage mich, woher ihre Familie kommt, ob jemals Laubingers von Deutschland in die niederländische Kolonie ausgewandert sind? Und ob sie von Sinti Ursprungs sind. Wenn jemand Tipps hat, wo ich weiter suchen kann, gerne! Und schon danke dafür!

Dies hier ist ein Onomastik-Forum. Es dreht sich hier (meist) alles um die Etym. (Bedeutung) von Fam. Nam..

Wenn Du die Hk. Deiner Vorfahren wissen möchtest, dann bleibt Dir nur der Weg der pers. Ahnenforschung (Genealogie). Das Bt. Kirchenbücher, Standesämter usw. zu durchforsten. Du kannst Dich auch an eines der vielen Genealogie-Foren wenden.