Lindenlauf

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 4 years 4 weeks ago. Offline
ambitioniert
Beigetreten: 11.07.2006
Beiträge: 40

Hallo zusammen,

ich wüsste gerne die Bedeutung des Familiennamens Lindenlauf - könnte das eine Ableitung von Lindenlaub sein, oder liege ich falsch?

Danke und LG

Asmo

User offline. Last seen 43 weeks 2 days ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4600

Asmodina schrieb:

Hallo zusammen, ich wüsste gerne die Bedeutung des Familiennamens Lindenlauf - könnte das eine Ableitung von Lindenlaub sein, oder liege ich falsch? Danke und LG Asmo

 

 

Hallo,

LindeNlauf: verz. sind rund 120 Einträge in 24 vers. Landkr.. Die Meisten in NW und RP.

In den NL sind es rund 5 Einträge zu LindeNlauf.

In den Niederlanden ist der Name LINDELAUF rund 370 mal verz.. Die Meisten davon ganz klar in der Provinz Limburg (rund 245). Des Weiteren die Formen Lindeloof, (van de) Lindelauff.

In D rund 5 Einträge zu Lindelauf.

Folgende Aussage: Lindelauf, auch Lindelof und Lindelöf= nd..Soll es sich um Ableitung auf einen Rufnamen handlen. Zu/von ahd. lind = milde, freundlich, sanft.

Lindelof'; Lindloff. Einst. Kürzung Lint-. Linto……………siehe/lese dazu:

http://sho.rtlink.de/Linde

Es dürfte sich jedoch viel eher um folgende Etyml. handeln: Linde= Linde (Baum).

-lauf: Holländisch loff (u.ä.)= Laub, niederdeutsch lôf = Laub. Linde(n)lof= Lindenlaub.

Ein Joh. LindeNlaub ist a. 1460 in Dilligen. verz..

Und im Pälz.-WB findet man folgenden Eintrag aus der Winzersprache:

Blaue Lindenlauber: früher am Aufnahmeort angebaute Rotweinrebsorte, RumBan. 04. Etym.: Abl. v. Lind(en)laub (KischVgl. 139; NSSWB 3, 1317; SSWB 6, 153).- Der Sortenname rührt v. der lindenblättrigen Form der Blätter her, s.a. die Sortennamen Lindenblättrige (Gehl) u. Harslevelü in UNGARN.- vgl. Weiße Lindenlauber. Lit.: Gehl 1991, 239.

Bei den Mormonen findet man Einträge zu LindeNlaub aus dem Elsass (b 1693 in Dorlisheim), aus H essen (Darmstadt) ab 1712 und aus Thürigen ab 1645, in Hötzelsroda (Kreis Eisenach), 1667 in Suhl, 1682 in Hinternah (Kreis Schleusingen).

Lindelaub (hyst. Adressbuch): ab 1630:

http://adressbuecher.genealogy.net/entry/place/EISACHJO50DX?offset=6600&max=25&sort=lastname&order=desc