Ursprung / Herkunft des Familiennamens 'Kant'

1 Antwort [Letzter Beitrag]
ICK
User offline. Last seen 5 Jahre 49 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 11.10.2014
Beiträge: 1

Ich interessiere mich für den Familiennamen 'Kant'. Kennt jemand dessen Bedeutung? Weiß jemand, wie dieser Name nach Deutschland kam?

User offline. Last seen 2 Tage 5 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

ICK schrieb:

Ich interessiere mich für den Familiennamen 'Kant'. Kennt jemand dessen Bedeutung? Weiß jemand, wie dieser Name nach Deutschland kam?

 

Hallo,

zuerst zu Deiner Aussage:

Viele denken, dass es ein typisch deutscher Name sei. Doch dem ist nicht so. Ich habe den Namen durch Heirat erworben. Mein Mann stammt aus Indien.

http://www.onomastik.com/users/ick.php

Da Dein Mann aus Indien stammt, gehe ich mal davon aus, dass er die Etym. des Namens kennt. Und die Namensführung in Indien ist ja gesetzlich nicht geregelt. Und wie man weiter nachlesen kann, sind Indische Namen sind je nach ethnischer, sprachlicher, religiöser und sozialer Herkunft (Kasten) des Trägers sehr verschieden. Vielleicht handelt es sich ja bei dem Indischen Fam. Nam. Kant um einen Hkn. zum Ortsnamen Kant (Uttar Pradesh) oder Kant (Shahjahanpur).  

In Deiner Anfrage hast Du jedoch kein Wort darüber verloren, woher Dein Mann stammt bzw. dass es sich um einen Fam. Nam. handelt, der Dein Mann trägt, der wiederum aus Indien stammt. Was m.M.n als nicht gerade hilfreich bez. werden kann, was die Etym. des Namens betrifft.

Auch bin ich der Meinung, dass man nicht einfach so mal "erwarten sollte", dass wir hier in diesem Forum die Etym. von Fam. Nam. wissen  die es auf der ganzen Welt so gibt.

Mal abgesehen davon, den Fam. Nam. Kant gibt es ja z.B.auch in Kirgisistan, in Pakistan usw..

Eine unters. Herkunft der Vorfahren bzw. eben in Deinem Falle des Ehemannes, bt. ja auch eine andere Etym. des Namens.

Für Europa bzw. in D sind es zum Namen KANT rund 450 Einträge und die vert. sich auf 184 vers. Landkreise. Die Meisten in BE, TH usw..

In den NL sind es fast ebenso viele Einträge (440).

In A rund 300 Einträge.

In Polen sind rund 140 Einträge verz..

In I sind rund 5 Einträge vez.. In BE noch rund 30.

In D ist z.B. a. 1328 ein  Kristanus de Kanth verz.. Wann wurden den in Indien Fam. Nam. eingeführt?

Die Etym. des Namens (in den genannten Ländern) ist  unters.. Hkn., Flurname, Berufsübername.

Flur- Wohnsttänn. zu/von mnd. kant= Ecke, Winkel; Rand.

Hkn. zum ON (Hofnamen)  wie Kanth/Canth (Schlesien),Kanterwitz, Kantdorf (BB), Kanthof (D und A) evtl. Kantwein usw..

Z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/K%C4%85ty_Wroc%C5%82awskie

Berufsübernamen f. einen Musiker;  Kantor. (lat. canto, cantor).

Prussisch kantele, kant,  kantle= Laute. Dazu das Instrument:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kantele