Wöcherl

1 Antwort [Letzter Beitrag]
Gast

Hallo ,

kann mir jemand nochmal weiterhelfen ? Der FN Wöcherl  (Niederbayern) ist nirgends auffindbar und ich wäre dankbar um die fachkundige Deutung hier im Forum.

Alles Gute Fulco

User offline. Last seen 44 Wochen 4 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

fulco schrieb:

Hallo ,

kann mir jemand nochmal weiterhelfen ? Der FN Wöcherl  (Niederbayern) ist nirgends auffindbar und ich wäre dankbar um die fachkundige Deutung hier im Forum.

Alles Gute Fulco

 

rund 30 Einträge in 9 vers. Landkr.  verz. G.G. (f. D). Die Meisten davon im im Landkreis Rottal-Inn (BY) und im Landkreis Traunstein (BY).

Ich denke mal der Fam. Nam. Wöcherl, auch WÖCHNER, WOCHER, WÖCHER, WUCHNER usw., leitet sich von mhd. wochenaere ab. Bt.= Wöchner= Mönch der Wochendienst hat;  besonders von Geistlichen und Lehrern. Was dies g. bt. kann man im WB nachlesen (Kopie):

Bestimmte klösterliche oder liturgische Verrichtungen wurden wochenweise aufgetragen. So hatte etwa der Vorleser beim Mahl im Refektorium, der frater lector ebdomadarius, sein Amt an einem Sonntag anzutreten und während der darauffolgenden Woche zu erfüllen. Da er am Mahl nicht teilhaben konnte, aß er anschließend mit denjenigen Laienbrüdern oder Bediensteten, die den Wochendienst des Zubereitens und Auftischens der Speisen hatten (ebdomadarii coquinae). Dem sacerdos ebdomadarius (hebdomadarius) – üblicherweise ein Diakon – oblag wochenweise die Verrichtung der Konventsmesse.

Auch lesen:

http://www.onomastik.com/wuchner.php