Hellriegel

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 10 years 21 weeks ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 13.09.2013
Beiträge: 9

Liebe Forumsmitglieder,

 

In welchem Zusammenhang könnte sich jemand den FN Hellriegel erworben haben? Was ist/macht ein Hellriegel? 

Auf den ersten Blick scheint es ja die Beschreibung eines Gegenstands zu sein, aber häufig ist ja die offensichtliche Deutung weit von der richtigen entfernt.....

Kann mir jemand mit fundierteren Kenntnissen weiterhelfen?

Vielen Dank schon mal im Voraus!!

User offline. Last seen 42 weeks 2 days ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4600

Flunder schrieb:

Liebe Forumsmitglieder, In welchem Zusammenhang könnte sich jemand den FN Hellriegel erworben haben? Was ist/macht ein Hellriegel?  Auf den ersten Blick scheint es ja die Beschreibung eines Gegenstands zu sein, aber häufig ist ja die offensichtliche Deutung weit von der richtigen entfernt. Kann mir jemand mit fundierteren Kenntnissen weiterhelfen? Vielen Dank schon mal im Voraus!!

 

Hallo,

zum Fam. Nam. HELLRIEGEL sind in D rund 600 Einträge in 155 vers. Landkr. verz.. Die Meisten im im Landkreis Karlsruhe (BW).

Der Name HELLRI(E)GEL, auch Hellrigl, Höllriegel usw., ist ein Übername zu/von mhd. hellerigel= "Höllenriegel" als Bz. für den Teufel, der, der die Hölle von innen verriegelt.

Belegt /verz. Helregel(e) (ca. 1300-1400), Helleriegel (ca. 1600).

Die Hölle ist, vor allem in der kat.- christl. Tradition des Mittelalters, der Ort der Bestrafung mit den sprichwörtlichen Höllenqwalen. Und im ausgehend Mittelalter, als unsere Fam. Nam. entstanden, war die Drohkulisse der Kirche noch fest aufgebaut.

In den Volksstücken des Mittelalters bz. dieser "Ausdruck" meist ein böses Weib, das höllisch lachend den Riegel zuschob, wenn der arme Sünder den Schreckensort betreten hatte.

Man muss jedoch schon noch dazu erwähnen, dass jemand der als Höllriegel bz. wurde, eine ganz üble Person gewesen sein "musste". Ob sich dies nun auf den Karakter od. (...) bezogen hatte, lässt sich wohl kaum mehr feststellen. Wobei man sich auch vor Augen halten sollte, dass es im Mittelalter (und auch noch später) ein Leichtes war jemanden des "Bösen" zu bezichtigen. Man denke dabei auch an die Hexenverfolgungen/Verbrennungen.

Aus dem G.W.B.:

höllriegel, höllenriegel, m. riegel der hölle, d. i. der teufel, der den rückweg aus der hölle wehrt, mhd. hellerigel, unter teufelnamen erscheint Hellrigel , als bezeichnung eines bösen, teuflischen weibes: hellriegel, dem sind etliche wyber von art und natur halb rössy und hellrigel, nur mannlicher dann wybischer art. Rüff trostbüchle 88; bei .. dem bösen hellriegel (meiner frau). bedenke, was du dir für ein creuz auflädest, wann du unbedachtsamer weisz hinein plumbest, und einen bösen hellriegel zum weibe bekommest.o du höllenriegel! ist das der dank?

User offline. Last seen 10 years 21 weeks ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 13.09.2013
Beiträge: 9

Vielen Dank für die rasche Antwort.

 

Gut, dass sich üble Eigenschaften nicht vererben!!! Na jedenfalls bin ich gewarnt, und werde diesen FN mit sehr viel Vorsicht in die Vergangenheit verfolgen..  ;-)