Am Schoßbusch

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 5 Jahre 46 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.10.2009
Beiträge: 14

In Olsbrücken bei Kaiserslautern gibt es eine Gewanne mit Namen "Am Schoßbusch" teilweise auch Schößbüsch zitiert.
Kann hier jemand was zu Ursprung sagen? Busch am Schoße ? Oder doch ein Sch (l)oßbusch? Oder was ganz anderes?

User offline. Last seen 2 Tage 10 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4580

Willy Weinkopf schrieb:

In Olsbrücken bei Kaiserslautern gibt es eine Gewanne mit Namen "Am Schoßbusch" teilweise auch Schößbüsch zitiert. Kann hier jemand was zu Ursprung sagen? Busch am Schoße ? Oder doch ein Sch (l)oßbusch? Oder was ganz anderes?

 

 

Hallo,

-busch dürfte ja klar sein. Z.B. mhd . busch, bosche = Busch, Gehölz u.ä..

Schoß-, Schöß-, Schoss- Schöss-, u.ä., zu/von  mhd. schoz ( schozrīs, schozriz) = junger Trieb, Schössling;  auch Garten, in dem Schösslinge gezogen werden. Mhd. schoz meint zu/von schozzen/schossen= spriessen, aufschiessen, keimen, hervortreiben, drängen usw..

Im PF. -WB ist zu Schoß (zum Flurnamen!)  folgendes verzeichnet: junger, frischer Trieb des Rebstocks, Schoß; Sprößling,  schlanker Zweig des Haselnußstrauches.

Flurname gebildet mit Schoß-, Schöß-, (u.ä.) sind in RP und auch HE nicht selten anzutreffen.

 

Wobei  Schoß-, (u.ä.) in anderen Zusammensetzungen, noch weiter Bt. haben kann. PF.-WB:

Z.B.: Schleuse  durch die das Wasser zum Mühlrad strömt. Ablaufbrett in der Windmühle. Schossee= Landstraße (sosē). Usw..

Oder  -schoss:

http://mhhmohr.cadae.de/flurnamen_wegweiser_heimatgeschichte/Mohr-Flurnamen_Wegweiser_Heimatgeschichte.html