Gaudian

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 10 years 22 weeks ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 26.12.2013
Beiträge: 2

Liebes Forum,

hat jemand eine Idee, woher der Familienname "Gaudian" herkommt und was er bedeutet? Ich habe einen Nachweis für das Ende des 19. Jahrhunderts in Ostpreußen. Da diese Region ethnisch sehr dynamisch war, kann der Name wohl viele Ursprünge haben.

Einen Guten Rutsch wünscht Tillmannas

User offline. Last seen 1 year 6 weeks ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4600

Tillmannas schrieb:

Liebes Forum, hat jemand eine Idee, woher der Familienname "Gaudian" herkommt und was er bedeutet? Ich habe einen Nachweis für das Ende des 19. Jahrhunderts in Ostpreußen. Da diese Region ethnisch sehr dynamisch war, kann der Name wohl viele Ursprünge haben. Einen Guten Rutsch wünscht Tillmannas

 

Hallo,

rund 100 Einträge, rund 300 Namenträger, sind zum Namen GAUDIAN in D verz.. Und die vert. sich auf 49 verschiedenen Landkreise.

Die Meisten davon in BB (Berlin),  Kreisfreie Stadt Gelsenkirchen (NW), in Hamburg und Landkreis Neuss. Weitere in der Kreisfreien Stadt Gelsenkirchen, Landkreis Wernigerode, Saale-Orla-Kreis, Landkreis Nordwestmecklenburg  usw..

Einträge zum Namen GAUDIAN finden sich z.B. a. 1727 in Zechendorf, 1728 in Storkow usw..

http://gemeinde.zechendorf.kreis-neustettin.de/

Aus:  Unsere Familiennamen - Neumärkische Zeitung  2. März 1931. Ein Streifzug durch die deutsche Kulturgeschichte. Von Dr. Karl Neurath:

Von den biblischen Namen hat Johannes die weiteste Verbreitung gefunden; viele Hunderte von deutschen Familiennamen gehen auf den Prediger in der Wüste zurück, darunter die seltenen Burhenne, Gaudian, Händel, Jäschke u.a…………………..

http://www.adressbuch-landsberg.de/nzsitten/namen.html

Erklärend noch dazu: Gaud= zu/von nd./mnd. (mundartlich!) gaude= gute und ian= Ian= der gute Ian. Ian, Jan Kf. von=Johannes. Weitere solcher Namensformen sind Gotjahn, Guderian, und Guderjahn, Gutjan, Gudjan, Gudian usw

Johannes: Hk.=Hebräisch, ursprüngliche Form Yochanan. Bt.= Jahwe (Gott) ist gnädig, Jahwe ist gütig (hebr. jahwe=Name Gottes (in der Bibel JHWH) und  chanan=begünstigen, gnädig sein). Am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland.

Auch in der breits erwähnten WeBSeite enthalten sind Angaben zu seltenen Namen wie Pfleiderer, Pfotenhauer, Splettstößer, Pharao, llwendiger, Hitzegrad, Mailänder, Spangenberg, Tannenhäusr, Zoolikofer, Aufdemgarten, Ausdermühle; Barnhagen, Zumbusch, Zuntbach, Torbecke, Pfeffersack, Schaumlöffel, Kessel, Roilwagen, Feuerhaken, Beil, Blaurock, Holzschuh, Eisenhut, Lodderhoß, Gerock, Truckenbrot, Schweinebraten, Schlegelmilch, Sauerwein, Hans Wurst, Jean Potage, John Plumpudding, Hauschild, Fleugimtanz, Schauinsland, Trinsaus, Klebsattel, Klevesaal, Curtius, Textor, Cascorbi (Kaskob bzw. Käsekorb)..

Einfach mal durchlesen.

http://www.adressbuch-landsberg.de/nzsitten/namen.html

 

Da diese Region ethnisch sehr dynamisch war, kann der Name wohl viele Ursprünge haben.

Ja, vielleicht..........doch wohl eher nicht.

Wenn man an Landschaftnamen wie Gaudityn (gaudis= wehmütig)….. denkt....

Dazu das Buch von Beate Szillis-Kappelhoff: http://kulturportal-west-ost.eu/korrespondenzen/bucher-medien-veranstaltungen-118/

Oder der Fam. Nam. Nam. Gauda. Wobei der Namen GAUDIAN, als Form von Gauda nirgends erwähnt wird!

Wichtig zu wissen ist halt, woher die Vorfahren stammten und dies bt. eben pers. Ahnenforschung.

Nb. erwähnt: Dieser war preußischer Oberst. Gaudi entstammte einem adligen, ursprünglich schottischen Geschlecht, das mehr als 100 Jahre den brandenburgischen Fürsten gute Dienste leistete……………………….

(doch auch hier findet sich nirgends ein Zusammenhang von GAUDIAN zu Gaudy, Gaudi)

http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Wilhelm_von_Gaudi

(dies Angaben (aus Wiki) ohne Gewähr)

Einen Guten Rutsch wünsche ich Dir.

User offline. Last seen 10 years 22 weeks ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 26.12.2013
Beiträge: 2

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!