Tranelis

30 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 7 Jahre 25 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 06.04.2012
Beiträge: 4

Hallo, ich freue mich sehr Sie gefunden zu haben und habe eine große bitte an Sie mir zu helfen. Ich rätsel und forsche schon seit Jahren woher mein Familienname herkommt und stammt und seinen Ursprung hat. Ihr würdet mir einen großen Gefallen tun wenn ihr mir die Herkunft meines Namens endlich sagen könnt. Mein Familienname ist " Tranelis" woher kommt dieser Name " Tranelis" was bin ich für ein Landsmann. Vielen Dank im Vorraus für eure Mühe und Freundliche Grüße Christian8

User offline. Last seen 6 Jahre 10 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

TRANELIS ist ein litauischer FamName, vgl. Link. in Dtl. auch TRANELIES geschrieben. Wahrscheinlich leitet er sich von lit. tranás = Drohne, männl. Biene; Nichtstuer, Schmarotzer ab mit lit. Diminutivsuffix -elis, das oft einen verächtlichen Nebensinn hat. Lt einer frz. Quelle soll er Hornisse bedeuten.

Drohnen entstehen aus den unbefruchteten Eiern der Königin, aus den befruchteten entwickeln sich die Arbeiterinnen. Der mit der Drohne (korrekterweise lt. Duden "der Drohn") übertragene Sinn des Nichtstuers oder Schmarotzers kommt daher, dass die Drohnen im Bienenstock keinerlei "Arbeit" nachgehen und sich rundum von den Arbeiterinnen versorgen lassen.  Ihre einzige Aufgabe besteht darin, die Königin zu begatten.

MfG

User offline. Last seen 7 Jahre 25 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 06.04.2012
Beiträge: 4

oh, ich freue mich so sehr, dass ihr das rausgefunden habt. Ich bin überglücklich....

Aber eine Frage habe ich noch bitte... Warum denkt jeder das ich Grieche bin oder mein Name griechisch bzw. aus dem griechischen sei. Ich bin sehr überrascht, dass er aus Litauen kommt.

 

MFG und vielen Dank :-)

User offline. Last seen 6 Jahre 10 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Das liegt daran, dass sich viele lit. Name wegen der gleichen Namensendungen sehr griechisch anhören. Griech. Namen enden wie litauische u. a. auf -as und -is. Fast gleich mit TRANELIS ist das griech. Suffix -ellis, typisch für FamNamen aus Lesbos.

Mittlerweile bin ich auch ganz sicher, dass die oben von mir gegebene Ableitung/Bedeutung deines Namens zutrifft. Es gibt ähnliche belegte Beispiele: oras (Wetter) > orelis, darbas (Arbeit) > darbelis

MfG

User offline. Last seen 4 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.12.2008
Beiträge: 94

Vorkommen:

-nur 3 Telefoneinträge im heutigen Litauen (in Tauroggen), aber 22 im deutschen Telefonbuch, siehe außerdem die Einträge im Ortsfamilienbuch Memelland (Tauroggen ist dem  Memelland benachbart und war mal preußisch)

Etymologie:

- bei TRANAS = "Drohne" steht im Wörterbuch = DRAWAS (heute DRAVAS), also möglicherweise eine entstellte Form, Kurschat verweist auf Verwandtschaft mit polnisch TRAD "Drohne"

Zinkevicius sieht die im Wortfeld "BIENE" von der männlichen Form TRANAS abgeleiteten Familiennamen TRANAS, TRANELIS, TRANIZAS, TRANYZAS, TRANAVICIUS, TRANAUSKAS als weniger verbreitet als die Ableitungen von der weiblichen Form BITE ="BIENE"

- DRAWAS ist abgeleitet von DRAWE: 1. das Loch im Baum, wo Vögel nisten oder Bienen wohnen 2. der Bienenstock in einem hohlen Baum, ebenso "ein zwecks Aufnahme eines Bienenschwarms ausgehöhltes Stück eines Baumstammes", das Wort erscheint in Ludwig Rhesas Übersetzungen von Äsops Fabeln ins Preußisch-Litauische

- DRAWININKAS ist der "Bienenzüchter, Imker"

 

Meine Resumé wäre: ein ostpreußisch-litauischer Name, wahrscheinlich mit der Bedeutung "Bienenzüchter", möglicherweise wegen der geringen Verbreitung als Familienname ein Unikat, d.h nur einmal entstanden und in einer einzigen Linie weitergegeben.

User offline. Last seen 6 Jahre 10 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

monte schrieb:

Meine Resumé wäre: ein ostpreußisch-litauischer Name, wahrscheinlich mit der Bedeutung "Bienenzüchter", möglicherweise wegen der geringen Verbreitung als Familienname ein Unikat, d.h nur einmal entstanden und in einer einzigen Linie weitergegeben.

Da es das litauische Wort tranas = Dohne, männl. Biene; Schmarotzer (vgl. Wörterbuch der litauischen Schriftsprache) gibt und TRANAS sowie TRANELIS in Litauen als FamNamen vorkommen, ist es m. E. abwegig, TRANELIS von drawas abzuleiten. Und da niemand speziell Drohnen züchtet, kann der Name nur den übetragenen Sinn Schmarotzer, Nichtstuer haben.

User offline. Last seen 4 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.12.2008
Beiträge: 94

diogenes schrieb:

monte schrieb:

Meine Resumé wäre: ein ostpreußisch-litauischer Name, wahrscheinlich mit der Bedeutung "Bienenzüchter", möglicherweise wegen der geringen Verbreitung als Familienname ein Unikat, d.h nur einmal entstanden und in einer einzigen Linie weitergegeben.

Da es das litauische Wort tranas = Dohne, männl. Biene; Schmarotzer (vgl. Wörterbuch der litauischen Schriftsprache) gibt und TRANAS sowie TRANELIS in Litauen als FamNamen vorkommen, ist es m. E. abwegig, TRANELIS von drawas abzuleiten. Und da niemand speziell Drohnen züchtet, kann der Name nur den übetragenen Sinn Schmarotzer, Nichtstuer haben.

Um auf die mögliche Bedeutung "Bienenzüchter" hinzuweisen, habe ich die Sätze zu "drawas" etc hier hingeschrieben.

Du hast überlesen, daß  es ein "drawininkas" = "Bienenzüchter" gibt. Nach Deiner Lesart müßte das ein "Drohnenzüchter" sein, den es wieder laut Deiner Lesart nicht geben darf.

Es gibt noch das Wort "TRANDE" mit der Bedeutung "Holzwurm", "TRANDYTI"  bedeutet "wurmstichig werden".

TRANXXX  ist also zuerst das Viehzeug, das aus diesem Holzloch kommt. Bei Bienen ist TRANAS die männliche Form, TRANE wäre theoretisch die weibliche. Die gibts aber nicht; wie so oft im Tierreich hat man für das biologische Geschlecht verschiedene Wörter: die Biene ist im Litauischen BITE.

Es bleibt also dabei: wenn DRAWININKAS ein "Bienenzüchter" ist, dann kann das auch ein TRANELIS sein.

 

Update:

Zinkevicius ist der führende Linguist Litauens. Und der ordnet den Namen einfach unter den Abschnitt TIERNAMEN und den Unterabschnitt INSEKTEN. Also in der Bedeutung weder als BIENENZÜCHTER noch als SCHMAROTZER. Zuerst stehen da ca 40 Ableitungen von BITE und dann 7 von TRANAS. Als weitere Insektennnamen sind da u.a. noch VABALAS "Käfer", MUSE "Fliege", VORAS "Spinne", UODAS "Mücke" ...

Hier ist das Buch:

ZIGMAS ZINKEVICIUS

LIETUVIU AZMENVARDZIAI

VILNIUS 2008

Seite 513

User offline. Last seen 6 Jahre 10 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

monte schrieb:

Zinkevicius ist der führende Linguist Litauens. Und der ordnet den Namen einfach unter den Abschnitt TIERNAMEN und den Unterabschnitt INSEKTEN. Also in der Bedeutung weder als BIENENZÜCHTER noch als SCHMAROTZER.

Genau die Tatsache, dass Z. bei diesem Namen nicht die Bedeutung Bienenzüchter angibt, das mehrbändige von mir zitierte Wörterbuch bei tranás aber ausdrücklich Schmarotzer ausweist, sollte dir zu denken geben. Noch einmal: drawas oder drawinkas ist nicht tranas oder tranelis.

Auch in anderen Sprachen wie z. B. im Deutschen und Engl. hat Drohne den figurativen Sinn Schmarotzer, Nichtstuer:

  1. Drohne = "(abwertend) fauler Nutznießer fremder Arbeit" (Duden)
  2. drone = "One who lives on the labors of others; a lazy, idle fellow; a sluggard" (Webster's Dictionary)
User offline. Last seen 4 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.12.2008
Beiträge: 94

diogenes schrieb:

monte schrieb:

Zinkevicius ist der führende Linguist Litauens. Und der ordnet den Namen einfach unter den Abschnitt TIERNAMEN und den Unterabschnitt INSEKTEN. Also in der Bedeutung weder als BIENENZÜCHTER noch als SCHMAROTZER.

Genau die Tatsache, dass Z. bei diesem Namen nicht die Bedeutung Bienenzüchter angibt, das mehrbändige von mir zitierte Wörterbuch bei tranás aber ausdrücklich Schmarotzer ausweist, sollte dir zu denken geben. Noch einmal: drawas oder drawinkas ist nicht tranas oder tranelis.

Auch in anderen Sprachen wie z. B. im Deutschen und Engl. hat Drohne den figurativen Sinn Schmarotzer, Nichtstuer:

  1. Drohne = "(abwertend) fauler Nutznießer fremder Arbeit" (Duden)
  2. drone = "One who lives on the labors of others; a lazy, idle fellow; a sluggard" (Webster's Dictionary)

Natürlich muß ich DRAWAS und DRAWININKAS mit TRANAS und TRANELIS vergleichen. DRAWAS bedeutet "Drohne", genauso wie TRANAS "Drohne" bedeutet. DRAWININKAS ist als Form sehr eindeutig: einmal steht die Bedeutung "Bienzüchter" im Lexikon und zweitens haben wir die Endung ININKAS, die immer (berufliche) Tätigkeit ausdrückt.

Was zum Suffix  -ELIS in der Grammatik steht, muß ich mal nachsehen. Das Problem ist nur: die litauischen Bauern hatten die Marotte, mit Endungssuffixen zu spielen. Was dem Namensgeber im 16./17. Jahrhundert durch den Kopf ging, können wie heute nicht wissen. Das konnte von Dorf zu Dorf anders sein.

Und - da der Name ja fast nur im preußischen Litauen vorkommt - Friedrich Kurschat (Wörterbuch der litauischen Sprache, 1883) und Alexander Kurschat (vierbändiges Litauisch-Deutsches Wörterbuch, 1973) haben die übertragene Bedeutung "Schmarotzer, Nichtstuer" eben nicht. So what?

Figurative Bedeutungsüberlagerungen sind ja immer möglich, auch spontan, ohne daß sie den Weg ins Lexikon finden. Daß hieran auch zu denken ist, streite ich doch gar nicht ab.

User offline. Last seen 4 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.12.2008
Beiträge: 94

monte schrieb:

diogenes schrieb:

monte schrieb:

Zinkevicius ist der führende Linguist Litauens. Und der ordnet den Namen einfach unter den Abschnitt TIERNAMEN und den Unterabschnitt INSEKTEN. Also in der Bedeutung weder als BIENENZÜCHTER noch als SCHMAROTZER.

Genau die Tatsache, dass Z. bei diesem Namen nicht die Bedeutung Bienenzüchter angibt, das mehrbändige von mir zitierte Wörterbuch bei tranás aber ausdrücklich Schmarotzer ausweist, sollte dir zu denken geben. Noch einmal: drawas oder drawinkas ist nicht tranas oder tranelis.

Auch in anderen Sprachen wie z. B. im Deutschen und Engl. hat Drohne den figurativen Sinn Schmarotzer, Nichtstuer:

  1. Drohne = "(abwertend) fauler Nutznießer fremder Arbeit" (Duden)
  2. drone = "One who lives on the labors of others; a lazy, idle fellow; a sluggard" (Webster's Dictionary)

Natürlich muß ich DRAWAS und DRAWININKAS mit TRANAS und TRANELIS vergleichen. DRAWAS bedeutet "Drohne", genauso wie TRANAS "Drohne" bedeutet. DRAWININKAS ist als Form sehr eindeutig: einmal steht die Bedeutung "Bienzüchter" im Lexikon und zweitens haben wir die Endung ININKAS, die immer (berufliche) Tätigkeit ausdrückt.

Was zum Suffix  -ELIS in der Grammatik steht, muß ich mal nachsehen. Das Problem ist nur: die litauischen Bauern hatten die Marotte, mit Endungssuffixen zu spielen. Was dem Namensgeber im 16./17. Jahrhundert durch den Kopf ging, können wie heute nicht wissen. Das konnte von Dorf zu Dorf anders sein.

Und - da der Name ja fast nur im preußischen Litauen vorkommt - Friedrich Kurschat (Wörterbuch der litauischen Sprache, 1883) und Alexander Kurschat (vierbändiges Litauisch-Deutsches Wörterbuch, 1973) haben die übertragene Bedeutung "Schmarotzer, Nichtstuer" eben nicht. So what?

Figurative Bedeutungsüberlagerungen sind ja immer möglich, auch spontan, ohne daß sie den Weg ins Lexikon finden. Daß hieran auch zu denken ist, streite ich doch gar nicht ab.

Update:

Jetzt haben wir die Lösung (s. Kurschat "Grammatik der litauischen Sprache"):

ELIS (eigentlich nur EL, denn IS ist die männliche Endung) dient als Suffix zur Verkleinerung und Verniedlichung. Das paßt auch sehr schön zu dem, was man von der Volkspoesie der Litauer weiß.

Beispiele:

stiklas (Glas) und stiklelis (Gläschen)

awinas (Schafbock) und awinelis (Böcklein)

wyturys (Lerche) und wyturelis (kleine, liebe Lerche)

Damit haben wir ein sehr schönes Ergebnis unserer Diskussion:

TRANELIS ist kein übler Schmarotzer, sondern die süße, kleine Biene Maja (klingt besser als Dröhnchen)

User offline. Last seen 6 Jahre 10 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

monte schrieb:

TRANELIS ist kein übler Schmarotzer, sondern die süße, kleine Biene Maja (klingt besser als Dröhnchen)

In allen lit. Wörterbüchern und wiss. Texten, die ich finden kann, steht bei tranas immer die Übersetzung Drohne. Daher schließe ich die Bedeutung (weibl.) Biene aus. Folglich kann der Name auch nicht Bienenzüchter heißen. (Zu drawas / dravas ist nichts zu finden.)

Deine Grammatik-Suche hättest du dir ersparen können. Den entsprechenden Link zum Diminutivsuffix -elis hatte ich in Form der roten Schrift "verächtlichen Nebensinn" schon angeführt. Diesen hat dieses Suffix nämlich bei nomina agentis, also bei Personennamen, die sich von einem Verb oder Substantiv ableiten. Daher bedeutet der Name TRANELIS genau das: übler Schmarotzer oder Nichtstuer. Eine modernere Übersetzung wäre vielleicht: Gigolo oder Playboy. smiley