Leder

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 8 Jahre 31 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 08.02.2012
Beiträge: 2

Hallo,
ich wüsste gern, ob mein Name wirklich etwas mit Leder zu tun hat und woher der Name stammt.
Die Hauptverteilung des Namens ist Berlin, Potsdam-Mittelmark, Dahme-Spreewald, Oder-Spree und dann nochmal Raum Hannover und um Steinfurt und Recklinghausen.
Weiß da jemand was drüber?
Im Süddeutschen gibt es den Namen Lederer. Könnte man annehmen, dass die beiden Namen verwandt sind, oder?

User offline. Last seen 1 Tag 22 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

ALeder schrieb:

Hallo, ich wüsste gern, ob mein Name wirklich etwas mit Leder zu tun hat und woher der Name stammt. Die Hauptverteilung des Namens ist Berlin, Potsdam-Mittelmark, Dahme-Spreewald, Oder-Spree und dann nochmal Raum Hannover und um Steinfurt und Recklinghausen. Weiß da jemand was drüber? Im Süddeutschen gibt es den Namen Lederer. Könnte man annehmen, dass die beiden Namen verwandt sind, oder?

 

 

Hallo,

G.G. (f. D): LEDER: Es wurden 1558 Einträge gefunden und in 331 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind etwa 4152 Namensträger zu erwarten. Damit tritt der Name überdurchschnittlich häufig auf.

Du liegst völlig richtig: LEDER, LEDERER sind Berufsnamen mhd. lêder= Leder; für den Gerber. Im mittelalterlichen Regensburg ist lederer die häufigste Bez. für den Gerber. Bezeugt z.B. Wernel ledear a. 1339.

Auch lesen:

http://www.onomastik.com/lederer.php

An dieser Stelle sei die Funktion SUCHEN erwähnt. Man findet diese rechts oben; das Vergrösserungsglas. Einfach anklicken und den gesuchten Namen eingeben.

 

Ein Hkn. zum ON LEEDER (Fuchstal) kommt nur dann in Frage, wenn dies durch Ahnenforschung bestätigt wird.

http://www.fuchstal.de/000000000001fuchstal-cms_extract.l104609.html?BUTTON_REC_ID=104609

User offline. Last seen 8 Jahre 31 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 08.02.2012
Beiträge: 2

Vielen Dank für die Antwort.

Der Hinweis auf ON LEEDER (Fuchstal) hat mich noch auf eine andere Idee gebracht. (Demnach stammt Leeder aus dem Flämischen.)

Ich habe jetzt die Idee, dass der Familienname Leder vielleicht aus dem Slawischen stammt.

Bis ins 13.Jh. war das Land östlich der Elbe vorwiegend von Slawen besiedelt. Und selbst Berlin ist slawischen Ursprungs.

Die Sorben (ein westslawischer Volksstamm) besiedelten den Spreewald. Es gibt im Spreewald einen Ort, der Lehde heißt (Der Name leitet sich vermutlich vom sorbischen ledo ab und heißt wüster, unbebauter Fleck)

Da der Familienname Leder auch sehr häufig in Dahme-Spreewald und Oder-Spree vorkommt, wäre doch sicher auch diesbezüglich ein Zusammenhang denkbar.

Oder ist dies völlig ausgeschlossen?

User offline. Last seen 1 Tag 22 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

ALeder schrieb:

Vielen Dank für die Antwort.

Der Hinweis auf ON LEEDER (Fuchstal) hat mich noch auf eine andere Idee gebracht. (Demnach stammt Leeder aus dem Flämischen.)

Ich habe jetzt die Idee, dass der Familienname Leder vielleicht aus dem Slawischen stammt.

Bis ins 13.Jh. war das Land östlich der Elbe vorwiegend von Slawen besiedelt. Und selbst Berlin ist slawischen Ursprungs.

Die Sorben (ein westslawischer Volksstamm) besiedelten den Spreewald. Es gibt im Spreewald einen Ort, der Lehde heißt (Der Name leitet sich vermutlich vom sorbischen ledo ab und heißt wüster, unbebauter Fleck)

Da der Familienname Leder auch sehr häufig in Dahme-Spreewald und Oder-Spree vorkommt, wäre doch sicher auch diesbezüglich ein Zusammenhang denkbar.

Oder ist dies völlig ausgeschlossen?

 

Hallo,

ich bezw. dass der Name LEDER(ER) dazu in einem Zusammenhang steht. Doch bei Fam. Nam. sollte man nie zu voreilig "nein sagen". Eine Antwort auf diese Frage(n) wirst Du jedoch "nur" durch pers. Ahnenforschung erhalten.