Leygraf

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 1 Jahr 42 Wochen ago. Offline
ambitioniert
Beigetreten: 11.07.2006
Beiträge: 39

Hallo zusammen!

Nun bin ich auf der Suche nach der Bedeutung des Familiennamens Leygraf, Herkunft der Person ist Grevenbroich im Kreis Neuss / NRW.

Vorab Danke und LG

User offline. Last seen 4 Stunden 5 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4557

Asmodina schrieb:

Hallo zusammen! Nun bin ich auf der Suche nach der Bedeutung des Familiennamens Leygraf, Herkunft der Person ist Grevenbroich im Kreis Neuss / NRW. Vorab Danke und LG

 

 

Hallo,

LEYGRAF: verz. sind rund 80 Einträge, dies ergibt in etwa 200 Namenträger, in 21 vers. Landkreisen. Die Meisten davon im Landkreis Wesel (NW) und Landkr. Kleve.

Leigraf rund30 Einträge (NW/Kreisfreie Stadt Krefeld).

Leygraf (NL) rund 5 Einträge. LEIJGRAF deren rund 20 Einträge. Leijgraaf, Leijgraaf rund 100 Einträge.

Lese dazu: (Kleve)

Wetering, später immer Leygraben genannt, durchquerte und entwässern-z die. Brüche südlich und ..... des vorigen Jahrhunderts der Flurname sant ist auch der ...

http://www.mgh-bibliothek.de/dokumente/b/b020085.pdf

Also mit Graf hat der Name nichts zu tun. Wohl eher wird es sich um einen Örtlichkeitsnamen handeln.

LEY-GRAF bzw. LEY-GRABEN:

Graben, -graben= (ahd. grabo) mhd. grabe, mnd./nd., gràve, -graf, -graff, -grave, grööv, groov, grööf, groof usw.=Graben, Kanal, Vertiefung, Abflussgraben, Damm u.ä..

Noch zum weit verbreiteten Flurname  Ley, Lei, Lai, Lay.:

Fels, Stein; Schiefer. Vor allem in NW und in RH-Pfalz Ley/Lay. Zu/von= kelt. bzw. nd., mnd. für Schiefer; Schieferfelsen. Auch zu finden in den x-fachen ON Lay, Ley usw..

Dazu eine WeBSeite die richtigerweise dazu schreibt:

Greift man auf den Wortschatz der Kelten zurück bedeutet „ley“ Schiefer bzw. Schieferfelsen, im moselfränkischen Sprachgebrauch finden sich hierzu Hinweise auf „lay“.

Da die Kelten keine Literatur hinterließen … lassen wir diese Aussage über die Bedeutung des Begriffs ley an dieser Stelle „einfach“ stehen, ebenfalls auch die Überlieferung des moselfränkischen Begriffs lay und auch die Bedeutung des Wortes ley in der angelsächsischen, also altenglischen Sprache (leigh).

http://www.pilger-weg.de/pilgergebiete/leylinien/