WERTENS

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 6 Jahre 8 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 07.10.2013
Beiträge: 2

Suche die Herkunft und Verbreitung des FN Wertens bereits seit  über 40 Jahre.

Er ist extrem selten im jetztigen Deutschland.

In Ostpreußen kommt er sehr sporadisch vor.

Im Limburgischen (NL und B) kommt er ebenfalls selten vor.

 

Außer Flußinsel (Werden, Werten) habe ich keine weitere Erklärung.

 

Hat jemand eine andere Idee über die Bedeutung und über die Herkunft?

User offline. Last seen 6 Tage 21 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

hansilein schrieb:

Suche die Herkunft und Verbreitung des FN Wertens bereits seit  über 40 Jahre. Er ist extrem selten im jetztigen Deutschland. In Ostpreußen kommt er sehr sporadisch vor. Im Limburgischen (NL und B) kommt er ebenfalls selten vor. Außer Flußinsel (Werden, Werten) habe ich keine weitere Erklärung. Hat jemand eine andere Idee über die Bedeutung und über die Herkunft?

 

Hallo,

gerade mal rund 10 Einträge sind zum Namen WERTENS in D verz. (NW).

Ein paaar Wenige sind es zu VERTENS.

Zu WERTHEN sind es deren rund 20 (NW und HH).

In Belgien ist der Name, die Schreibweise WERT(H)ENS nicht verz.. Das selbe Bild  in den NL und LX.

Außer Flußinsel (Werden, Werten) habe ich keine weitere Erklärung.

Da stimme ich Dir zu. Bei Wertens, Werthen, Werth, Werthmann,  WETHER , handelt es sich wohl um einen Flur- Wohnstättenn. zu  (ahd. warid) mhd. wert, mnd. werder= erhötes, gegen Überschwemmungen gesichertes Land in Flüssen oder zwischen Sümpfen; auch im bzw. am Meer (Insel).

Der Name Werther z.B. stammt auch aus dem Niederrheinischen und ist nicht besonders selten. Er leitet sich von Werder=Insel ab und kommt auch in den Formen Werth, Werthmann, Wertheim usw. vor.

Evtl. kommt ja noch folgendes in Frage: mnd., nd., Wert(h)= Wirt; Gastfreund, Hauswirt, Gastwirt, Herr, Hausherr, Ehemann, Meister.

Noch zur Namensendung -ens: dies ist eine nd., patronymische Endung, die aus den beiden Genitivendungen -en und -s besteht. So bt. z.B. der Familienname Ottens= Sohn des Otto.

Pers. bin ich jedoch der Meinung, dass es sich um einen Flur- Wohnstättn. handelt.

 

Evtl. Hkn. zu ON wie z.B WERT(H).

An eine Form/Ableitung von Werthen(s) zu Währter glaube ich nicht. Zumindest nicht was den Nd-/Mnd- Raum anbelangt (got= wards, ahd./mhd. wart= Hüter, Wart).

Rufname? Auch dies glaube ich nicht. Fam. Nam. wie z.B. Wehr, Wehrs, Wehrse, Weers bzw. WEDER leiten sich zwar vom Nd.- Rufnamen Widher ab. Wertens auch?

Vieles deutet darauf hin, dass es sich auch um Einwanderer bzw. Flüchtlinge aus Memel handelt. Die genauen Zusammenhänge kann ich Dir jedoch nicht erklären. Zumal wir uns hier in diesem Forum nicht mit Genealogie usw. befassen.

Ich denke, dass Du ohne die pers. Ahnenforschung sich nichts Genaueres herausfinden lässt, was die Etym. des Fam. Nam. anbelangt bzw. eben die Hk. der/Deiner Vorfahren.

Die Einträge bei den Mormonen ergeben kein genaues Bild. Da findet sich z.B. ein Eintrag ab/aus 1793, Evangelisch, Breckerfeld, Westfalen, Prussia.

Kreis Memel, der Name Werten(s):

http://wiki-de.genealogy.net/Sakuten_%28Kr.Memel%29

http://sho.rtlink.de/FamilieWertens

http://de.wikipedia.org/wiki/Kreis_Memel

In der Kartei Quassowski ist der Name WERTENS auch verz.:

http://sho.rtlink.de/Quassowski

Carl Friedrich WERTENS:

http://sho.rtlink.de/FriedrichWertens

Johann Georg WERTEN:

http://sho.rtlink.de/JGWertens

Johann Friedrich WERTEN:

http://sho.rtlink.de/JFWerten

User offline. Last seen 6 Jahre 8 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 07.10.2013
Beiträge: 2

Danke für die ausführliche Antwort.

Leider habe ich das Forum total vergessen, beim Emailaufräumen habe ich Euch wieder entdeckt.

Der 1. Ahn in Pillau war George Wertens Musquetier und Schuhmachermeister vom Röderischen Regiment, das im spanischen Erbfolge -Krieg auch in B + NL gekämpft hatten.

Drei Wertens - Generationen waren Bürger und Schuhmachermeister in Pillau

Mein Ahn Benjamin Wertens - Maurer -  ist vor Napoleon aus Pillau geflüchtet und wurde mit einem Kumpan zusammen als Deserteure gesucht.

Er hat die memelländische Linie in der Stadt Memel begründet. Alle Angaben im OFB Memeland und die Fotos im GenWiki stammen von mir.

Noch einmal herzlichen Dank für die große Mühe.