Bedeutung und Herkunft Familienname Stiede

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 4 Jahre 37 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 05.06.2015
Beiträge: 6

Hallo,

Kann jemand etwas zur Bedeutung und zur Herkunft des Familiennamens "Stiede" sagen?

Die direkte Verwandschaft ist momentan hauptsächlich im Raum Mittel-Thüringen ansässig.

Mitteldeutschland ist nach Geogen auch der Hauptverbreitungsraum dieses Familiennamens.

Zum Ursprung und zur Bedeutung ist mit leider nichts bekannt. Auch die Vorfahren liegen sehr stark im Dunkeln.

Angeblich hätten Familien mit dem gleichen Namen in o.g. Gegend keine verwandschaftlichen Beziehungen (sogar in Nachbardörfern). Persönlich denke ich allerdings, dass mangels Familienchronik einfach die Verbinung nicht bekannt ist.

 

Danke im Voraus.

 

Gruß

Matthias

User offline. Last seen 2 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Miaz schrieb:

Hallo, Kann jemand etwas zur Bedeutung und zur Herkunft des Familiennamens "Stiede" sagen? Die direkte Verwandschaft ist momentan hauptsächlich im Raum Mittel-Thüringen ansässig. Mitteldeutschland ist nach Geogen auch der Hauptverbreitungsraum dieses Familiennamens. Zum Ursprung und zur Bedeutung ist mit leider nichts bekannt. Auch die Vorfahren liegen sehr stark im Dunkeln. Angeblich hätten Familien mit dem gleichen Namen in o.g. Gegend keine verwandschaftlichen Beziehungen (sogar in Nachbardörfern). Persönlich denke ich allerdings, dass mangels Familienchronik einfach die Verbinung nicht bekannt ist. Danke im Voraus. Gruß Matthias

 

Hallo,

Siede: auch hier ein sehr seltener Name. Gerademal noch rund 30 Einträge in 12 vers. Landkr.. Die "Meisten"  im Bördekreis (ST). Stieda noch rund 5 (BY).

Das Mhd.-WB. verw. bei stiede zu stäte (stæte)(Kopie):

stæte , stæt adj., md. stête, stêde, stêt; steite, stiede= was steht u. besteht, fest, beständig, anhaltend. allgem. von pers. u. sachen z. b. stæter,  stæteʒ, stæter wille Er. 1356. si muoʒ an stæte ræte gân Engelh. daʒ er daʒ alleʒ stæte lieʒ.  Krist der ist dîn stæter turm Msh. 3,27a. einen stêten vride halten. ein stêter summer. hundert gulden stæteʒ (= êwigeʒ) gelt. stæteʒ wesen, fester wohnsitz.  dô sprach der êren stæte.

Dies entspricht in mnd. stide, stede= steif, fest, hart.

Einträge zum Namen z.B. 1695 Juni 27, aus/in TH:

http://sho.rtlink.de/Stiede

Stiede bzw. stieden ist/sind auch als Flurnamen verz.. Z.B. in Günthersleben-Wechmar (TH): An Der Stiede (Stätte, Stelle).

 

Auch lesen: Der Vater von Johann Ernst Stiete ist Johann David Stiede (* 1611 Erfurt ... Er ist ein Sohn des Poeten Ernst Stiede (Stida) (* 1585 Erfurt – † 1632 Erfurt)……………….

https://de.wikipedia.org/wiki/Stietencron_%28Adelsgeschlecht%29

User offline. Last seen 4 Jahre 37 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 05.06.2015
Beiträge: 6

Hallo,

vielen Dank Tarzius für Deine Ausführungen. Irgendwie wusste ich, dass Du mit einer fundierten Antwort kommst. Ich bin begeistert yes

Die Hinweise in den Dokumenten auf Erfurt und Kanichfeld liegen genau im interessanten Gebiet.

Auch die von Dir genannte Bedeutung könnte man ohne weiteres auf aktuell bekannte Personen übertragen. wink

 

Viele Grüße

Matthias