FN Zschirpe (Zschirppe) vor 1670 in Ostbrandenburg

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 2 Jahre 5 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 31.01.2016
Beiträge: 6

Hallo Experten,

ich suche nach Hinweisen zur Bedeutung des FN Zschirppe (Zschirpe). Dokumentiert ist er in Kirchenbuch-Einträgen von 1649 – 1660 in Crossen/Oder, Ostbrandenburg. Von vor diesem Zeitraum gibt es keine KB mehr. Nach 1670 wurde der Name immer anders geschrieben. Der Namensträger war Tuchscherer. Vielleicht ist er zugezogen in den Wirren des 30 jährigen Krieges.

Auffallend ist, daß der FN nur in Beziehung zu dieser Person stand, war also kein häufiger Name in dieser Stadt.

Crossen/Oder hatte früher Beziehungen zu Polen, Schlesien, Böhmen und sicher auch Sachsen. Mir ist bekannt, daß es diesen FN heute u.a. noch in Sachsen gibt.

Vielleicht kann mir jemand helfen?

LG

Rolf-S

User offline. Last seen 14 Stunden 22 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4547

Rolf-S schrieb:

Hallo Experten, ich suche nach Hinweisen zur Bedeutung des FN Zschirppe (Zschirpe). Dokumentiert ist er in Kirchenbuch-Einträgen von 1649 – 1660 in Crossen/Oder, Ostbrandenburg. Von vor diesem Zeitraum gibt es keine KB mehr. Nach 1670 wurde der Name immer anders geschrieben. Der Namensträger war Tuchscherer. Vielleicht ist er zugezogen in den Wirren des 30 jährigen Krieges. Auffallend ist, daß der FN nur in Beziehung zu dieser Person stand, war also kein häufiger Name in dieser Stadt. Crossen/Oder hatte früher Beziehungen zu Polen, Schlesien, Böhmen und sicher auch Sachsen. Mir ist bekannt, daß es diesen FN heute u.a. noch in Sachsen gibt. Vielleicht kann mir jemand helfen? LG Rolf-S

 

Hallo,

für den Namen ZSCHIRPE sind in D rund 50+-Einträge verz.. Diese verteilen sich auf 24 vers.Landkr.. Die Meisten in TH/ Landkreis Altenburger Land. Einen Eintrag aus der Schweiz.

Zschirp noch rund 10 Einträge in 8 vers. Landkr..

Tschirpe rund 10 Einträge.

ZSCHIRPPE keine Einträge in D. I.d.ht. Zeit.

Die Schreibweise Tzschirp ist z.B. a. 1517 in Zwickau/Sachsen belegt.

Bei der Schreibweise Zsch- , und auch Tzs-- handelt es sich um  "Eingedt" – Schreibweise von Poln. Cz-. Und ich gehe davon aus, dass es sich bei dem/den Namen Zschirpe, Tschirpe, um Formen/Schreibweisen des Poln. –Namen Cierp handelt. Auch in der Schreibweisen Cirpka, Czirpka usw.. Diese von/zu poln. cierpiec (cierpieć) = leiden.

User offline. Last seen 2 Jahre 5 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 31.01.2016
Beiträge: 6

Hallo Tarzius.

Recht vielen Dank für Deine ausführlichen Hinweise.

Vielleicht ist mein Urahn vor 1650 aus Thüringen oder auch Sachsen nach Ostbrandenburg gezogen? Die Entfernung liegt bei 250 km. Eventuell gab es vor dieser Zeit (<1600) auch eine Zuwanderung von Polen nach Thüringen?

LG

Rolf-S

User offline. Last seen 14 Stunden 22 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4547

Rolf-S schrieb:

Hallo Tarzius. Recht vielen Dank für Deine ausführlichen Hinweise. Vielleicht ist mein Urahn vor 1650 aus Thüringen oder auch Sachsen nach Ostbrandenburg gezogen? Die Entfernung liegt bei 250 km. Eventuell gab es vor dieser Zeit (<1600) auch eine Zuwanderung von Polen nach Thüringen?

LG Rolf-S

 

Hallo,

davon gehe auch ich sehr stark aus.