Gnahm

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 3 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 14.04.2012
Beiträge: 3

Hallo,

ich würde gerne die ursprüngliche Bedeutung meines Nachnamens wissen.

Der Name ist "Gnahm". Meine Familie kommt aus dem Raum Bayern/München/Ulm

Soweit ich bisher rausgefunden habe gibt es ähnliche Varianten unseres Namen wie folgt: Gnam, Gnamm, Gnan, Nahn. Ob diese jedoch wirklich mit unserem Namen in Verbindung stehen kann ich nicht mit sicherheit sagen...

"Angeblich" soll der Name von der Bedeutung her irgendetwas mit dem Wort Gnade zu tun haben. Ich bin davon allerdings nicht so richtig überzeugt...

- Kann mir jemand vielleicht sagen wie alt der Name ist ?
- Wo er wahrscheinlich entstanden ist ?
- Wie die ursprüngliche Bedeutung wohl lautet ?

Für jeden erklärenden Hinweis bin ich sehr dankbar!!

Grüße aus Bayern!

bgnahm

User offline. Last seen 5 Tage 4 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

bgnahm schrieb:

Hallo, ich würde gerne die ursprüngliche Bedeutung meines Nachnamens wissen. Der Name ist "Gnahm". Meine Familie kommt aus dem Raum Bayern/München/Ulm. Für jeden erklärenden Hinweis bin ich sehr dankbar!! Grüße aus Bayern! bgnahm

 

 

Hallo,

G.G. (f. D) verz. rund 50 Einträge (ca. 120 Namenträger) in 16 vers. Landkr. f. d. Fam. Nam. Gnahm. Die Meisten davon im Landkreis Dillingen an der Donau (BY) . Im Allgeim. Verz. in BY und BW.

Weitere Formen d.N. sind Gnam, Gnann, Gnan, Gnamm, Gnam(e), Knam, Knan, Knen(n)lein, usw..

Zu/von (ahd. ginamno) mhd. genanne= Namensbruder, Genosse, Namensvetter.

Ein Gnanno Lafer ist z.B. a. 1095 in Ebersb./BY verz.. Oder Bruder Gnanno im Kloster Rein.

 

 

User offline. Last seen 9 Jahre 3 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 14.04.2012
Beiträge: 3

Vielen Dank für Deine Recherche!

würdest du vielleicht verraten wie du aus dem Namen den Ursprung hergeleitet hast ? Ich finde es äußerst interessant wie man wohl von "Gnahm" auf "ginamno" bzw. "genanne" ableitet.

Lässt sich etwas darüber sagen, ob es sich bei diesem Namen um einen häufigen Namen handelt ?

Ich würde gerne etwas Ahnenforschung mit diesen Hinweisen betreiben, allerdings scheint es im Moment so, dass ab dem Jahr 1803 keine weiteren Informationen mehr vorliegen. Evtl. kann mir hier noch diesbezüglich einen Tipp geben.

 

Nochmals Danke für die Hilfe!

Gruß,

bgnahm

User offline. Last seen 5 Tage 4 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

bgnahm schrieb:

Vielen Dank für Deine Recherche!

würdest du vielleicht verraten wie du aus dem Namen den Ursprung hergeleitet hast ? Ich finde es äußerst interessant wie man wohl von "Gnahm" auf "ginamno" bzw. "genanne" ableitet.

Lässt sich etwas darüber sagen, ob es sich bei diesem Namen um einen häufigen Namen handelt ?

Ich würde gerne etwas Ahnenforschung mit diesen Hinweisen betreiben, allerdings scheint es im Moment so, dass ab dem Jahr 1803 keine weiteren Informationen mehr vorliegen. Evtl. kann mir hier noch diesbezüglich einen Tipp geben.

 

Hallo,

würdest du vielleicht verraten wie du aus dem Namen den Ursprung hergeleitet hast ?

Für solche "Informationen" gibt es, unteranderem, Wörterbücher usw..Das WeB ist dafür jedoch nicht geeignet.

Lässt sich etwas darüber sagen, ob es sich bei diesem Namen um einen häufigen Namen handelt ?

Dazu steht ja bereits in der ersten Antwort:

G.G. (f. D) verz. rund 50 Einträge (ca. 120 Namenträger) in 16 vers. Landkr. f. d. Fam. Nam. Gnahm. Die Meisten davon im Landkreis Dillingen an der Donau (BY) .

Ich würde gerne etwas Ahnenforschung mit diesen Hinweisen betreiben, allerdings scheint es im Moment so, dass ab dem Jahr 1803 keine weiteren Informationen mehr vorliegen. Evtl. kann mir hier noch diesbezüglich einen Tipp geben.

Dies hier ist ja ein Onomastik-Forum  (=Bedeut. von Fam. Nam.) Für Ahnenforschung (Genealogie) wende Dich bitte an ein Genealogie Forum.

Z.B.:

http://genealogiebayernforum.de/

 

 

 

Nochmals Danke für die Hilfe!

Gruß,

bgnahm