Mingramm

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 29 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 06.11.2008
Beiträge: 1

Hi an Alle!

Mein Vater wird bald 50 und zu diesem Jubiläum habe ich mir überlegt, ihm ein persönliches Büchlein zu widmen mit allen wichtigen und unwichtigen Ereignissen, Leistungen usw. In diesem Rahmen habe ich mir überlegt, dass verschollene Geheimnis unseres Nachnamens zu lüften, aber ich komme leider nicht weiter.

Laut "Geogen" gibt es in Dtl. 36 Einträge des Namens "Mingramm". Diese verteilen am meisten sich im Raum Aschersleben-Staßfurt, wo wir auch wohnen. Mein Großvater väterlicherseits, der mein Namensgeber ist, war ebenfalls gebürtiger Aschersleber.

Eine Recherche in unserem hiesigen Stadtarchiv verlief aber leider negativ und so habe ich keine Ahnung, wie der Name mit unserer Region in Verbindung stehen könnte.

Mein Onkel ist in Sachen Namensforschung auch sehr interessiert und er sagte mir, dass er glaube, dass sich mingramm von dem alten Wort: "münk" ableite, dass irgendetwas mit dem Thema Glockengießen zu tun habe. Ich habe aber auch zu dieser These keine Belege gefunden und hab auch keine Idee wie münk zu Mingramm werden kann.

Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen, Licht ins Dunkel zu bringen.

Auf jeden Fall möchte ich allen Leuten, die sich die Zeit nehmen, meinen Eintrag zu lesen und denjenigen, die sich Gedanken darüber machen, eins sagen:

Vielen, vielen Dank !!!

User offline. Last seen 1 Tag 20 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4580

stelfi473 wrote:Hi an Alle!

Mein Vater wird bald 50 und zu diesem Jubiläum habe ich mir überlegt, ihm ein persönliches Büchlein zu widmen mit allen wichtigen und unwichtigen Ereignissen, Leistungen usw. In diesem Rahmen habe ich mir überlegt, dass verschollene Geheimnis unseres Nachnamens zu lüften, aber ich komme leider nicht weiter.

Laut "Geogen" gibt es in Dtl. 36 Einträge des Namens "Mingramm". Diese verteilen am meisten sich im Raum Aschersleben-Staßfurt, wo wir auch wohnen. Mein Großvater väterlicherseits, der mein Namensgeber ist, war ebenfalls gebürtiger Aschersleber.

Eine Recherche in unserem hiesigen Stadtarchiv verlief aber leider negativ und so habe ich keine Ahnung, wie der Name mit unserer Region in Verbindung stehen könnte.

Mein Onkel ist in Sachen Namensforschung auch sehr interessiert und er sagte mir, dass er glaube, dass sich mingramm von dem alten Wort: "münk" ableite, dass irgendetwas mit dem Thema Glockengießen zu tun habe. Ich habe aber auch zu dieser These keine Belege gefunden und hab auch keine Idee wie münk zu Mingramm werden kann.

Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen, Licht ins Dunkel zu bringen.

Auf jeden Fall möchte ich allen Leuten, die sich die Zeit nehmen, meinen Eintrag zu lesen und denjenigen, die sich Gedanken darüber machen, eins sagen:

Vielen, vielen Dank !!!

Hallo,

ich möchte Dich auf den Namen MINGRAM aufmerksam machen bzw. habt Ihr Euch darüber schon Gedanken gemacht?

Siehe/lese dazu: (inkl. Herk. und Bedeut.)

http://www.onomastik.com/node/4749

In diesen Beiträgen wird auch auf die Einträge bei F.S. hingewiesen. Alle stammen aus/ab: 1676 Of, Breitenstein, Sachsen, Preussen.