Nachname - Kache-

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 3 Jahre 11 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 06.06.2016
Beiträge: 2

Hallo,

ich bin auf der Suche nach der Herkunft meines Familiennamens KACHE.

Mein Vater (G. Kache) ist 1943 in Schlesien / Breslau geboren. Der Mädchenname meiner Großmutter war Seidel, der in der Region Schlesien verbreitet war. Wir konnten hier einiges herausfinden.

Über den Namen Kache können wir nichts herausfinden, da mein Großvater Max Kache in Russland gefallen ist, auch das Internet gibt wenig her.

Ich persönlich gehe davon aus, dass der Name Kache ursprünglich ein franz. Name ist und den Ursprung bei den protestantischen Hugenotten hat. Durch die Fluchtbewegung der Hugenotten kam dieser Name dann eventuell in die Region Schlesien, so meine Theorie.

 

Vllt. kann mir hier jemand helfen. Vielen Dank im voraus.

R. Kache

User offline. Last seen 2 Tage 13 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1922

[quote=Neolit]

Hallo,

ich bin auf der Suche nach der Herkunft meines Familiennamens KACHE.

Mein Vater (G. Kache) ist 1943 in Schlesien / Breslau geboren. Der Mädchenname meiner Großmutter war Seidel, der in der Region Schlesien verbreitet war. Wir konnten hier einiges herausfinden.

Über den Namen Kache können wir nichts herausfinden, da mein Großvater Max Kache in Russland gefallen ist, auch das Internet gibt wenig her.

Ich persönlich gehe davon aus, dass der Name Kache ursprünglich ein franz. Name ist und den Ursprung bei den protestantischen Hugenotten hat. Durch die Fluchtbewegung der Hugenotten kam dieser Name dann eventuell in die Region Schlesien, so meine Theorie.

 

Vllt. kann mir hier jemand helfen. Vielen Dank im voraus.

R. Kache

hallo,

hier im Forum haben wir schon einmal den NN KACH "behandelt". Hast Du hier mit der Suchfunktion schon versucht?? Ob es aus heutiger Sicht neue Erkenntnisse gibt?  

Gruß weste

User offline. Last seen 1 Woche 3 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4552

Neolit schrieb:

Hallo, ich bin auf der Suche nach der Herkunft meines Familiennamens KACHE. Mein Vater (G. Kache) ist 1943 in Schlesien / Breslau geboren. Der Mädchenname meiner Großmutter war Seidel, der in der Region Schlesien verbreitet war. Wir konnten hier einiges herausfinden. Über den Namen Kache können wir nichts herausfinden, da mein Großvater Max Kache in Russland gefallen ist, auch das Internet gibt wenig her. Ich persönlich gehe davon aus, dass der Name Kache ursprünglich ein franz. Name ist und den Ursprung bei den protestantischen Hugenotten hat. Durch die Fluchtbewegung der Hugenotten kam dieser Name dann eventuell in die Region Schlesien, so meine Theorie. Vllt. kann mir hier jemand helfen. Vielen Dank im voraus. R. Kache

 

Hallo

Rund 100 Einträge sind zum Namen KACHE in D verz.. Einen Eintrag findet sich in PL.

Keine Einträge in F, I, NL, BE, LX (KACHE).

Anders sieht dies beim Namen CACHE aus. Dieser Name ist in F rund 220 mal verz..

So gesehen kann es sich bei KACHE um eine Schreibweise von Kach handeln. Dazu bestehen ja, wie bereits von Weste erwähnt, Antworten (Koch, Kachel, usw.)

Bei Kache kann es sich jedoch auch um einen Schreibweise von CACHE handeln. Etym.? Franz. caché bt. z.B. versteckt, verdeckt, was auf einen Jäger hinweisen könnte.

Ich würde zuerst einmal feststellen woher die Vorfahren stammten. Ob Hugenotten oder nicht.

Auch kannst Du unter folgendem Link nachfragen (Hugenotten): Herzlich Willkommen bei der Deutschen Hugenotten-Gesellschaft……………

http://www.hugenotten.de/

User offline. Last seen 3 Jahre 11 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 06.06.2016
Beiträge: 2

Beim Namen Kache kommen wir nicht weiter als bis zu unserem Großvater väterlicher seits, der in der Region Breslau lebte und in Stalingrad gefallen ist. Online ist da wenig zu machen leider. Danke für die Tipps.

User offline. Last seen 1 Woche 3 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4552

Neolit schrieb:

Beim Namen Kache kommen wir nicht weiter als bis zu unserem Großvater väterlicher seits, der in der Region Breslau lebte und in Stalingrad gefallen ist. Online ist da wenig zu machen leider. Danke für die Tipps.

 

 

Hallo

Es gibt dutzenden von Gen. –Einträge vom Namen KACHE.

Z.B.: Johane Kache, 15 Mai a. 1540, Binfield, Berkshire, England.

Oder:  Eva Margareta Kache, 14 April a.1671 in/aus EVANGELISCH, TUENGENTAL, JAGSTKREIS, WUERTTEMBERG.

Sehr viele sind in die USA ausgewandert.

Bei den Hugenotten kannst Du nachfragen ob der Name CACHE als Hugenottn. überhaut verz. ist.

Des Weiteren Kannst Du Dich, für Ahnenforschung, an ein Genealogie Forum wenden.

Auch hast Du noch die Möglichkeit Dir das alles zu ersparen und Du wendest Dich an die Uni Leipzig.

Siehe/lese dazu:     

Jeder Name bewahrt ein Stück Geschichte – ein Familienname im Besonderen die der eigenen Familie. Wir sind Spezialisten für die ganz harten Nüsse unter den Familiennamen: Was steckt wohl hinter Namen wie Antekeuer, Hürtgen oder Schierjott? Sie heißen Strassburger, Breuer oder Hasenbein. Wir finden heraus, wo diese Namen entstanden sein könnten, was sich hinter ihnen verbirgt und aus welchen Gründen der Vorfahre diesen Namen trug. Auch zu häufigeren Namen wie Meier oder Schulze kann noch viel in Erfahrung gebracht werden. Fragen Sie einfach nach.

https://www.namenberatung.eu/leistungen/familiennamen/