Cleis

15 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 7 Jahre 33 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 01.04.2013
Beiträge: 5

Guten Tag,

Mein Name ist Christian Cleis, ich habe schon einiges versucht um mehr Informationen über meinen Namen zu erfahren, habe aber bisher nur rausbekommen das mein Name aus Frankreich kommt und ich von den Hugenotten abstammen, aber nicht was der Name bedeutet oder ähnliches, vielleicht weis ja einer von euch mehr darüber.

Vielen Dank im voraus =)

User offline. Last seen 5 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Chris Cleis schrieb:

Guten Tag, Mein Name ist Christian Cleis, ich habe schon einiges versucht um mehr Informationen über meinen Namen zu erfahren, habe aber bisher nur rausbekommen das mein Name aus Frankreich kommt und ich von den Hugenotten abstammen, aber nicht was der Name bedeutet oder ähnliches, vielleicht weis ja einer von euch mehr darüber. Vielen Dank im voraus =)

 

 

Hallo,

ein paar Einträge sind in der CH, D und F verz..

Bei  Cleis, auch KLEIS, Klais, usw.. handelt es sich um eine Form des Rufnamen Klaus bzw. NICOLAUS/Nikolaus. Hk.und Bt.: Altgriechisch. Zu/von altgr. Nike= der Sieg (er) und altgr. laos = das Volk.

Jedoch kann Cleis(s) auch ganz eine  Schreibform von Kleis(s) sein.  (Kleis, Rund 380 Einträge in D). Die Meisten auch in BW und RP.

Aus dem Rufnamen Nikolaus, Nicolaus, haben sich rund 600 Fam. Nam. gebildet.

Formen als Ruf- und Fam. Nam.: Nick, Niels, Nils, Klaus, Klas, Klaas, Nix, Gla, Glos, Klose, Klos, Clos, Cleiß , Kloos,Cloos, Cloes, Kloß, Cloß, Gloß, Glose, Glosse, Klös, Clös,y Klöß, Closel, Klösel, Clößli, Kloske, Cleis(s), Clais(s), Kleis(s) Claas, Claus, Col, Klaas, Klaus, Nikolai, Kolja, Kolya, Niggi, Nik, Niki, Nikita usw..

Kläy, Klay und Klaey sind Formen aus der CH z.B. aus dem Kt. BE..

Weitere Formen des Rufnamens NIKOLAUS :

http://www.roman-mensing.de/ergaenzungen/index.asp

Einträge zum Namen: (ohne Gewähr)

http://www.geneanet.org/abstammung/de/cleis.html

Im oben erwähnten Link findet sich ja ein Eintrag aus dem Saarland (1555).

Dazu noch folgendes:

Nach 1530 flohen viele Hugenotten in die Schweiz, wo Ulrich Zwingli gerade eifrig ... Hessen-Kassel, im Rhein-Main-Gebiet, Sachsen sowie im Saarland........................

http://www.fundkatalog.de/2010/04/geschichte-der-hugenotten.html#gsc.tab=0

Oder: Saarland-Lese | Der Hugenottenwanderweg.

http://www.saarland-lese.de/index.php?article_id=512

So kommt es, dass Hugenotten im Gebiet der heutigen USA, in Kanada und auch .... Kursachsen (Leipzig und Dresden), in das Saarland (Ludweiler im Warndt), ...

http://www.hugenotten.de/hugenotten/refuge.php

Und unter hugenotten.de kannst Du für weitere Informationen nachfragen.

 

User offline. Last seen 7 Jahre 33 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 01.04.2013
Beiträge: 5

Tarzius schrieb:

Chris Cleis schrieb:

Guten Tag, Mein Name ist Christian Cleis, ich habe schon einiges versucht um mehr Informationen über meinen Namen zu erfahren, habe aber bisher nur rausbekommen das mein Name aus Frankreich kommt und ich von den Hugenotten abstammen, aber nicht was der Name bedeutet oder ähnliches, vielleicht weis ja einer von euch mehr darüber. Vielen Dank im voraus =)

 

 

Hallo,

ein paar Einträge sind in der CH, D und F verz..

Bei  Cleis, auch KLEIS, Klais, usw.. handelt es sich um eine Form des Rufnamen Klaus bzw. NICOLAUS/Nikolaus. Hk.und Bt.: Altgriechisch. Zu/von altgr. Nike= der Sieg (er) und altgr. laos = das Volk.

Weitere Formen des Rufnamens NIKOLAUS :

http://www.roman-mensing.de/aktuelles/index_detail.asp?ID=7

Einträge zum Namen: (ohne Gewähr)

http://www.geneanet.org/abstammung/de/cleis.html

 

Im oben erwähnten Link findet sich ja ein Eintrag aus dem Saarland (1555).

Dazu noch folgendes:

Nach 1530 flohen viele Hugenotten in die Schweiz, wo Ulrich Zwingli gerade eifrig ... Hessen-Kassel, im Rhein-Main-Gebiet, Sachsen sowie im Saarland........................

http://www.fundkatalog.de/2010/04/geschichte-der-hugenotten.html#gsc.tab=0

Oder: Saarland-Lese | Der Hugenottenwanderweg.

http://www.saarland-lese.de/index.php?article_id=512

So kommt es, dass Hugenotten im Gebiet der heutigen USA, in Kanada und auch .... Kursachsen (Leipzig und Dresden), in das Saarland (Ludweiler im Warndt), ...

http://www.hugenotten.de/hugenotten/refuge.php

Und unter hugenotten.de kannst Du für weitere Informationen nachfragen.

 

Vielen Dank, ich habe die meisten Dinge über die Hugenotten schon gewusst, auch die Namenseinträge bei geneanet.org kannte ich schon, allerdings ist der erste Link sehr interessant und eigentlich genau soetwas was ich gesucht habe, damit das Wort Cleis mal einen Sinn bekommt.

Inzwischen habe ich auch herausgefunden dass in Deutschland über das Telefonbuch 16 Personen vermerkt sind die alle in BW an der Grenze zur Schweiz leben.

In der Schweiz sind über das Telefonbuch 37 Personen registriert, allerdings sind diese in der Schweiz mehr verteilt.

Auch habe ich herausgefunden dass der Name wohl (ohne Gewähr) zu 60% in der USA, 20% in Frankreich und 20% in Brasilien zu finden ist, insgesamt sind das über 300.000 Einträge.

Nochmals vielen Dank, falls noch jemand interessante Informationen findet oder weis darf gerne ergänzt werden. wink

User offline. Last seen 7 Jahre 12 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Hallo Chris. Der Name CLEIS hat in Frankreich zwei Ursprünge. Der eine, im Dép. Nord-Pas de Calais ist german. (fläm.) Herkunft, den hat Tarzius ja schon erklärt. Der andere, (LE) CLEIS, stammt aus der Bretagne, wo er breton. (kelt.) Herkunft ist.  Wenn du einigermaßen franz. sprichst,  könntest du im frz. Namenforum bei jeantosti.com eine Anfrage eingeben - einfach "nouveau sujet" anklicken. Dort gibt es Spezialisten, die breton. Namen erklären können.

MfG

User offline. Last seen 7 Jahre 33 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 01.04.2013
Beiträge: 5

diogenes schrieb:

Hallo Chris. Der Name CLEIS hat in Frankreich zwei Ursprünge. Der eine, im Dép. Nord-Pas de Calais ist german. (fläm.) Herkunft, den hat Tarzius ja schon erklärt. Der andere, (LE) CLEIS, stammt aus der Bretagne, wo er breton. (kelt.) Herkunft ist.  Wenn du einigermaßen franz. sprichst,  könntest du im frz. Namenforum bei jeantosti.com eine Anfrage eingeben - einfach "nouveau sujet" anklicken. Dort gibt es Spezialisten, die breton. Namen erklären können.

MfG

Vielen Dank, für die Info, aber genau das ist mein Problem, ich kann 0 Französisch =/

User offline. Last seen 5 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Nun zu dem von Diogenes erwähnten ON (Le) Cleis. Dieser ON könnte sich doch auch wie folgt ableiten:

Calais [kaˈlɛ] (lateinisch Caletum; niederländisch veraltet Kales; deutsch veraltet Kalen; Walisisch Caled; Bretonisch Kaled; Irish Calad) ist eine Hafenstadt im Norden Frankreichs mit 73.636 Einwohnern (Stand 1. Januar 2010)………………………. Da Calais an der engsten Stelle des Ärmelkanals liegt, hatte es seit früher Zeit Bedeutung. Die Römer nannten die hier gelegene Siedung Caletum

http://de.wikipedia.org/wiki/Calais

Caletum usw..:

https://www.google.ch/search?q=Kalet%20Caletum&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

User offline. Last seen 7 Jahre 33 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 01.04.2013
Beiträge: 5

Tarzius schrieb:

Nun zu dem von Diogenes erwähnten ON (Le) Cleis. Dieser ON könnte sich doch auch wie folgt ableiten:

Calais [kaˈlɛ] (lateinisch Caletum; niederländisch veraltet Kales; deutsch veraltet Kalen; Walisisch Caled; Bretonisch Kaled; Irish Calad) ist eine Hafenstadt im Norden Frankreichs mit 73.636 Einwohnern (Stand 1. Januar 2010)………………………. Da Calais an der engsten Stelle des Ärmelkanals liegt, hatte es seit früher Zeit Bedeutung. Die Römer nannten die hier gelegene Siedung Caletum

http://de.wikipedia.org/wiki/Calais

Caletum usw..:

https://www.google.ch/search?q=Kalet%20Caletum&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

Auch sehr interessant, das könnte bedeuten das meine Vorfahren evtl. in Caletum lebten und z.B. von Schiffern etc. beim Vornamen mit der ergänzung von Caletum genannt wurden. ( in meinem Falle z.B. Christian von Caletum)

User offline. Last seen 7 Jahre 12 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Ich habe selbst mal bzgl. des breton. FamNamens recherchiert und gefunden, dass breton. cleis, clais, cleiz, claiz  Graben, Kanal, Furche aber auch Narbe bedeutet. Dictionarium

Ihr habt mich aber wohl missverstanden. Ich meinte nicht, dass sich der FamName CLEIS im nördlichen Département Nord-Pas-de-Calais vom Ortsnamen Calais ableitet, sondern dass er ein fläm. Name < niederl. Niklaas ist, vgl. Dictionnaire (auch etwas nach oben scrollen). In jener Gegend wurde früher flämisch gesprochen. Die breton. Erklärung bezog ich auf den aus den Dép. Finisterre und Côtes d'Armor stammenden CLEIS / LE CLEIS, wie er bei www.geneanet.org aufgelistet ist.

Wo deine Vorfahren genau lebten, musst du über die Ahnenforschung herausfinden. Ebenso, ob sie auch wirklich aus Frankreich kamen, denn CLEIS ist, wie schon gesagt, auch ein ganz normaler deutscher Name.

MfG

User offline. Last seen 5 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Chris Cleis schrieb:

Auch sehr interessant, das könnte bedeuten das meine Vorfahren evtl. in Caletum lebten und z.B. von Schiffern etc. beim Vornamen mit der ergänzung von Caletum genannt wurden. ( in meinem Falle z.B. Christian von Caletum)v

 

Hallo,

ganz so einfach ist es dann doch nicht (Fam. Nam. bildeten sich in etwa im 12. Jh.)

Jedoch hast Du ja von Diogenes nochmasl eine ausführliche Antwort dazu erhalten.

Nochmal zu meiner Antwort btr. des ON Calais: "man", und damit meine ich mich, sollte natürlich nicht nur die Meinung eines Wiki Artikel zu Rate ziehen, was die Etym. des ON anbelangt; mein Fehler. Denn anderswo steht: der Ursprung des Namens Calais ist nicht geklärt. Die wahrscheinlichste Etym. sei:  Calais bt. Caletum…..(The origin of the name Calais is obscure. The likeliest version, because Calais is called "Caletum)……

http://www.calais.ws/History.html

Was jedoch f. Dich wichtiger ist sind die Einträge:

In Belgien sind zum Namen CLEis auch nur 3 Einträge verz.. Zu CLAIS hingegen sein es deren rund  120.

CLEis in D rund 10 Einträge und CLAis einen.

In F CLEis, das sind eben auch nur ein paar Einträge verz..

http://www.geopatronyme.com/cgi-bin/carte/nomcarte.cgi?nom=Cleis&submit=Valider&client=cdip

CLAis: da finden sich dann schon sehr viele.

http://www.geopatronyme.com/cgi-bin/carte/nomcarte.cgi?nom=Clais&submit=Valider&client=cdip

In der CH vielleicht noch: Gem. den Tel.B. CLAis null Einträge jedoch zu CLEis rund 25 Einträge. (Claisse 2 Einträge). Verz. ist der Name i.d. CH (mit Bürgerecht!) erst ab 1882, jedoch als Hk.-Land der Namenträger, wird D angegeben.

Und bei Tosti ist ja eben folgendes verz.: Claisse: Frequent im Nord-Pas-de-Calais. In B Ist es eine Form (anglisierte) v. Claes, Niklaas, dies eben wie bereits erwähnt Nicolas od. eben Nicolaus. Als weitere Formen erwähnt er noch Clais, Claise und Claix.

Gut, man kann ja auch pingelig sein, aber er erwähnt den Namen CLEIS  nicht.

Ich bin eben schon auch der Meinung, dass CLEIS ein "deutscher"- und kein französischer oder belgischer Name ist. Die Einträge sprechen auf jeden Fall f. sich. ABER Diogenes hatte es ja erwähnt: wo deine Vorfahren genau lebten, musst du über die Ahnenforschung herausfinden. Ebenso, ob sie auch wirklich aus Frankreich kamen, denn CLEIS ist, wie schon gesagt, auch ein ganz normaler deutscher Name.

aber bisher nur rausbekommen das mein Name aus Frankreich kommt und ich von den Hugenotten abstamme

Ich würde schon gerne wissen, woher diese Informationen stammen?

User offline. Last seen 7 Jahre 12 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Tarzius schrieb:

Nochmal zu meiner Antwort btr. des ON Calais: "man", und damit meine ich mich, sollte natürlich nicht nur die Meinung eines Wiki Artikel zu Rate ziehen, was die Etym. des ON anbelangt; mein Fehler. Denn anderswo steht: der Ursprung des Namens Calais ist nicht geklärt. Die wahrscheinlichste Etym. sei:  Calais bt. Caletum…..(The origin of the name Calais is obscure. The likeliest version, because Calais is called "Caletum)……

Beim Ortsnamen Calais passt natürlich perfekt der kelt. Ursprung clais, da es den Kanal oder Graben zwischen England und Frankreich bezeichnen würde.

Zitat:

Ich bin eben schon auch der Meinung, dass CLEIS ein "deutscher"- und kein französischer oder belgischer Name ist. Die Einträge sprechen auf jeden Fall f. sich.

Diese vielen historischen Einträge in der Bretagne belegen aber,  dass CLEIS auch ein frz. Fam.Name ist.

User offline. Last seen 7 Jahre 33 Wochen ago. Offline
interessiert
Beigetreten: 01.04.2013
Beiträge: 5

Wow ihr seid echt super was ihr alles wisst und was ihr alles ableiten könnt, könnt ihr echt stolz drauf sein ;)

Tarzius schrieb:

aber bisher nur rausbekommen das mein Name aus Frankreich kommt und ich von den Hugenotten abstamme

Ich würde schon gerne wissen, woher diese Informationen stammen?

Eine genaue Quelle dafür kann ich nicht nennen, diese informationen habe ich von meiner Mutter erhalten und aus Neugierde die Forschung begonnen. Wisst ihr zufällig gerade was so ein Ahnendokument vom Rathhaus kostet und wieweit dies zurückreicht?