Elfeldt

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Ich bin auch seit geraumer Zeit hinterher einiges mehr über meinen Familiennamen zu wissen.

Ich habe hin und wieder einiges darüber erfahren, aber nur bruchweise. Woher stammt dieser Name (meine Info: aus dem Arabischen).

Mir würde eine riesen Last von den Schultern fallen, wenn ich das erfahren könnte.

Gruß aus Berlin

Gast

Keiner irgendwelche Infos ?

User offline. Last seen 1 Tag 2 Stunden ago. Offline
qualifiziertModeratorAdmin
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 486

Hallo,

auch wenn ich Ihnen vielleicht nicht abschließend sagen kann, was Ihr Name denn nun bedeutet, so hab ich doch wenigstend die ein oder andere Idee dazu.
Über den Gedanken mit dem Arabischen sind Sie sicher wegen des "el" gestolpert, oder?
Aus dem hebräischen kommend hat sich "el" - "Gott" - auch hier über die Rufnamen eingefunden, Daniel, Samuel, Michael, Elisabeth usw, aber ich glaube, dass wir für eine Erklärung nicht bis ins Hebräische gehen müssen.
Zu Elfeldt finde ich nur ca. 50 Namenträger, fast alle im Niederdeutschen. Weiterhin lassen sich ca. 50 Elfeld auftrieben, außerdem gibt es ca. 20 Namenträger Ellfeldt, auffällig konzentriert zwischen Schwerin und Berlin.
(Möglicherweise läßt sich auch der Name Alfeld(t) hier anschließen.)
Sie werden zustimmen, das der zweite Teil des Namens, -feld, sehr deutsch wirkt, so dass wir davon ausgehen können, dass es sich bei dem Namen um ein Kompositum handelt. Das schöne an Komposita-Elementen ist, dass sie i.d.R. reihenbildend sind.
Und tatsächlich, 100x Elberg, v.a. zwischen Ruhrpott und Hannover; außerdem fallen weitere Namen auf: Elhardt, Elgart, Elbert. Allesamt beginnen sie mir El-, sind aber mit einiger sicherheit zweistämmige germanische Rufnamen.
Als Wurzel für das "el" in diesen Personennamen kommt "agil" in Frage, dass laut Naumann im niederdeutschen populär war. Es bedeutet "Schrecken".
Ich vermute also, dass es sich bei Elfeldt um einen Wohnstätten- oder Herkunftsnamen "der vom Elfeld" handelt, wobei El- eine Kurzform zu einem der o.a. Rufnamen sein kann, oder aber dass es ein regionalsprachliches Wort "el" gab, dass dieses Feld näher charakterisierte.
Es wäre sicher lohnend, ein solches Wort mal im Grimmschen Wörterbuch nachzuschlagen (was ich leider nicht zur Hand habe).
Aus dem Hebräischen würde ich den Namen nicht erklären.
Ich hoffe, dass hilft Ihnen zunächst weiter.

Gast

Vielen Dank.

Da scheint wirklich etwas dran zu sein.