Stacher

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.04.2011
Beiträge: 2

Hallo! Nach zahlreichen gescheiterten Versuchen etwas über meinen Namen mittels Google zu erfahren wende ich mich nun an euch! :)
Mein Nachname lautet STACHER und ich habe keine Ahnung woher der Name stammen könnte. Würde mich wirklich freuen, wenn ihr mir dabei helfen könntet etwas über meinen Familiennamen herauszufinden. Gruß, Christian Stacher

User offline. Last seen 5 Wochen 3 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Stacher wrote:Hallo! Mein Nachname lautet STACHER und ich habe keine Ahnung woher der Name stammen könnte. Würde mich wirklich freuen, wenn ihr mir dabei helfen könntet etwas über meinen Familiennamen herauszufinden. Gruß, Christian Stacher

Hallo,

G.G. (f. D). Es wurden 2 Einträge gefunden und in 2 verschiedenen Landkreisen lokalisiert.

CH= 149 Einträgen. A= 2 Einträge.

Ohne Angaben zu Deine Vorfahren……………….

CH= Hkn. zum ON Stachen/Kt. Thurgau.

Bei Stacher kann es sich um einen Hkn. zu ON wie z.B STACHA (Sachsen) od. Stachau(Schlesien) handeln.

Stach(er) ist auch ein Kf. des Rufnamen Eustachius (Bt.= griech. eustàhios=wohlgebaut. Nicht mit Sicherheit geklärt!)

Stache, Stacha= slaw. Kf. des Rufnamens Stanislaw. (lat. Stanislaus, poln./slaw. = Stanislaw, tsch./slaw.=Stanislav) Urslaw. stati= werden, stan= Festigkeit, Härte und urslaw. slava= Ruhm, Ehre)

Evtl./teilw. ist Stacher auch eine veränd. Schreibform von Stacker.

Stachen ON/CH = Flurname: Kt. THURGAU/CH:

Stachen au 27. März 2011 ... Mit der Bereinigung der Orts- und Flurnamen wird eine neue ... Wolfikon - Wolfike - Wolfikon Karte; Stachen - Stache.....

http://www.gis.hsr.ch/wiki/R%C3%BCck%C3%A4nderungen_der_Schreibweise_von_Orts-_und_Lokalnamen_im_Kanton_Thurgau

Oder:

http://www.geschichte-untermain.de/mil_flurnamenliste.html

User offline. Last seen 9 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.04.2011
Beiträge: 2

Hallo Tarzius!

Erstmal ein herzliches Dankeschön für die rasche Antwort.
Ich habe mir schon gedacht, dass es nicht einfach wird eine genaue Erklärung meines Namens zu finden.
Ich bin bei meinen Nachforschungen ebenfalls auf die Gemeinde Stachen gekommen in der es Wasserfahrer (sog. Stachen) gab. Von denen soll sich angeblich der Name Stacher ableiten.

Ich werde auf jeden Fall versuchen noch weitere Infos aufzutreiben!

Herzlichen Dank nochmal,
Christian

User offline. Last seen 5 Wochen 3 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Quote:Ich werde auf jeden Fall versuchen noch weitere Infos aufzutreiben!
Herzlichen Dank nochmal,
Christian

Hallo,

In einem Zeitungsartikel der CH steht: im Artikel "Arbon- Nabel der Welt":
14. Mai 2010: «Arbon – Nabel der Welt». Stachen selber bekam seinen Namen im Mittelalter nach dem heil. Eustachius. Davon abgeleitet sind die Familiennamen Stacher und auch. Stä(c)heli. (Seite 9).

:arrow: klick

Einen weiteren Eintrag zum Fam. Nam. Stä(c)heli: Stächeli, Jakob: Erstmals erw. 1507 in Bern, letztmals 1525 in Bern. Laut den Staatsrechnungen wird der Glaser S. vom Berner Rat zwischen 1507 und 1525 mehrmals mit ansehnl. Summen für "Glaswerk" entlohnt.

Ergänzend dazu: ob damit Glasmalereien gemeint sind, geht aus den Quellen jedoch nicht hervor und ist denn auch in keiner Weise dokumentarisch bezeugt und deshalb als reine Hypothese einzustufen.

ON wie Stachenwald (Tsch.) wurde Ende des 13. Jahrhunderts von Deutschen besiedelt und ... Der Ortsname wurde im Laufe der Jahrhunderte unterschiedlich geschrieben: 1293…………………..

http://www.kuhlaendchen.de/media/bilder/hk-fulnek/257_Fulnek-Stachenwald.pdf

Nochmal zum ON Stacha in Sachsen: bereits 1374 als Nicze Stachow erwähnt:

http://hov.isgv.de/Stacha

Und/oder:

http://www.pohla-stacha.de/Geschichte.htm

Der Fam. Nam. Stachowiak: Zugrunde liegt ihm der Personenname Stanislaw (Stanislaus).......

http://www.raimundstachowiak.homepage.t-online.de/stacho.htm

Weiteres: (dies bt. jedoch nicht, dass es mit dem Fam. Nam. im "Zusammenhang" steht!!)

Bei den alten Berufsbez. ist folgendes verz.: Stacker= Anstreicher, Kleber, Tüncher.

Ahd. stach-= Spiesshirsch. (auch Zaun, Pfahl, usw..) Siehe/lese dazu mal: WB der Indogerm.-Sprache.

:arrow: klick

Im Zusammenhang mit der "Seemannsprache" findet man im Reallexikon der germanischen Altertumskunde: mnd. stach usw.. Siehe/lese dazu:

:arrow: klick

Nur durch pers. Ahnenforschung wirst Du herausfinden, welcher der genannten Bt. zutreffen. (Kirchenbucheinträge, Standesämter usw..). Der bzw. die ON, bzw. die Rufnamen sind, gem. den oben genannten Angaben, erste Wahl.