Spieseke

2 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Durch die ZDF-Sendung "Deutschland - Deine Namen" bin ich von dem Wunsch beseelt mehr über meinen Familiennamen herauszufinden. Wer könnte mir eventuell Anhaltspunkte geben, wo der Name "Spieseke" her kommt und was er bedeutet. Ich weiß nur, dass mein ehemaliger Schuldirektor mich einmal fragte, ob der Name nicht aus Skandinavien kommt und mit spitzem S gesprochen werden würde.

Freue mich über eure Antworten.

Gruß
:wink:

User offline. Last seen 14 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 23.04.2006
Beiträge: 13

Vieleicht hilft ihnen das etwas weiter:

Spies(s), Spieß:
Berufsübernamen, Standesnamen oder Übernamen zu mhd. spiez »Spieß, sowohl Kampf- als auch Jagdspieß; mit einem Spieß bewaffneter Krieger, Spießträger«. Im Jahre 1390 ist fridl spies in München bezeugt. Bekannter Namensträger: Christian Heinrich Spieß, deutscher Schriftsteller (18.Jh.).

-ek:
polnisches, tschechisches und slowakisches Suffix. So sind Familiennamen wie Adamek, Michalek oder Urbane(c)k ursprünglich in einer dieser Sprachen entstanden. Bei Familiennamen sorbischer Herkunft kann ein sekundäres Suffix -ek begegnen, das unter dem Einfluss des Deutschen durch Vokalabschwächung in unbetonten Silben aus den Suffixen -ik, -eke bzw. -ak u.s.w entstanden ist.

User offline. Last seen 14 Jahre 23 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.04.2006
Beiträge: 126

Hallo,

den vorhergehnden Ausführungen zu Spies(s), Spieß kann nur zugestimmt werden.
Zur Zweitsilbe "eke" noch folgende Anmerkung:

Es könnte sich dabei auch um ein Patronym für die Kurzform Eckehard, Eggehart handeln; also ein Spießträger dieses Namens.

Gruß
Nordmann