Herkunft bzw. Bedeutung des Namens "Harville"

6 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 29 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.01.2007
Beiträge: 2

Hallo zusammen,

ich versuche seit geraumer Zeit über mein Geburtsname "Harville" mehr zu erfahren.

Mein Vater bzw. Großvater stammt aus Amerika. Ich denke aber, dass der Name kein reiner englischer Name ist. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Im Voraus schon mal vielen Dank für eure Antworten. :)

User offline. Last seen 3 Tage 19 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
ganz verwegen tippe ich mal auf einen Herkunftsnamen.
Unter geonames werden dann auch Orte in Frankreich (2x)
genannt.
Ursprünglich dürfte es sich aber wahrscheinlich um einen
franz. Ortsnamen gehandelt haben aus dem der Urahn
seinen NN "übernommen" hat.
Grüße weste

User offline. Last seen 12 Jahre 49 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Unter Umständen hat der Name sogar eine längere Reise hinter sich. Wenn er schon in F ein Herkunftsname war, könnte er mit den Normannen nach GB gekommen sein und erst viel später dann in die USA ... familysearch.org scheint das zu belegen.

User offline. Last seen 7 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

ich hab noch das gefunden:

http://department.monm.edu/history/urban/juvenal/Juvenals_in_Europe.htm
"François--Marquis of Trainel and Doue, knight of the Order of the King; ambassador to Rome; ambassador to England 1619; Marshall of the army; married Guillemette d'Orgemont and had one daughter; his name and arms went to François de Harville, his great-nephew.

ii. Phillippe--d. young.

iii. Catherine--m. 1577 Claude de Harville, lord of Palaiseau and councillor of state.

three other daughters."

...auch ein"Jouvenel de Harville de Ursins" wird irgendwo benannt.

Gruß
Dinomaus28 :roll:

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
zur Ergänzung:
Urmes schreibt zum Ortsnamen Harwich:
"Harwich, von altengl. here, "Heer", und wic, "Siedlung", östlich von Colchester in Südostengland weist sich mit seinem Namen als alte "Militärsiedlung" aus. Tatsächlich war hier im 9. Jahrhundert ein großes dänisches Heer stationiert."

Beate

User offline. Last seen 13 Jahre 29 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.01.2007
Beiträge: 2

Hallo allerseits,

vielen Dank für eure Antworten, womit ich eigentlich nicht so schnell gehofft hatte.

Ich habe mir schon gedacht, dass mein Geburtsname evtl. französischer Ursprung sein könnte. Das Wort "ville" kommt ja in Frankreich sehr häufig vor. Nur mit dem Wort "Har" konnte ich nichts anfangen. Beate's Ergänzung fand ich deswegen sehr Interessant.

Meine Mutter erzählte mir mal, dass mein Vater Irische und Holländische Vorfahren hatte. Vielleicht erklärt das einiges, wenn der Name mit den Normannen nach GB gekommen ist.

Den Link von Dinomaus habe ich mir angeguckt. Nur weiß ich leider nicht, ob z. B. Claude de Harville als Ur-Ahn mit mir was zutun hat. Da eigentlich schon bei meinen Geburtsnamen das "de" schon fehlt, und ich gehe davon aus, dass das "de" ein Adelsprädikat ist. Aber ich bin letztendlich ein völliger Laie auf diesem Gebiet.

Um den genauen Werdegang und Herkunft meiner Familie und Name zu erforschen, müsste ich wahrscheinlich ein Ahnenforscher beauftragen. Ich hoffe nur nicht, dass das Ganze mein finanziellen Rahmen sprengen wird. :(

Vielen Dank nochmal für eure interessanten und schnellen Antworten.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag. :)

Gruß
Jill

User offline. Last seen 7 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

den Link hatte ich nur eingefügt, weil ich sehen wollte, ob ein französischer Ursprung des Namens zu finden ist. Es gibt, wie schon weiter oben erklärt, mehrere Orte "Harville" in Frankreich. Das "de" im Namen heißt hier "aus", bezeichnet also jemanden aus Harville. D.h. die Personen der genannten Website stammen aus Harville. Ob das nun einen direkten Bezug zu Deiner Linie hat, weiß ich nicht, das mußt Du selbst herausfinden. Man muß dazu nicht unbedingt einen Ahnenforscher beauftragen, sonder kann auch selbst Dokumente anfordern oder Kirchenbücher einsehen bzw. dort schriftlich anfragen. Kuck mal auf Ahnenforscherseiten, da findest Du Infos.

Gruß und viel Glück!
Dinomaus28 :roll: