Affenzeller

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 06.02.2007
Beiträge: 1

Hallo

Ich bin neu hier im Forum. Ich versuche die Herkunft des Familiennamens Affenzeller harauszufinden. Kann mir da jemand helfen?
Was jemand woher dieser Name stammt? Wo er verbreitet ist?
Ich würde mich freuen, wenn mir jemand weiter helfen könnte. :)

User offline. Last seen 1 Woche 5 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

 

JP90 wrote: HalloIch bin neu hier im Forum. Ich versuche die Herkunft des Familiennamens Affenzeller harauszufinden. Kann mir da jemand helfen? Was jemand woher dieser Name stammt? Wo er verbreitet ist? Ich würde mich freuen, wenn mir jemand weiter helfen könnte. :)
 

 

 

Hallo,

Verz. sind in D rund 20 Einträge.

In Österr. hingegen sind es rund 420 Einträge. Die Meisten davon in Freistadt.  

Affenzeller zu wie Appenzeller?!:

Zitat: Appenzeller heissen verschiedene Sachen, Menschen und Tiere deren Ursprung auf den Ort Appenzell oder die Kantone Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden zurückgehen:

Der Name Appenzell (lateinisch abbatis cella) bedeutet «Zelle (d.h. Gutsbesitz) des Abtes». Dies bezieht sich auf die Fürstabtei St. Gallen, welche einen grossen Einfluss auf das Gebiet ausübte. 1411 wurde Appenzell ein zugewandter Ort und 1513 ein Vollmitglied der.......

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Appenzell

Der Kanton Thurgau ist ein Grenzkanton zu Appenzell, so wie St. Gallen auch, doch in der Schweiz gibt es "nur" ein Appenzell (Stadt). Appenzell ist die Hauptstadt von Appenzell-Innerrohden. (Herisau von Appenzell-Ausserrohden)

Geschichte: Appenzeller Kriege: Zitat von: Dr. Stefan Sonderegger Stadtarchivar von St. Gallen:

Der Name »Appenzeller Kriege« lässt an die heldenhaften Schlachten an der Vögelinsegg 1403 und am Stoss 1405 denken. Allzu leicht wird dabei vergessen, dass diesen Ereignissen ein langer Prozess der politischen Loslösung der Appenzeller aus ihrer Herrschaft, dem Kloster St. Gallen, vorausging. Dabei haben sich die Stadt St. Gallen und das sich entwickelnde Land Appenzell gegenseitig unterstützt. Und über St. Gallen liefen auch die »außenpolitischen« Kontakte Appenzells, nämlich zum schwäbischen Städtebund. Dem zeitweise über dreißig Städte Süddeutschlands angehörten. Im Vortrag wird diese Vorgeschichte beleuchtet; zudem wird der Frage nachgegangen, wie frei die Appenzeller nach den Kriegen tatsächlich waren.

Aus dem Internet:

Fam. Nam. Appenzeller
ein Mann aus Appenzell, schon 1342 Petrus Dictus (genannt) Appaceller in Konstanz, ebenfalls Hans Appenzeller 1415 in Zürich und Grosshans genannt Appetzeller, Büchsengiesser, 1480 in Trier (Appenzell < abbatis cella =Zelle des Abts); vor 1800 gab es in der Schweiz nur drei Orte mit Appenzeller als Bürger: St. Gallen (Stadt), Sax (Im Kanton St. Gallen) und Rohrbach (Kanton Bern).