Dreckhof

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 46 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 06.04.2007
Beiträge: 1

Hallo ich habe ein altes Bauernhaus erstanden, der Dreckhof heist. Mich würde interessieren wie so ein Name entstanden sein könnte ? Ich kann mir nicht Vorstellen das jemand freiwillig seinen Hof so nennt. Mfg Hartmut

User offline. Last seen 3 Wochen 22 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4576

Holzwurm wrote:Hallo ich habe ein altes Bauernhaus erstanden, der Dreckhof heist. Mich würde interessieren wie so ein Name entstanden sein könnte ? Ich kann mir nicht Vorstellen das jemand freiwillig seinen Hof so nennt. Mfg Hartmut

Hallo,

Zitat: Bei Froschhausen ist 1432 ein heute nicht mehr existierendes Dreckhausen bezeugt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand seinen neu gegründeten Wohnort so nennt. Der Name wird vielmehr von den Bewohnern der Nachbarschaft stammen, und zwar aus einer Zeit, in der der Ort buchstäblich "im Dreck lag", also zerstört und unbewohnt war. Ähnlich wird es sich bei Klotzenhausen (1424 bei Heubach/ Groß-Umstadt) verhalten, vielleicht Wüstungsname des untergegangenen Hülsengesäß, das auch in dieser Gegend gelegen hat (Klotz im Sinn von 'Trümmer'). Zitat Ende.

Quelle:

http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/8namen/1ort/siedlung/allgemein/sdhe-sn.htm#Dreckhausen

Prof. Udolph schreibt: scharn= engl.+mittelniederdeutsch= Sumpf, Morast, Dreck,

Hr. Bahlow führt Dreck von drek drech ab. Und schreibt dazu: Sumpf, Morast, Dreck.

"Kluge" schreibt zu Dreck: mhd. drec, spähd. Drec, mndd. Dreck, mndl., drec. Aus germ. prekka= Dreck, Kot und auch in anord. Prekkr, (weitergebildet) preax= Fäulnis usw……Am nächsten zu dem germ. Wort steht griech. sterngamos= Dung, sercus= Dünger. (lit. tersti= (be) schmutzen. Adjektiv: dreckig.

Hof: umschlossener Raum im Hause, Bauernhof.

Dreckhof:

http://www.genealogienetz.de/reg/SCN/ortsliste/D.html

Weiteres zu Dreck-

http://de.wikipedia.org/wiki/Mannemer_Dreck