Einfach mal ausprobieren

9 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 2 Stunden 15 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4579
Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Marc,
danke für den Tipp. Ich hab ne Weile rumgespielt und war schwer beeindruckt. Bis ich dann etwas herumgerechnet und entdeckt habe, dass ich mir jede Zahl denken kann und jedesmal dasselbe Symbol rauskommt.

Beate

User offline. Last seen 2 Jahre 1 Woche ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

:shock: oops, ich war vielleicht überrascht! Das geht tatsächlich!

(inzwischen weiß ich auch, warum. Will aber niemandem den Spass verderben, also ab, selber ausprobieren!)

User offline. Last seen 13 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.09.2006
Beiträge: 2

Wieso wißt Ihr, wie das funktioniert !
Ich staune einfach nur !!!
Bei mir klappt es jedesmal, doch ich komm nicht drauf, wie´s geht.
Verratet Ihr es mir bitte???

User offline. Last seen 2 Jahre 1 Woche ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hi,

da ist ein kleiner gemeiner Trick dahinter;)
Wenn du die Quersumme bildest und von der Originalzahl abziehst, kommt dabei immer ein Vielfaches von 9 raus.
Es ist also erstmal egal, von welcher Zahl du ausgehst, dein Ergebnis wird immer 9,18,27,36,45 oder 54... sein. Und genau bei diesen Symbolen "besche*sst" die Kugel. Die sind nämlich immer unter sich identisch, wechseln aber bei jedem erneuten Laden. Schaus dir nochmal an und habe ein Auge auf genau diese Symbole (9,18,27...)

mfg

User offline. Last seen 13 Jahre 33 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 02.10.2006
Beiträge: 9

wie tricky, sehr nett! Damit kann man sicher eine ganze Schulklasse eine Stunde lang beschäftigen!

User offline. Last seen 13 Jahre 1 Woche ago. Offline
Beigetreten: 05.10.2006
Beiträge: 10

tommy wrote:
Es ist also erstmal egal, von welcher Zahl du ausgehst, dein Ergebnis wird immer 9,18,27,36,45 oder 54... sein.

Wirklich nett. Hier die Mathematik dahinter (müssen ja nicht immer Namen sein :D):

  • Zahl = 10a+b (zweistellig)
  • Quersumme = a+b
  • Zahl - Quersumme = (10a+b)-(a+b) = 10a+b-a-b=9a
  • 9a ist Vielfaches von 9, somit immer für beliebige zweistellige Zahlen

[/]

User offline. Last seen 2 Jahre 1 Woche ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Chrisso wrote:

  • Zahl = 10a+b (zweistellig)
  • Quersumme = a+b
  • Zahl - Quersumme = (10a+b)-(a+b) = 10a+b-a-b=9a
  • 9a ist Vielfaches von 9, somit immer für beliebige zweistellige Zahlen

Ich gebe zu, so ganz mathematisch ausgedrück versteh ich´s nicht mehr :oops: Macht aber nix :wink:

[/]

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Chrisso,
das leuchtet ein. Jetzt versuchs mal bitte hiermit:
http://www.onomastik.com/forum/about3446.html

Beate

User offline. Last seen 13 Jahre 1 Woche ago. Offline
Beigetreten: 05.10.2006
Beiträge: 10

Hehe,

das wurde vom Autor schon selbst korrekt eingeschätzt:
Quote:
(1) Für eine genaue Kenntnis müssten demnach sehr viele Personen berechnet werden
(2) Es ist [...] eine Frage der Interpretation welche Aussagekraft der errechnete Wert betreffs Hitlers Namen hat.

Anders ausgedrückt: Wenn man nur lange genug sucht und willens ist, etwas zu finden, dann findet man es auch. Eine schöne Analogie ist das genuesische Zepter (Link), dargestellt im sehr empfehlenswerten Buch "Der Hund, der Eier legt". Ähnlicher Mathematik bedienen sich beispielsweise E. v. Däniken, die gesamte Astrologie-Bewegung und natürlich auch die Berufspolitiker. Aber ich schweife ab...

So etwas kann man gewöhnlich entlarven, indem man versucht, rückwärts vom Ergebnis auf die Argumente zu schließen. Also in dem Fall: Person->Lebensalter->Quersumme. Spätestens hier fängt die Magie an, weil man die Buchstaben des Namens so bewerten muss, dass es zur Quersumme passt (teils abenteuerlich). Dadurch, dass die Eigenschaft "Alter" aber auch nicht fest, sondern Interpretationsfrage ist, entsteht vorher schon Unentscheidbarkeit, die zu unendlich vielen Lösungen führt.

Christoph