Hasenbank

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 08.08.2010
Beiträge: 6

:P Einen wunderschönen Sonntag Euch allen,

mich interessiert die Bedeutung und eventuell auch der geographische Ursprung des Namens Hasenbank. Ich habe im Wesentlichen die Umdeutung - auf der Hasenbank- gefunden. Eine Hasenbank sei eine Stelle, wo sich viele Hasen aufhalten. Erstmals tauchte der Name im 15./16. Jhdt auf. Es sind dazu viele Varianten im Laufe der Zeit entstanden. Er zieht sich allerdings vorrangig entlang der Küste von links nach rechts. Das kommt mir dann doch etwas komisch vor. Gab es denn so viele Hasen am Wasser???? Nord - wie Ostsee?

Da der Name schon so alt ist, denke ich immer, das es vielleicht noch eine andere Erklärung geben könnte, die mit der alten Sprache, vielleicht auch alten Dialekten zu tun haben könnte und die Nähe zum Wasser von anderer Bedeutung ist. Es gibt ja auch einen Katzentisch, was nicht bedeutet, dass an dem Tisch Katzen sitzen. Es gibt das Hasenbrot, was ja nicht heißt, das es Hasen gegessen haben.
Die ersten bekannten Hasenbanks waren honorige Kaufleute, Bürger, Hansemitglieder. Also nicht der Armen einer. Im 19. Jahrhundert ballten sich die Hasenbanks dann in Mecklenburg und Vorpommern. Mitte des 19.Jhdt gehörten sie zu den Auswanderern und bevölkerten Amerika :lol:

Sachdienliche Hinweise würden mich sehr erhellen und freuen. Danke :)

Luise

User offline. Last seen 1 Woche 4 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4558

luisa_lupf wrote::P

mich interessiert die Bedeutung des Namens Hasenbank.

Luise

Hallo,

(Hasenbang) Hansenbank:

G.G. (f. Dt.) HASENBANK:

Es wurden 110 Einträge gefunden und in 56 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind etwa 288 Namensträger zu erwarten. Damit tritt der Name unterdurchschnittlich häufig auf.

Bei Hasenbank handelt es sich wohl um einen Flurnamen urspr. auf –wang (Hansenwang). So wie z.B. bei Holderbank. (1263 Holderwang).

Hasen:

http://www.altmuehlnet.de/hp/vvv/flurnamen/egweil/hasenacker.htm

wang: ahd. wang= Wiese, Feld, Weide (Abhang). (belegt ahd. holzwang= Waldwiese)

(Namen- Flurnamen gebildet mit Hase(n) finden sich x- fach)

Ha(a)se(n) od. bank können/haben auch noch weitere interpr. bzw. Bt..

Hase: vielleicht Benennung nach der Form. Aber was bedeutet ein Name wie in der Tuynhasen, heute in der Thunes. Oder sollte hier Tun-nasen= Zaunvorsprung zu verstehen sein?

Bank: nhd.= Sitzbank. Jedoch auch Gerichtsbank bzw. Dingbank. Das Rhwb verzeichnet die übertragene Bet.= Kies-, Sandbank, in einem Fluss oder Acker.

Hasenwang:

Von den Flurnamen sind einige heute noch lebendig: die almende, zuo deme durftigen (Im Dürftig, durch das Bergwerk verloren), hasenwang, hoeweg (Heuweg)……………….

http://www.ringsheim.de/dynasite.cfm?dsmid=3447

User offline. Last seen 9 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 08.08.2010
Beiträge: 6

hat mir weiter geholfen.

VG luisa