Krauter bzw. Krauterer?

Keine Antworten
User offline. Last seen 8 Jahre 13 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.10.2007
Beiträge: 6

Kraut (etymol.):

Kraut: (8. Jh.), mhd. krut, ahd. krut, as. krud. Ursprünglich "Blattpflanze", dann im Süden zu "Kohl", sonst "Gemüse", auch "Latwerge", "Küchen- und Heilkräuter". Außergermanisch vergleicht sich vielleicht gr. bryo "ich sprosse", dessen Sippe aber ebenfalls isoliert ist. Vorauszusetzen wäre in diesem Fall (ig.) gwrue-to-. - Kraut "Latwerge" als ursprüngliche Bezeichnung von Heilkräutersirup.

Kopie aus dem W.B.:

KRAUTER, m.

1) so nennen die handwerksgesellen unter sich den meister:

so treiben wir (wenn das frühjahr kommt) mit den krautern
nur unsern bloszen scherz.
weim. jahrb. 4, 303 (bei SCHADE handwerkslieder 119 mit kräutern);

wol hinter dem ofen, bei einem glas wein,
da können sie tapfere krauter sein.
ERKS volksl., neue samml. heft 4. 5 s. 9,

bei DITFURTH fränk. volksl. 2, 231 meister für krauter;

wir wollen dem krauter die arbeit lassen liegen.
'es wohnte ein meister zu Frankfurt a. d. M.' str. 2;

wir wollen uns die krauter nicht lassen cujoniren.
'so lasset uns nun reisen' str. 1,

bei SCHADE handwerkslieder beidemal meister s. 219. 117. zu kraut 3, also eigentlich kostgeber?

2) krauter heiszt aber auch ein meister der sich entschlieszt bei einem andern als geselle zu arbeiten, z. b. bei den garnwebern HEYNATZ antib. 2, 200, im Osterlande ein handwerker vom lande, der in die stadt arbeitet, z. b. ein fleischer (dorfkrauter); henneb. ein pfuscher, ebenso östr. krauterer (graudara) CASTELLI 150. vgl. krauthase mit bönhase.

Krauter, Kräuter sind auch Berufsnamen für einen Gemüsebauer, -händler, Kräutersammler. (1319 In Regensburg bezeugt: Seidel der chrauterer.