Uckert

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 6 Jahre 10 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.02.2011
Beiträge: 13

Trotz größerer Aufwendungen auch unter Verwendung der Staatsbibliothek zu Berlin, ist es mir nicht gelungen folgende Familiennamen auf Bedeutung und Herkunft zu klären, was sich mittlerweile in die Jahre zieht und einen der Krise nahe treibt, über die Beantwortung der Familiennamen in Bedeutung und Herkunft würde ich mich somit mehr als nur freuen.

U.
Uckert - zurückzf. a. die Ukranen - Uckergebiet? evtl.

User offline. Last seen 2 Tage 13 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4538

Quote:Trotz größerer Aufwendungen auch unter Verwendung der Staatsbibliothek zu Berlin, ist es mir nicht gelungen folgende Familiennamen auf Bedeutung und Herkunft zu klären, was sich mittlerweile in die Jahre zieht und einen der Krise nahe treibt, über die Beantwortung der Familiennamen in Bedeutung und Herkunft würde ich mich somit mehr als nur freuen.

Hallo,

G.G. (f. D und A). UCKERT: Es wurden 118 Einträge gefunden und in 43 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. die meisten in/im Landkreis Ludwigslust (MV) und in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE).

Uckert, Ückert, sind Hkn. zu ON wie Ückern(Westf.. (Ücker Hauptfl. der UCKERMARCK). Oder Hkn. zum ON wie Uckro (Berlin): der ON: 1376 Ukerow, 1377 Uckro. Gem. Fischer bt. dieser ON=slaw.= Siedlung bei Gebüschen. Oder ON UKKER . Usw..

Kopie aus dem G.W.B.:

Ucker, f., auch Uker, nom. propr. für den brandenburgischen flusz. Jac. Grimms vorschlag gr. 2, 11 das wort etymologisch zu ucht zu stellen, ist abzulehnen. es ist slavisches lehnwort für grenzflusz (vgl. mit anderer bildungssilbe Ukraina grenzland). als nom. propr. finden sich die compp. Uckermark für ukara terra mon. Germ. hist. scr. 25, 478; vgl. auch Frisch dtsch-lat. wb. (1741) 398c. —

Uckermärker, m. bewohner der Uckermark, auch für den dort gebauten tabak.

-marck= Grenze.

Bei Ucker scheint man sich nicht sicher zu sein woher bzw. was die genaue Bt. ist.

Uckermarck:

Der Name Uckermark kommt von dem slawischen Stamm der Ukranen, die zwischen dem 7. und 12. Jhdt. die Gegend besiedelten. Später waren es Großgrundbesitzer .................

http://www.winni-scheibe.de/hr_reisen/uckermark.htm
http://www.uckermark-erleben.de/land_leute/geschichte/index.php
http://www.reiserat.de/reisen_deutschland/uckermark/uckermark.htm

Die Namen U(C)KER(T) od. Ü(c)kert sollen auch Formen des Rufnamens Autogart sein bzw. sich daraus entwickelt haben (ahd. òt, as. Òd= Besitz).

Mich pers. überzeugt dies Aussage allerdings nicht!!

User offline. Last seen 6 Jahre 10 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.02.2011
Beiträge: 13

Dann nochmals recht vielen Dank!, Fazit also..keiner hat so wirklich einen Plan..Viele Vorschläge aber nichts wo man sagen könnte das ist es..ich meine das es mit allen anderen Sachen in Kontext mit Ucker- steht ist doch außer Frage oder..Sei es der Fluss, Gebiete und etwaige Ukranen die alt her Ukrer geschrieben worden, einschließlich der anderen aufgezählten Sachen..