Woher kommt mein Familienname Deparade?

8 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Hallo!

Vielleicht könnt ihr mir helfen und mir sagen wo mein Nachname, Deparade, herkommt, hab shcon ne Weile im Internet gesurft und nichts gefunden.

Ich hoffe auf Antwort. Danke :D

MfG Jan
P.S. Ihr könnt mir auch ne Mail an eval(unescape('%64%6f%63%75%6d%65%6e%74%2e%77%72%69%74%65%28%27%3c%61%20%68%72%65%66%3d%22%6d%61%69%6c%74%6f%3a%44%69%6c%64%61%70%70%40%77%65%62%2e%64%65%22%3e%44%69%6c%64%61%70%70%40%77%65%62%2e%64%65%3c%2f%61%3e%27%29%3b')) schreiben

User offline. Last seen 7 Jahre 18 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

schon ein etwas älterer Eintrag.

Der FN ist auschließlich in Sachsen zu finden. Frühester Eintrag 1750.

Johann Heinrich Deparade Compact Disc #126 Pin #2156605
Birth: abt 1750 Place: Gutenberg,Saalkreis,Sachsen,Germany
Death: abt 1820 Place: Gutenberg,Saalkreis,Sachsen,Germany
Marriage(s):
Spouse: Sophie Eleonore Creutzmann Disc #126 Pin #2156604
Marriage: abt 1780 Place: Gutenberg,Saalkreis,Sachsen,Germany

Vielleicht französisch? :?

Gruß
Dinomaus28

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
das sagen die Franzosen zum Namen Parade:

Parade Surtout porté dans le Périgord et le Limousin, le nom désigne celui qui est originaire d'une localité appelée (la) Parade. Sens du toponyme : enceinte fortifiée (latin parata = protégée).

Also eine Herkunft aus einer Verschanzung, einer verstärkten Einfriedung.

Beate

User offline. Last seen 12 Jahre 49 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Franz. Abkunft ist bei Deparade wahrscheinlich. Klingt sehr nach Herkunftsname (Zusammensetzung mit de = "von"). Es gibt in Südfrankreich z.B. einen Ort La Parade. Oder eben ein Örtlichkeitsname, von einer sonstigen befestigten Anlage abgeleitet.

User offline. Last seen 13 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.02.2007
Beiträge: 1

Hallo Jan,
ich bin auch ein Deparade und in Halle/Saale geboren (das ist ja das größte Deparadenest von Deutschland) und ich hatte mich auch lange Zeit mit meiner Herkunft beschäftigt. Es sieht so aus wie es hier in einem Beitrag von Daniel Deparade steht: die Deparades stammen nicht von den Franzosen ab sondern von den Spaniern!!!
Ich zitiere:

wen es interessiert - (Die nachfolgenden Zeilen stammen auszugweise aus einem Zeitungsartikel von 1997 einer Halleschen Lokalzeitung; möglicherweise die MZ; den Artikel schrieb Frau Jana Schulze): "... Klaus Rumpold, Hallenser Genealoge, beschäftigt sich seit 30 Jahren mit dem Stammbaum der Deparades. Seine Großmutter war eine geborene Deparade. Rumpold geht davon aus, daß sich allein 1700 Deparades in Halle finden lassen. Durch eine Hochrechnung ergibt sich für ihn eine Zahl von 8000 direkten Nachfahren der Familie auf der ganzen Welt. ....... Und mit einer Annahme wurde beim Familientreffen (fand 1997 statt) gründlich aufgeräumt. Die Deparades stammen nicht, wie lange zuvor angenommen, von den Franzosen ab. Forschungen in den Militärarchiven im spanischen Simancas dokumentieren, daß dort zahlreiche de Parades verzeichnet sind. Diese spanischen Quellen ließen sich bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen. Wenn es nun gelänge, zwischen dem in Halle im 17.Jahrhundert mit der Oppiner Pfarrerstochter Dorothea Sachse getrauten Johann Baptista de Parade (einem aus dem damals spanisch besetzten Neapel in Deutschland eingewanderten spanischen Leutnant) einen Zusammenhang mit den spanischen de Paradas zu finden, würde die Forschung um ein großes Stück vorwärts gebracht werden....
Denn heute verliert sich die Spur der Familie um etwa 1580. Bekannt sei jedoch, daß die Ur-de Parades vier Söhne hatten.....

PS: Ebenfalls große Verdienste in der Ahnenforschung der Familie Deparade hat neben Herrn Rumpold Herr Dr. Klaus Deparade aus Gehrden bei Hannover!

Ich hoffe Dir weitergeholfen zu haben, aber nicht traurig sein die Spanier hatten damals auch jede Menge Adelige zu verzeichnen und ich denke mal dass unser Name aus dem Adel stammt.

Gruß Altstar.

Beigetreten: 10.09.2007
Beiträge: 3

Liebe de Parade, Parade, Deparade:
Ich bin gerade dabei, alle Funde aus den Archiven systematisch zusammenzutragen und zu dokumentieren. Wer spezeille Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden. Der Ursprung der Familie ist 14.1.1645 die Vermählung des Leutnants Johann Baptista de Parade (eigentlich: de
Parada) mit Dorothea Sachse aus Oppin in der Marktkirche zu Halle/Saale.
Daraus gingen 4 Söhne hervor. Die (richtige) Schreibweise des Namens war damals "de Parada", ab etwa 1660 dann "de Parade" und ab etwa 1720 Deparade, aber auch "nur" Parade, auch mal ein "B" statt ein "P".
Ich vermute (!), daß Johann Baptista ein Teilnehmer der (2.) Schlacht bei
Breitenfeld (Leipzig) oder - noch wahrscheinlicher! - der Schlacht bei Tuttlingen (Nov. 1643) war. Das erforsche ich gerade...
Dr. Klaus DeParade, Waldstr. 19, 30989 Gehrden, Tel./Fax: 05108-2469,
E-Mail:kappa@deParade-Consulting.de

User offline. Last seen 12 Jahre 42 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 20.09.2007
Beiträge: 1

tach auch ich bin auch ein deparade
nach meine wissen soll der name ursprünglich aus spanien kommen und im ursprung desperado heißen ich lasse mich aber auch eien besseren beleren

Beigetreten: 10.09.2007
Beiträge: 3

Liebe Parades, Deparades, de Parades etc.,
wie schon mal angeboten, können Sie/Könnt Ihr Euch gerne an mich wenden. Aber bitte nicht so einen ...... wie daß der Name von desperado
(= der Verzweifelte) abgeleitet sei. Ich kenne bisher keinen Namensvetter,
der von einem anderen Vorfahren als vom (spanischen) Leutnant Johann
Baptista de Parada (aus dem damals spanischen Neapel) abstammt. Der
heiratete am 14.1.1645 in Halle/Saale in der Marktkirche "Unser lieben Frauen" die Pastorentochter Dorothea Sachse aus Oppin (bei Halle) und
beide hatten vier (4) Söhne und 28 Enkelkinder. Alle Parade, de Parade,
DeParade etc. leiten sich von diesen ab und verstreuten sich mit den Jahren über die benachbarten Dörfer immer mehr, so daß es in den Telefonbüchern kaum einen Ort um Halle herum gibt, in dem keine DeParade etc. auftauchen. Richtig ist allerdings, daß es in Südfrankreich (Arles) auch "de Parade" gibt - die sich bis zu den Kreuzzügen (!!) zurück
verfolgen lassen (da hießen sie noch "de L´Estang", nannten sich danach aber "de L´Estang-de Parade"). Soweit bisher bekannt, haben wir
"deutschen" deParade aber nichts damit zu tun - obwohl, ganz früher war auch Südfrankreich spanisch, so daß es theoretisch da schon eine Verbindung geben könnte. Aber das liegt so weit zurück, daß man das mit unseren heutigen Kenntnissen nicht aufklären kann. In Madrid gibt es mehrere "de Parada", mit denen ich seit 1973 sehr enge freundschaftliche Kontakte pflege und regelmäßig besuche. Auch war ich im spanischen Generalarchiv in Simancas, wo etliche "de Parada" dokumentiert sind (auch welche in Neapel!), aber leider "paßt" von denen keiner zu "unserem" Johann Baptista. Also: Weiter forschen... Wie schon mal berichtet, arbeite ich an einer Dokumentation aller bisher bekannten Quellen und Funde zum Ursprung unserer Familie und will das dann drucken/vervielfältigen lassen,
das gebe ich dann gern an alle Interessierten Parade/deParade etc. weiter!
Dr. Klaus DeParade, Waldstr. 19, 30989 Gehrden, Tel./Fax: 05108-2469
Mail: eval(unescape('%64%6f%63%75%6d%65%6e%74%2e%77%72%69%74%65%28%27%3c%61%20%68%72%65%66%3d%22%6d%61%69%6c%74%6f%3a%6b%61%70%70%61%40%64%65%50%61%72%61%64%65%2d%43%6f%6e%73%75%6c%74%69%6e%67%2e%64%65%22%3e%6b%61%70%70%61%40%64%65%50%61%72%61%64%65%2d%43%6f%6e%73%75%6c%74%69%6e%67%2e%64%65%3c%2f%61%3e%27%29%3b'))
[/b]

Beigetreten: 10.09.2007
Beiträge: 3

Das "de" ist ein schlichtes spanisches (auch französisches) "von". Daß es ab ca. 1720/1730 eingedeutscht "Deparade" geschrieben wurde, ändert daran nichts. Parade hat immer die Bedeutung "Anhalten" (= parieren), z.B. beim Reiten (Parade), beim Fechten (Parade), beim Militär (Parade) usw. das ist eindeutig. Auch wenn es etwas seltsam klingen mag (und das auch
noch bei unsererm sachsen-anhaltischen Ursprung!), am besten läßt sich
"de Parade" mit "von Anhalt" übersetzen. Zufall?? Vermutlich ja...
Dr. Klaus DeParade, Waldstr. 19, 30989 Gehrden, Tel/Fax: 05108-2469
Mail: eval(unescape('%64%6f%63%75%6d%65%6e%74%2e%77%72%69%74%65%28%27%3c%61%20%68%72%65%66%3d%22%6d%61%69%6c%74%6f%3a%6b%61%70%70%61%40%64%65%50%61%72%61%64%65%2d%43%6f%6e%73%75%6c%74%69%6e%67%2e%64%65%22%3e%6b%61%70%70%61%40%64%65%50%61%72%61%64%65%2d%43%6f%6e%73%75%6c%74%69%6e%67%2e%64%65%3c%2f%61%3e%27%29%3b'))