Albin

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Beigetreten: 16.02.2009
Beiträge: 1

Ich konnte bisher auf die Frage "Woher kommt eigentlich dein Nachname "Albin"?" keine Antwort geben. Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen!?

Neben der Wortherkunft interessiert mich aber vor allem die Region aus der der Name "Albin" ursprünglich kommt.

Interessant finde ich natürlich auch, dass der Name gleichzeitig ein Familien- und Vorname ist. Weiss jemand wie es dazu gekommen ist?

Danke schon mal im Vorraus

User offline. Last seen 4 Jahre 39 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.12.2008
Beiträge: 94

Ostpreußen wäre eine Möglichkeit:

http://www.kartei-quassowski.de.vu/

http://www.online-ofb.de/famlist.php?ofb=memelland&b=A&lang=de&modus=

Also litauisch, mit abgefallener Endung -as: das geht über die Stufe ALBINS, die ja auch im Memelland belegt ist.

http://www.thelithuanians.com/names/name2a.html

Albinas [POST 129] (2) from Latin, short form Albas; dialect Albinas Eastern and Western Auskštaičių, Albynas,Elbas, Elbys Western Lithuania (Mažosios Lietuvos), Elbinas Western Aukštaičių, Elbynas Žemaičių (Laukuva), Alba, Albė, Albis Western Aukštaičių (Jurbarkas), Albė, Albis Southern Žemaičių; from the Latin Albinus: Latin word albus "baltas;

Da hier eine Entwicklung aus dem Lateinischen vorliegt, dürfte der Name auch in anderen Ländern auftauchen, in Frankreich vielleicht.
Mons

User offline. Last seen 1 Woche 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4581

mulhollanddriver wrote:Ich konnte bisher auf die Frage "Woher kommt eigentlich dein Nachname "Albin"?" keine Antwort geben. Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen!?

Neben der Wortherkunft interessiert mich aber vor allem die Region aus der der Name "Albin" ursprünglich kommt.

Interessant finde ich natürlich auch, dass der Name gleichzeitig ein Familien- und Vorname ist. Weiss jemand wie es dazu gekommen ist?

Danke schon mal im Vorraus

Hallo,

1.Die Ruf-und Fam. Nam. Albin auch Albien gehen auf den "alten" deutschen Rufnamen ALBWIN, zurück. Zu/von ahd. alb= "Elf, Naturgeist und ahd. wini= Freund.

Die "die genaue Region" aus der der Namen "stammt" bzw. entstanden ist zu bestimmen ist unmöglich.

In der "heutigen Zeit" sind 146 Einträge verz. (in Deutschland, und sieben in Österr.) Die meisten Albins in/im Landkreis Spree-Neisse. (BB)

2. Albin, Albinus: herkunft Lat. Ursprünglich ein römischer Beiname. Zu/von lat. albus= "weiss". (nicht mit SICHERHEIT geklärt!)

Das Hauptverbreitungszentren "sind" jedoch Oberitalien und Frankreich. Im Alträtromanischen sehr dicht belegt.

Beleg: z.B. St. Aubin von Angers (550).

Auch in/aus der CH finden sich Belege des Namens (als Fam. Nam.) ca. ab dem 11Jh.) Frakr. z.B. ca. ab dem 11 Jh.

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
wenn aus Ostpreußen, dann von prußisch Albien. Dann würde der Name auf eine Kultstätte deuten und etwas Bejahendes ausdrücken.

* http://www.onomastik.com/forum/about2313.html

Beate