Endung von Ortsnamen auf "billig"

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 8 Jahre 15 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 03.08.2011
Beiträge: 1

Hallo,

hier in der Gegend (Trier/Luxemburg) gibt es eine Reihe von Orten, deren Namen auf "billig" enden, z.B. Wasserbillig, Oberbillig, Welschbillig, Waldbillig.

Weiß jemand, welche Bedeutung die Endung "billig" hat?

Danke schon jetzt für eure Hinweise!

Umbiculus

User offline. Last seen 2 Tage 4 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4556

Umbiculus wrote:Hallo,

hier in der Gegend (Trier/Luxemburg) gibt es eine Reihe von Orten, deren Namen auf "billig" enden, z.B. Wasserbillig, Oberbillig, Welschbillig, Waldbillig.

Weiß jemand, welche Bedeutung die Endung "billig" hat?

Danke schon jetzt für eure Hinweise!

Umbiculus

Hallo,

Die Römern nannten den Ort Biliacum und davon leitet sich die Endung –billig bzw. –bèlleg ab.

Lat. Billiacum. Kelt.= Villiacum. Billiacum bt.= Landgut (des Billius) od. eben ganz einfach Landgut.

Wasserbillig" war schon im 1. Jahrhundert als römischer Hafen und Handelsort "Biliacum" bekannt. Vom lateinischen "Biliacum" leitet sich auch die Endung "-billig" ab………………………………….

http://www.fahrrad-tour.de/Moselradweg/Moseltal2.htm

http://www.kreuzfahrten.de/Hafen/Wasserbillig-Luxemburg-2453.html

Usw..