Kerber >> woher stammt der Name?

8 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 15 Jahre 20 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 29.08.2006
Beiträge: 2

Hallo.
Mich würde interessieren wo der Name KERBER herkommt bzw. was er für eine Bedeutung hat.
Wer hat jemand nach diesem schon mal nach diesem Namen nachgeforscht?

User offline. Last seen 8 Jahre 42 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

Kerber (Schlesien) = entrundete Form von Körber = Korbmacher

Gruß
Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 15 Jahre 8 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 29.08.2006
Beiträge: 37

MD0108 wrote:[=darkblue]Hallo.
Mich würde interessieren wo der Name KERBER herkommt bzw. was er für eine Bedeutung hat.

Der FN Kerber hat mehrere Bedeutungen.
Bevor man die Bedeutung seines persönlichen FN Kerber erforscht, sollte man klären woher der Name stammt!
Die Bedeutung eines "schlesischen Kerber" ist nicht mit der eines norddeutsche, saarländischen, bayrisch-österreichischen, oder aus einer anderen Umgebung stammenden Kerber gleichgesetzt werden. Es sei denn, diese Kerber sind aus den jeweiligen Gegenden zugezogen.

Hendrik Kutzke

User offline. Last seen 8 Jahre 42 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo H.K.

in aller erster Linie gehts hier um die Familiennamen selbst. Ich kenne nur diese Deutung. Dann liste doch bitte die Erklärungen auf, die Du zum Namen "Kerber" kennst. Welche Erklärung in diesem Fall zutrifft, kann der Fragende anhand der Möglichkeiten, wenn er denn genaueres herausfinden möchte und ihm die Deutungen nicht ausreichen, selbst erforschen. :wink:

Gruß
Dinomaus28 :roll:

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

H-K. wrote:MD0108 wrote:[=darkblue]Hallo.
Mich würde interessieren wo der Name KERBER herkommt bzw. was er für eine Bedeutung hat.

Bevor man die Bedeutung seines persönlichen FN Kerber erforscht, sollte man klären woher der Name stammt!
D

Hallo,
ich habe mal mit dem surnamenavigator gesucht und festgestellt, dass die frühesten Eintragungen in Tschechien/ Böhmen auftauchen.

Beate

User offline. Last seen 15 Jahre 8 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 29.08.2006
Beiträge: 37

Dinomaus28 wrote:Hallo H.K.

in aller erster Linie gehts hier um die Familiennamen selbst. Ich kenne nur diese Deutung. Dann liste doch bitte die Erklärungen auf, die Du zum Namen "Kerber" kennst. Welche Erklärung in diesem Fall zutrifft, kann der Fragende anhand der Möglichkeiten, wenn er denn genaueres herausfinden möchte und ihm die Deutungen nicht ausreichen, selbst erforschen. :wink:

Was du da vorschlägst ist nicht seriös.
Einen FN muss man immer in seinem Umfeld erforschen, sonst gibt es Ergebnisse die nur falsch sein können - wie man es auch oft sieht.
::roll:

Weil du es bist :wink: nenne ich dir mal 3 weiter Bedeutungen:

2.) Kerber , weitere BÜN zum Korb, z.B. Kornmesser (aus Korb als Maßangabe), Kornflechter, ...
3.) Kerber , zu Kerb, Korb mit Suffix
4.) Kerber , Beamter für diverse Steuen, Abgaben, Maße und Gewichte..
usw..

Hendrik Kutzke

User offline. Last seen 8 Jahre 42 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo Hendrik!

...ja das kann der Fragesteller ja auch, anhand der Erklärungen, die bereits in Quellen erfaßt bzw. recherchiert sind. Hier schreibt jeder, was er zu einem Namen finden kann. Wenn es mehr Infos z.b. zur Region oder zum Ursprung gibt, wird dies genannt. Nur wenn keine Antwort gegeben werden kann, wird auf Familienforschung verwiesen um damit die Bedeutung abzuklären. Das ist keinesfalls unseriös.

Gruß
Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 38 Wochen 6 Tage ago. Offline
hoch qualifiziert
Beigetreten: 12.03.2006
Beiträge: 594

@ H-K.: Du nervst!

User offline. Last seen 15 Jahre 8 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 29.08.2006
Beiträge: 37

ambrosius wrote:@ H-K.: Du nervst!
So, ist das zu kompliziert für dich?
Dann noch eine Deutung speziell für dich:
KERBER, m. einer der kerbt. STIELER 953. Von kerbe kirchweih, spielmann auf der kirchweih (CAMPE).
Q.: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. 16 Bde. [in 32 Teilbänden]. Leipzig: S. Hirzel 1854-1960

Hendrik Kutzke